Von TicketTube beantwortete Beschwerde. | 357 Views | 16.03.2017 | 18:25 Uhr
geschrieben von Bernd Kalweit

TicketTube (Sankt Augustin)

Überhöhter Ticketpreis

Bestell-/Kundennummer: 00141899

Preiswucher beim Verkauf von Online Tickets für Konzerte, auch wenn diese noch im regulären Verkauf verfügbar sind

Ich habe am 16.3.2017 ein Ticket für ein Lisa Hannigan Konzert am 27.4.2017 in Berlin auf dem Internetportal www.tickettube.de/ gekauft

Preis 45,-€
Gebühr 6,90€
Total 51,90€

Dann habe ich per Mail als PDF Anhang die Karten von der Agentur TICKETS.DE zugesandt bekommen.

Preis 24,-€
Gebühr 2,40€
Gesamt 26,40€

Daraufhin habe ich bei Tickets.de geprüft, ob noch Karten zu erwerben sind. Natürlich, Karten sind verfügbar.
Ich denke, der Premium Service von Tickettube ist in diesem Fall mit 6,90€ angemessen vergütet. Von den zu viel
gezahlten 18,60€ hätte ich gern 75% zurückerstattet. Das wären dann 13,95€ Rückerstattung. Ich habe heute Nacht
im guten Glauben auf seröse Geschäftspraktiken den Preis bezahlt. So unverschämt ist mir beim Online Ticket
Kauf bisher noch von Niemandem das Fell über die Ohren geogen worden.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an TicketTube: Erstattung von 75% des überhöhten Ticketpreises, wegen AGBs abgelehnt


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
18.03.2017 | 12:20
Firmen-Antwort von: TicketTube
Abteilung: Kundenservice

Sehr geehrter Herr Kalweit,

wir haben Ihre Nachricht über Reclabox erhalten und möchten gerne dazu Stellung nehmen. Wir sind ein kommerzielles Ticketbüro, das sich auf den Wiederverkauf von Tickets von zumeist ausverkauften Konzerten und Veranstaltungen spezialisiert hat. Wie wir in unseren AGBs und den Vielgestellten Fragen auf unserer Website hinweisen, kann es dazu kommen, dass der bezahlte Ticketpreis von dem aufgedruckten Preis abweicht. Unsere Kunden können jedoch zu jedem Zeitpunkt den Originalpreis Ihrer gekauften Tickets bei uns erfragen.

Wir sind schon seit mehreren Jahren in diesem Geschäft tätig und haben uns über diese Zeit ein großes Netzwerk an Zulieferern aufgebaut. Dieses Netzwerk ermöglicht uns, bei Konzerten, welche bei den Veranstaltern ausverkauft sind, noch immer Tickets für unsere Kunden bereitzustellen. Wir sind ein Wiederverkäufer (im Gegensatz zum Veranstalter, der die Tickets druckt) und kaufen die Tickets bereits zu einem höheren Preis ein, welcher durch Angebot und Nachfrage bestimmt wird. Kurz gesagt: Je stärker ein Konzert nachgefragt wird, desto teurer werden die Tickets für uns im Einkauf.

Sollten unsere Lieferanten einmal nicht liefern können, kaufen wir auch Tickets auf anderen Plattformen oder von Privatpersonen, welches mit einem großen Aufwand verbunden ist und sich wiederum im Preis abzeichnet. Diese teils aufwendige Suche nach einem Ticket wird Ihnen jedoch somit erspart.

Aus den zuvor genannten Gründen, können wir Ihnen den Preisunterschied daher nicht erstatten.

Wir bedauern die für Sie entstandenen Unannehmlichkeiten und wünschen Ihnen trotzdem viel Spaß auf dem Konzert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr TicketTube-Team

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (1)


21.03.2017 | 19:16
von Bernd Kalweit | Regelverstoß melden
Sehr geehrte Damen und Herren von TicketTube,

ich kann mich Ihrer Argumentation nicht anschließen. Die von Ihnen beschriebene Zusatzleistiung ist mit der relativ hohen Bearbeitungsgebühr von 6,90 Euro versus 2,40 Euro abgegolten.
Wenn Sie Karten über erschwerte Wege beschaffen oder noch kurz vor Veranstaltungsbeginn besorgen und dafür in Vorleistung gehen und für diese Zusatzleistungen entsprechende Preisaufschläge verlangen mag das akzeptabel sein, nicht jedoch wenn die Karten im regulären Vertrieb noch zu erhalten sind. Und das ist nach wie vor der Fall. 100% Preisaufschlag für nichts als einer Weitervermittelung bzw. den Wiederverkauf neuer noch verfügbarer Karten ist in meinen Augen Wucher. Anders macht das Deutsche Wort Wucher kaum Sinn. So lange es natürlich dusslige Leute gibt, die darauf herinfallen ist das Ihr Geschäft. Glückwunsch! Auf Ihr Portal bin ich übrigens nur gestoßen, weil es von Google Search zuerst angeboten wurde. Ein Schelm, der Arges dabei denkt. Ich verbuche das mittlerweiler als Lehrgeld, man kann in dieser gefakten Welt nicht genug aufpassen. Ich würde jeden leichtgläubigen Kunden vor Ihnen warnen. Das ist für mein Verständnis keine seriöse Geschäftspraxis. Ich lache im Moment zwar darüber, aber lustig finde ich es eigentlich nicht, da ich um die Zustände dieser Welt weiß. Spenden wäre besser gewesen.



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: