Durch Sky Deutschland Fernsehen gelöste Beschwerde. | 2435 Views | 07.07.2015 | 16:05 Uhr
geschrieben von Michael Michel

Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG (Unterföhring)

Sky zieht widerrechtlich Beträge vom Konto ein

Bestell-/Kundennummer: 9247604386

Sky Deutschland bucht seit dem August 2014 Beträge von meinem Konto ab, obwohl die Bankeinzugsermächtigung widerrufen wurde. Seid Juni 2014 kann ich das gebuchte Abonnement nicht mehr nutzen.

SCHLAGWORTE

Das Abo wurde mehrere male gekündigt und die Bankeinzugsermächtigung ebenso mehrmals widerrufen.

Bisheriger Ablauf:

Juni 2013: Beauftragung Abonement Sky Komplett

Juni 2014: Meine Sky Karte funktionierte nicht mehr. Nach Rücksprache mit der Hotline wurde mir mitgeteilt, das ein neuer Receiver an mich verschickt wurde. Ich wurde gefragt, warum ich diesen nicht angenommen hatte. Ich teilte den Mitarbeitern mit, dass ich als Servicetechniker manchmal mehrere Wochen auf Montage bin, und das Paket deshalb nicht entgegennehmen konnte. Mit der Benachrictigungskarte der Post wurde mir auf dem Postamt nur gesagt, dass das Paket bereits an Sky zurückgeschickt wurde. Der Mitarbeiter an der Hotline sagte, er würde mein Anliegen weiterleiten damit ich eine neue Karte oder einen neuen Receiver bekomme.

Juli 2014: Ich hatte mehrere male bei Sky angerufen, da ich immer noch keine neue Karte bzw. Receiver hatte. Mir wurde jedes Mal gesagt, dass mein Anliegen weitergeleitet werde und ich Austausch erhalte. Desweiteren verlangte ich eine Rückerstattung der Abo Gebühren für den Zeitraum seit Juni 2014, da ich mein Abonnement mangels Karte / Receiver nicht nutzen konnte.

August 2014: Noch immer war keine neue Karte oder Receiver bei mir angekommen. Daher schickte ich per Einschreiben die alte Karte, die seit Juni 2014 nicht mehr funktionierte an Sky zurück. Im beigefügten Schreiben bat ich erneut um Rückerstattung der Abonnement Gebühren für den Zeitraum, in dem ich mein Abonnement nicht nutzen konnte. Des Weiteren setzte ich ein 14 Tages Frist für die neue Lieferung einer Karte / Receiver. In dem Schreiben kündigte ich mein Abonnement für den Fall der Nichtlieferung binnen 14 Tagen und habe außerdem meine Bankeinzugsermächtigung widerrufen.

November 2014: Trotz meines Schreiben von August und mehrerer Anrufe bei der Hotline hatte ich noch immer keine neue Karte bzw. Receiver erhalten. Trotz des Widerrufes meiner Bankeinzugsermächtigung wurden weiterhin Beträge abgebucht. Also kündigte ich mein Abonnement erneut, diesmal sowohl ordentlich fristgerecht als auch außerordentlich mit der Begründung das Sky seinen Teil des Vertrages nicht eingehalten hat, da mir keine Technik zum Empfang des Abonnements vorlag, obwohl ich mehrere Male per Telefon und in meinem Einschreiben vom November um die Zusendung gebeten hatte. Außerdem habe ich meine Bankeinzugesermächtigung mit sofortiger Wirkung erneut widerrufen.

Dezember - Mai 2015: In dieser Zeit wahr ich auf Grund längerer Krankheit mit anderem beschäftigt als mich um Sky zu kümmern. Auch wenn ich in dieser Zeit möglicherweise gerne mein bezahltes Abonnement genutzt hätte, war es mir nicht möglich, da Sky immer noch keine Karte oder Receiver an mich verschickt hatte. Die monatlichen Beträge wurden jedoch ungeachtet meines Widerrufs der Bankeinzugsermächtigung trotzdem weiterhin abgebucht.

Juni 2015: Auch in diesem Monat bucht Sky wieder Beträge ab, 73,80 EUR wurden abgebucht. Wieder nahm ich telefonisch Kontakt mit dem Kundenservice auf. Jedes mal die gleiche Leier., die ganze Geschichte von vorne erzählen.

Hier kurz umschrieben wie diese Gespräche mit dem Sky Kundenservice aussehen:

Ich erzähle was bisher passiert ist. Der Sky Mitarbeiter ruft meine Daten auf und fängt an zu lesen. Manche Mitarbeiter machen sich die Mühe und suchen die Betreffenden Dokumente raus. Mein Einschreiben mein Fax etc. manche Mitarbeiter können diese aus unbegreiflichen Gründen nicht finden, obwohl mir von anderen Mitarbeitern das Vorliegen der Dokumente bereits bestätigt wurde. So wurde mir ebenfalls mitgeteilt, dass sowohl mein Fax als auch mein Einschreiben mit einem Sky Barcode versehen im System hinterlegt sind.

Frage ich den Mitarbeiter dann, warum Sky trotz Vorliegen eines Widerrufs der Bankeinzugsermächtigung Geld von meinem Konto abbucht, herrscht meistens Stille und Ratlosigkeit. Manche Mitarbeiter bitten mich dann kurz zu warten, da sie kurz in einer anderen Abteilung oder bei einem anderen Kollegen nachfragen wollen … also werde ich auf die Warteschleife gelegt …. Was folgt dann? …. Nach kurzem Warten wird mein Gespräch beendet … und ich kann erneut anrufen und die ganze Geschichte erzählen.

Auch haben mir manche Mitarbeiter angeboten mich ins Backoffice zur Klärung der Angelegenheit zu verbinden, gerne warum nicht. Was darauf bisher folgte war wieder die Wartemusik, die dann durch Beendigung der Verbindung durch Sky getrennt wurde. Einmal hatte ich doch das Glück das ich beim Weiterverbinden zum Backoffice am anderen Ende eine Stimme hörte, jedoch unterhielt sich die Dame scheinbar mit einer Kollegin und scherzte über einen Kollege oder anderen Herren, nach ca. 20 Sekunden bemerkte Sie dann, dass ich Sie hören konnte. Die Dame sagte noch ein „Oh Scheiße“ bevor sie das Gespräch beendete.

Eine andere Variante sind die Kollegen die mir versprechen, die Angelegenheit an das Backoffice zur Klärung zu übergeben, ich würde dann spätestens am nächsten Tag Rückmeldung erhalten. Danach fragt der Mitarbeiter meine Telefon und Handy Nummer sowie Email Adresse ab. Aber obwohl diese Angaben jedes Mal korrekt im System hinterlegt sind, habe ich bis heute weder einen Anruf noch eine E-Mail noch einen Brief von besagtem Backoffice erhalten.

Interessant ist auch, das jedesmal wenn die Kollegen mir bestätigten, dass mein Widerruf der Bankeinzugsermächtigung im System vorliegt, von mir darum gebeten wurde das Sie dies nun in meinen Daten vermerken, damit die Abbuchungen im nächsten Monat ein Ende haben. Aber ungeachtet davon bucht Sky fleißig jeden Monat weiterhin ab, widerrechtlich und bewusst da mir mehrere Mitarbeiter das Vorliegen des Dokumentes mit Eingangsstempel 6.8.2014 sowie 1.11.2014 bestätigt haben.

Zusammengefasst sind 95% meiner Kontakte mit dem Kundenservice Totalausfälle ohne Lösung, mit falschen Versprechungen, Lügen und hilflos rudernden Mitarbeitern, die nichts anderes tun als mich möglichst schnell abzuwimmeln oder gar einfach das Gespräch von sich aus trennen.

Der Sky Kundenservice verdient meines Erachtens meiner Meinung nach das Prädikat schlechtester, inkompetentester und unfreundlichster Kundenservice Deutschlands.

Ich habe Sky noch einmal ein letztes Schreiben am 21.06.2015 übersendet, zusammen mit Kopien der vorausgehenden Schreiben sowie Sendeberichten und Einlieferungsbelegen.

Die kurzen Hauptfakten noch einmal zusammengefasst:

  • Kein Sky Empfang sei dem 5. Juni 2014
  • Kündigung und Widerruf der Bankeinzugsermächtigung und Rücksendung der defekten Karte am 1.8.2014. Bestätigter Eingang bei Sky am 6.8.2014.
  • Erneute Kündigung und Widerruf am 1.11.2014
  • Sky Mitarbeiter haben mir das Vorliegen der Dokumente bestätigt, dennoch bucht Sky widerrechtlich Geld von meinem Konto ab.
  • Mir wurde von Sky Mitarbeitern ebenfalls bestätigt das zwischen 6.8.2014 und 21.62015 keine neue Karte oder ein neuer Receiver an mich verschickt wurde.
  • Mein Sky Abonnement wurde außerordentlich am 14.08.2014 gekündigt, zusätzlich ebenfalls fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Meine Forderungen:

  • Rückerstattung der unrechtmäßig abgebuchten Sky Abo Gebühren zzgl. 2,7% Zinsen aus Vorteilen.
  • Rückerstattung der Abogebühren seit dem 5. Juni 2014
  • Anerkennung meiner Kündigung die Ihnen in mehrfacher Ausführung und fristgerecht zugestellt wurde.

Alle Leser dieser Bewertung möchte ich auf Grund meiner Erfahrungen mit Sky ausdrücklich warnen. Bevor Sie ein Abonnement mit Sky abschließen, rate ich Ihnen sich die zahlreichen Online Streaming Angebote wie Amazon Prime und Netflix anzusehen, da ich mein Sky Abonnement schon fast ein Jahr nicht nutzen kann, habe ich bei diese Diensten angemeldet die neben einem guten Kundenservice auch nur einen Bruchteil von Sky kosten.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG: Rückerstattung der Abogebühren seit dem 5. Juni 2014


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (3)


07.07.2015 | 21:39
von Michael Michel noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nach dem ich weiter gefühlte 50 mal beim Support angerufen hatte nahm ich Kontakt mit der Readaktion von Bild kämpft für Sie auf. Des weiteren leitete ich meine Schreiben an Bild sowie den Post hier bei Recalbox an meherere Resortleiter von PR über Business Communication etc. weiter. Scheinbar nahmen diese mein Anliegen etwas ernster da ich innerhalb weniger Stunden eine Antwort erhielt und am nächsten Tag eine Dame vom "Spezialsupport" bei mir anrief. Siehe da auf einmal wurde mir eine Rückerstattung meiner Gebühren versichert. Die Rückerstattung soll Anfang August erfolgen. Ich werde berichten ob Sky Wort gehalten hat. MfG MM


12.08.2015 | 01:30
von Michael Michel gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist gelöst


11.11.2015 | 18:37
von Emmanuel Anagho | Regelverstoß melden
Ich erlebe dieselbe Geschichte mit Sky im Moment. Ich frage mich was die beste Vorgehensweise wäre um eine schnelle Lösung zu bekommen



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Sky Deutschland Fernsehen: Kündigungsfrist
Sky Deutschland Fernsehen: Abzocke bei Sky
Sky Deutschland Fernsehen: Formulierung
Sky Deutschland Fernsehen: Clever von Sky
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: