116 Views | 12.03.2017 | 21:45 Uhr
geschrieben von Daniel

Vodafone GmbH (Düsseldorf)

Eigentlich sollte es nur ein Umzug werden

Bestell-/Kundennummer: 001924830112

Am 18.02.2017 erteilte ich Vodafone einen Auftrag zum Umzug.

SCHLAGWORTE

Ich habe derzeit einen ISDN Anschluss mit einer 16.000 Leitung.

Genau diesen wollte ich zu denselben Bedingen so übernehmen.

Kurz darauf erhielt ich einen Anruf von einem freundlichen Servicemitarbeiter. Er wollte mit mir die Daten nochmal durchgehen und wollte mir natürlich auch den ach so tollen "IP-Tarif" verkaufen. Nach einigem Hin- und Her und Nachprüfen meiner Vertragsunterlagen hat er dann selbst eingesehen, dass dieser Anschluss dann ja um einiges teurer wäre. Er gibt es weiter, dass die Kontidionen und der Anschluss übernommen werden wie gehabt.

Soweit so gut - in der Zwischenzeit habe ich einen Anschalttermin für den 08.03.2017 erhalten. Ich habe mich gefreut, dass doch alles so schnell und reibungslos klappt.

Daber habe ich leider meine Rechnung ohne Vodafone gemacht.

Am 08.03.2017 stand pünktlich der liebe Telekom Techniker vor der Tür und wollte meine Leitung anbinden. Er sah meine Hardware (u. a. Starterbox) und meinte, dass ich diese ja nun wegschmeißen kann. Auf Nachfrage sagte er mir, dass ich nun einen IP Anschluss habe. Dieser wurde von Vodafone so beauftragt. Der Techniker meinte, dass ich nicht der erste Kunde sei, wo dies passiert. Ich fragte ihn nach der Leitungskapazität vom normalen DSL. Er sagte mir, dass eine 16.000 er Leitung bei mir überhaupt kein Problem wäre.

Gut - erstmal hingenommen - bei Vodafone angerufen. Ich hätte doch meinen Anschluss gekündigt. Wann, wie und wo konnte man mir nicht sagen. Aber ich hätte doch einen neuen IP-Anschluss. Zu den Konditionen könne man mir auch nichts sagen.

Ich habe daraufhin verwiesen, dass ich die Leitung so übernehmen wollte wie sie bisher war und mir zugesichert wurde, dass dies alles kein Problem sei.

Nach langem Hin-und Her und mehreren E-Mails knickte Vodafone ein - man würde mir aus KULANZ(!) - man beachte, ich habe nie gekündigt, den alten Vertrag wieder einräumen. Ich wollte schon fast die Flasche Sekt aufmachen. Zum Glück hab ich sie noch zugelassen. Eine E-Mail von Vodafone, bestimmt mein neuer Anschalttermin für den 15.03.2017 (dieser wurde mir von der Hotline zugesichert).

BESCHWERDEN GESUCHT
Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?
Schreiben Sie Ihre Beschwerde.

Falsch gedacht - Termin 24.03.2017. Das habe ich noch geschluckt. Auf zur nächsten Seite. "Ihre Internet-Bandbreite" 2.048 kbit/s. WIE BITTE! Mein Nachbar hat auch die 16.000 Leitung und nicht zu vergessen der nette Telekom Techniker. Gleich angerufen bei Vodafone, dass muss doch ein Fehler sein. Erster Mitarbeiter, nein das ist alles so richtig und er kann nichts machen. Nochmal angerufen - ähm, ja das verstehe ich nicht. Bei mir im System steht ganz klar, dass sie eine 16.000 DSL Leitung haben können. Kurz Rücksprache gehalten - ich kann Ihnen nicht sagen warum, eigentlich geht es, aber es geht nicht. Häääää? Wie jetzt? Danach erzählte er noch was von einer Systemumstellung und ein System, was bestimmte Tarife nicht mehr abbilden lässt. Aber durch die Blume sagte er nochmal, dass eine 16.000 Leitung möglich sei. Also wieder eine E-Mail an Vodafone. Nein, Leitung geht nicht - aber wir können Ihnen einen IP Anschluss anbieten. Hin- und Her. Telefonate mit der Telekom, die auch nochmal bestätigt haben, dass meine gewünschte Bandbreite verfügbar ist.

Immer wieder von Vodafone eine Absage.

ABER - mit IP Telefonie geht die 16.000 er Bandbreite.
Ok, nach reichlich Überlegung hab ich dann gesagt, dass sie diesen Anschluss schalten sollen, aber nur zu den alten Konditionen. Das geht aber natürlich auch wieder nicht. Maximal 24 Monate - danach wird er über zehn Euro teurer.

Was soll das bitte, liebes Vodafone-Team!

Entweder mir wird mein alter Anschluss wieder geschalten zu den bisherigen Konditionen mit der 16.000 Leitung. Oder ihr gebt mir diesen IP Anschluss, woran ich eigentlich gar kein Interesse habe zu den bisherigen Konditionen.

Meine Vermutung ist, dass Euch meine 16.000 Leitung mit Telefonflat-Festnetz und 300 Inklusivminuten ins Mobilfunktnetz für nichtmal 30 Euro einfach zu günstig ist und ihr es jetzt so probiert.

Das hat nichts mit Kundenservice zu tun - sorry, da habe ich mehr von Euch erwartet.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Vodafone GmbH: Alten Anschluss mit selben Konditionen an neuer Adresse / oder Umstellung auf Eurer IP Produkt, aber zu den bisherigen Konditionen - nicht nur für 24 Monate.


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: