615 Views | 28.06.2016 | 13:39 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-7256237

Umweltamt [Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis] (Fahrenbach, Mosbach)

Müll auf dem Gehweg

Ich möchte nur wissen, mit welcher Berechtigung dies Schrottmulde auf dem Gehweg vor meinem Haus steht.

Alte Autoteile Schrottkühlschränke, Radio, Fernseher und Schrott werden unter anderem von wildfremden Menschen in die vor meinem Haus aufgestellte Schrottmulde eingeworfen. Es ist meiner Meinung nach eine Unverschämtheit desjenigen der veranlasst hat die Schrottmulde auf dem Gehweg abzustellen und es ist noch viel schlimmer dass die Gemeinde der ich das gemeldet habe bis jetzt noch nicht im Stande war die Schrottmulde entfernen zu lassen. Für das Aufstellen von Containern oder Schuttmulden im öffentlichen Verkehrsraum (Gehwege sind die dem öffentlichen Fußgängerverkehr gewidmeten oder ihm tatsächlich zur Verfügung stehenden Flächen ohne Rücksicht auf ihren Ausbauzustand. Sind solche Gehwege nicht vorhanden, gelten als Gehwege die seitlichen Flächen am Rande der Fahrbahn in einer Breite von 1,5 m. Als Gehwege gelten auch Fußwege, Fußgängerzonen, verkehrsberuhigte Bereiche im Sinne von § 42 Abs. 4 a StVO und Staffeln) ist eine Genehmigung der Stadt / Gemeindeverwaltung erforderlich. Der Antrag ist grundsätzlich schriftlich zu stellen. Ein Nichteinholen der erforderlichen Genehmigung kann die Einleitung eines Bußgeldverfahrens zur Folge haben. Nur zur Erklärung, in der Nachbarschaft wird so ein Feierabend- Autoreparaturbetrieb mit hauptsächlich Reifenwechsel betrieben.

BILDER
1 reclabox beschwerde de 120586 thumb
4 Bilder

Etwas abseits auf dem Grundstück des Aufstellers könnte die Mulde auch aufgestellt wird, was meiner Meinung nach aber auch nicht zulässig ist, da in die Mulde Teile eingeworfen werden die normal als Sondermüll zu behandeln sind, Kühlschränke, Autoteile usw. Bei all diesen Beispielen handelt es sich um sogenannte „gefährliche Abfälle“, da dort Stoffe wie Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) oder Schmierstoffe austreten können, die für die Umwelt schädlich sind. Der Container ist unten offen und das Wasser läuft ungehindert in den Boden nachdem die darin befindlichen Teile von allen Schadstoffen gereinigt wurden. Nach meiner Info an das Umweltamt Neckar-Odenwald sagte man mir das alles in Ordnung ist und der Container unten geschlossen ist und kein Grundwasser verunreinigt wird. Meine Frage wo denn dann das Wasser nach den Vielen Regenfällen ist wurde nicht beantwortet. Der Container müßte nach den Unwettern voll sein, aber kein Wasser zu sehen. Lediglich an dem Gras oder Unkraut das um den Container gewachsen ist sieht man dass da nicht nur Wasser ausgelaufen ist, alles kaputt. Der Container steht seit Anfang 2015 und wurde das erste Mal im Dezember 2015 geleert. Was man in diesem Fall nicht als Notwendigkeit sondern als reine Schikane betrachten könnte.

SCHLAGWORTE

Noch eine seltsame Auffälligkeit im Zusammenhang mit dem Aufsteller der Schrottmulde ergab sich am 15.02.2016 so gegen 17:00 Uhr was Altreifen betrifft, die in großen Mengen vor der Schrottmulde gelagert wurden. Ich will niemand was unterstellen und habe auch nicht gesehen wer die Reifen verbrannt hat. Nur dass sie auf einem Wiesenstück am Waldrand verbrannt wurden. Auch so kann man alte Reifen entsorgen. In den Wald gehen, ein Feuer anmachen und die Reifen verbrennen. Ich glaubte meinen Augen nicht zu trauen und die Luft blieb mir im wahrsten Sinne des Wortes weg als der Rauch bei mir auf dem Balkon ankam und durch die geöffnete Balkontüre in mein Wohnzimmer strömte. Ich habe die Gemeinde informiert und die Gemeinde hat die Polizei angerufen die etwas später auch gekommen ist und das Feuer anscheinend dann auch gelöscht wurde. Seltsam ist das auch hier die Behörde eingeschaltet war, Gemeinde und Polizei, und auch hier noch nichts geschehen ist, da ich als Zeuge nicht befragt wurde, was in einem so schwerwiegenden Fall von Umweltverschmutzung normal wäre. Ich hätte sofort die Gewerbeaufsicht/Naturschutz anrufen sollen, da die betroffene Person sich durch Beziehungen sehr wahrscheinlich aus der Affäre gezogen hat und jetzt nicht mehr nachzuweißen ist das Altreifen verbrannt wurden. Ich werde mich deswegen aber beim Umweltamt NOK erkundigen. Das habe ich auch getan und mir wurde gesagt dass die Polizei nichts gerochen und auch nicht gesahen hat dass da Altreifen verbrannt wurden.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Umweltamt [Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis]: Entfernen des Schrottcontainers und Bodenuntersuchung


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (3)


05.07.2016 | 14:29
von ReclaBoxler-7256237 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Angelegenheit ist angeblich gerade in Bearbeitung der zuständigen. Der Schrottcontainer wurde entfernt, es regnete zu diesem Zeitpunkt, und die Strße mußte anschließend mit Bindemittel gereinigt werden
Anbgeblich soll auch die kontaminierte Erde abgetragen, entsorgt und wieder aufgefüllt werden. Das ist der momentane Stand der Dinge. Sobald alles in Ordnung ist werde die Beschwerde als gelöst melden.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Kreis


23.07.2016 | 13:30
von ReclaBoxler-7256237 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


16.08.2016 | 10:04
von ReclaBoxler-7256237 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Normaler wäre dass ein Fall für die Bildzeitung.
Was hier alles vertuscht wird, vom Landratsamt, ist unbeschreiblich. Die Gemeinde hat den Container, der unten durchgerostet war, abholen lassen. Es hat geregnet und was da zum Vorschein kam war echt erschreckend. Ich werde eine neue Beschwerde mit Bildern und Kommentaren der zuständigen Behörde schreiben.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Kreis




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: