Durch Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg endgültig nicht gelöste Beschwerde. | 726 Views | 28.12.2011 | 09:57 Uhr
geschrieben von Alf Blädtner

Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V. (Hamburg)

Miserabler Umgang mit Bewerbern für Ehrenamt

Ich bin seit über 1 Jahr arbeitsunfähig geschrieben. Da mir zu Hause "die Decke auf den Kopf fällt" bewarb ich mich, natürlich mit Zustimmung der Krankenkasse, in verschiedenen Einrichtungen als ehrenamtlicher Helfer in den Bereichen Altenpflegeheime, Seniorenresidenz sowie bei der Zentralstelle "agfw" ARBEITSGEMEINSCHAFT DER FREIEN WOHLFAHRTSPFLEGE HAMBURG e. V.

SCHLAGWORTE

Da ich vor meiner Krankschreibung selbst in einem Pflegeheim gearbeitet habe, ist mir die Situation in diesen Einrichtungen sehr wohl bekannt. Aber eine Antwort von den Pflegeeinrichtungen in Bezug meiner ehrenamtlichen Bewerbung erhielt ich nicht. Wieder ein Beispiel dafür daß die Pflegebedürftigen Menschen auf´s Abstellgleis geschoben werden.

Ich finde es allerdings noch viel beschämenswerter daß die Zentralstelle "agfw" es ebenso nicht für nötig hielt mir überhaupt zu antworten. Jetzt im Januar findet in Hamburg erneut eine sogenannte Freiwilligenbörse (AKTIVOLI) statt. Ist diese Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V. überhaupt noch glaubhaft?

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V.: Eine Antwort


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (4)


28.12.2011 | 10:12
von ReclaBoxler-4717735 | Regelverstoß melden
Meine Meinung:
Solange unsere Volksvertreter sich die Taschen füllen, lügen und betrügen, sollte sich ein Interessent gut überlegen, was er macht.
Ich werde mein Amt nicht mehr fortführen.

28.12.2011 | 15:53
von ReclaBoxler-4739171 | Regelverstoß melden
Dafür gibt es doch das Sprichwort:
"Undank ist der Welten Lohn"

Das war immer schon so und daran wird sich nichts ändern.
Doch ist jeder für sich selbst verantwortlich, was er daraus macht.

04.01.2012 | 11:51
von Alf Blädtner noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Und nicht einmal dazu sind sie in der Lage! Hauptsache Fördergelder kassieren, der Rest interessiert die doch überhaupt nicht.


18.01.2012 | 13:00
von Alf Blädtner endgültig nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist endgültig nicht gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: