627 Views | 29.04.2016 | 13:08 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-7229217

Jobcenter München - SBH Schwabing/Freimann (80939 München)

Rufmord durch Arbeitsvermittler/Behinderung bei der Arbeitssuche

Der Datenschutz wurde mehrfach nicht eingehalten. Mitarbeiter der Agentur für Arbeit / des JobCenters kontaktieren Dritte ohne Freigabe des Arbeitsuchenden. Zudem werden rufschädigende Nachrichten über den Jobsuchenden geschrieben, womit Arbeitsvermittler die Arbeitsaufnahme bewusst verhindern. Stellungnahme seitens der Behörde wird ignoriert. Die Entschädigungszahlung wird verweigert.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Jobcenter München - SBH Schwabing/Freimann: Lohnfortzahlung gem. Arbeitsgericht drei Monate


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


30.05.2016 | 14:56
von ReclaBoxler-7229217 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Leider hüllt sich die zuständige Person/Behörde noch immer in Schweigen. Bis heute steht die Stellungnahme aus. Zustehende Schadensersatzzahlungen werden verweigert.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: