Durch 1&1 Telecom gelöste Beschwerde. | 696 Views | 16.07.2010 | 16:56
von Harald Stahl

1&1 Telecom GmbH (Montabaur)

VDSL für Bestandskunden


Die 1&1 Internet AG betreibt seit Herbst 2009 Werbung für VDSL. Ich als Bestandskunde habe im Herbst 2009 VDSL von 1&1 erhalten wollen. Bei jeder Nachfrage wurde ich auf den nächsten Monat vertröstet. Schließlich galt das Quartal II/2010 als Termin.

SCHLAGWORTE

In der Erwartung von VDSL zu diesem Zeitpunkt habe ich den bestehenden DSL-Vertrag nicht gekündigt und bin in die "Falle" getappt. 1&1 schafft es nicht, VDSL für Bestandskunden freizuschalten. Termine werden nicht genannt. Meine fristlose Kündigung wurde in eine fristgerechte Kündigung mit Termin 03. 06. 2011 geändert.

Ein VDSL-Wechsel wurde auf "Kulanzbasis" angeboten, jedoch mit dem Zwang, den Telefonanschluss bei der Telekom zu kündigen. Damit ist die bisherige Rufnummer zwei bis vier Wochen nicht mehr vorhanden. In meinem besonderen Fall würde die Rufnummer nicht mehr vergeben, da sie nicht mehr der Standardlänge entspricht.

Eine Rufnummernportierung, wie sie durch die Bundesnetzagentur definiert ist, will 1&1 nicht durchführen. Ich werde, so wie es aussieht, noch zehn Monate auf dem Vertrag sitzen bleiben müssen. Einen VDSL-Vertrag kann ich bei der Konkurenz nicht abschließen, da 1&1 auf dem DSL-Port "sitzt".

Den Inhalt dieser Nachricht sollte jeder, der bei 1&1 als Bestandskunde und in den letzten Monaten vor Vertragsende ist, bei seinen weiteren Entscheidungen berücksichtigen. Ich wünsche keinem den gleichen Leidensweg, den Schriftwechsel, den Zeitaufwand und die Belastung der Nerven.


Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an 1&1 Telecom GmbH: Kulanzkündigung des DSL-Vertrages oder Abwicklung des VDSL-Wechsels mit Rufnummernportierung


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (3)


26.07.2010 | 19:49
von Harald Stahl #Antwort 1# | Regelverstoß melden
Mit E-Mail von 26. 07. 2010 - als Antwort auf ein Schreiben von mir mit Verweis auf ReclaBox.com teilt mir 1&1 durch Herrn G. mit:
"Meine Kollegen und ich haben uns redlich bemüht Ihnen bestmöglich und im Rahmen der Möglichkeiten von 1&1 weiterzuhelfen. Es ist keineswegs so, dass Sie als ungeliebter Bestandskunde behandelt wurden. Vielmehr haben alle an Ihrem Fall beteiligten Mitarbeiter alle Hebel in Bewegung gesetzt um Ihren Wünschen gerecht zu werden."

Zum Thema VDSL wurde mir mitgeteilt: "Bedauerlicherweise haben Sie mein Angebot nicht angenommen."

Das Angebot von 1&1 war, dass ich zwei bis vier Wochen ohne meine bisherige Rufnummer auskommen muss.
Den Hinweis der Telekom, dass ich durch eine aktive Kündigung meines Telefonanschlusses bei der Telekom, meine 20 Jahre alte Rufnummer nicht mehr erhalten werde (Ziffernzahl zu gering), hat man bei 1&1 nicht zur Kenntnis genommen.

31.07.2010 | 16:25
von Harald Stahl #Antwort 4# | Regelverstoß melden
Mit Telefonat und Bestätigungsemail vom 31. 07. 2010 hat sich 1&1 bei mir gemeldet. 1&1 hat sich nun kooperativ gezeigt. Es wurden Lösungen erarbeitet, die nun sicher stellen können, dass meine Rufnummer ohne Ausfallzeiten bzw. Rufnummerverlust portiert wird.
Das nun von 1&1 gezeigte Interesse läßt einen positiven Ausgang für mich erwarten. Ich werde das Ergebnis bis spätestens nach Ablauf einer vereinbarten Umsetzungsfrist von zwei Monaten hier mitteilen.

07.08.2010 | 10:29
von Harald Stahl gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
1&1 hat sich inzwischen kooperativ gezeigt. Wir haben nun nach insgesamt fast drei Monaten gemeinsam eine faire Lösung gefunden. Aus momentaner Sicht wird das Problem bis Ende September 2010 endgültig gelöst sein.
Lobend bezüglich ihrer Bemühungen muß ich hier ausdrücklich die 1&1-Mitarbeiterin Frau D. erwähnen.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Ihre E-Mail
Ihr Vorname Ihr Name
Melden Sie hier den Regelverstoß:
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie den Regelverstoß abschicken.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
E-Mail-Adresse des Empfängers
Ihr Name
Schreiben Sie eine Nachricht
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: