Startseite > Handel > Textilhändler > NKD > gelöste Beschwerde-Nr.: 45938
Durch NKD gelöste Beschwerde. | 4935 Views | 19.01.2012 | 16:26 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-7426951

NKD Vertriebs GmbH (Riegelsberg)

Kinderfeindliche unfreundliche Verkäuferin

Wir waren mit zwei kleinen Kindern und drei Erwachsenen im NKD Markt. Die kleinen (2+3 Jahre) wollten einen Luftballon. Die Verkäuferin ignorierte die Fragen der Kinder, also griff ich nach zwei Luftballons und gab sie den kleinen.

Da fing dumme Person an, mich vor anderen Kunden schlecht zu machen, mit den Worten, ist hier jetzt schon Selbstbedienung? Ich war auf 180 und habe die Person ordentlich rund gemacht. Wir haben dann unsere Sache weg gelegt und sind gegangen. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich mich beschwere und sie sagte nur, das könnte ich machen. Einen guten Tag von den Verkäuferinnen hört man nie!

Ja, der NKD-Markt. Faul, dumm und unfreundlich, das ist die Devise!

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an NKD Vertriebs GmbH: Eine persönliche Entschuldigung ggf. Abmahnung!


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
27.01.2012 | 10:37
Firmen-Antwort von: NKD Vertriebs GmbH
Abteilung: Marketing Media/PR

Sehr geehrte Kundin,

gerne erhalten Kinder in unseren Filialen Luftballons. Ein freundlicher Hinweis an unser Verkaufspersonal genügt. Die Ballons auf eigene Faust zu entfernen sehen wir kritisch. Ebenso die Art und Weise Ihres Verhaltens unserer Verkäuferin gegenüber. Ihre Wortwahl in dieser Beschwerde lässt leider jede Sachlichkeit vermissen.

Mit freundlichen Grüßen

NKD Vertriebs GmbH

Kundenservice

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (18)


19.01.2012 | 16:32
von ReclaBoxler-8687612 | Regelverstoß melden
Warum gehen Sie denn auch in solche Billigst-Läden und erwarten dann von den mies bezahlten Verkäuferinnen Freundlichkeit?

19.01.2012 | 16:43
von Alfred J. Quack | Regelverstoß melden
Da Sie die Verkäuferin als dumm bezeichnen, sollte man sie noch wegen Beleidigung anzeigen!

19.01.2012 | 17:18
von Claudia | Regelverstoß melden
Auch wenn die Verkäuferin die Fragen der Kinder nach Luftballons ignorierte, steht es Ihnen NICHT zu, in Selbst. hilfe zwei Luftballons zu nehmen, die Ihnen NICHT gehören und sie den Kindern zu geben.

Für wen halten Sie sich?

Ihr Ver-halten finde ich reichlich un-ver-schämt, arro-gant, bla-siert, ein-ge-bildet, ei-tel, über-heb-lich und selbst-herr-lich!

19.01.2012 | 17:38
von ReclaBoxler-9320330 | Regelverstoß melden
 spider monkey Claudia: Bravo! Sie sprechen/schreiben mir aus der Seele. Die ungehörige Arroganz, die von heutigen Königskunden an den Tag gelegt wird, ist wirklich schwer bzw. gar nicht zu ertragen. Woher die Überzeugung herkommt, noch im Recht zu sein ist mir schleierhaft. Null Anstand, null Benehmen, Rumpöbeln und so tun, als ob denen der Laden gehören würde und die bedauernswerte Verkäuferin wäre ihre ganz persönliche Sklavin. Mir graut es schon davor, die Kinder in ein paar Jahren zu erleben. Bei diesen Vorbildern wird nur Erschreckendes dabei rauskommen.

19.01.2012 | 17:47
von Anke | Regelverstoß melden
Eine persönliche Entschuldigung ist gefälligst von der Beschwerdeführerin / dem Beschwerdeführer gegenüber der Verkäuferin auszusprechen und die Beschwerdeführerin / der Beschwerdeführer gehört von NKD abgemahnt bzw. es müßte der Beschwerdeführerin / dem Beschwerdeführer ein Hausverbot erteilt werden!

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

20.01.2012 | 07:41
von Karl Napp
Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.01.2012 | 08:21
von Andrea | Regelverstoß melden
Elternverantwortung heißt:

Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst IHNEN obliegende PFLICHT.

Wie sieht es mit der Einhaltung IHRER Pflichten aus, wenn noch nicht mal Sie als Erwachsene / Erwachsener Recht von Unrecht unterscheiden können?

Recht auf Erziehung - Erziehung durch Recht!

20.01.2012 | 11:26
von Anne | Regelverstoß melden
Sehr geehrte Beschwerdeführerin / sehr geehrter Beschwerdeführer!

Vielleicht verstehen Sie, dass SIE nicht rechtens gehandelt und die Luftballons gestohlen haben sowie der Verkäuferin sehr unrecht getan haben, wenn ich Ihre Beschwerde etwas abwandele und es hierin um IHR Eigentum geht:

Wir waren mit zwei kleinen Kindern und drei Erwachsenen im NKD Markt. Die Kleinen (2 + 3 Jahre) wollten die Geldbörse der Beschwerdeführerin / des Beschwerdeführers.

Die Beschwerdeführerin / der Beschwerdeführer ignorierte die Fragen der Kinder nach deren Geldbörse, also griff ich nach der Geldbörse der Beschwerdeführerin / des Beschwerdeführers und gab sie den Kleinen.

Da fing diese dumme Person – also die Beschwerdeführerin / der Beschwerdeführer – an, mich vor anderen Kunden schlecht zu machen mit den Worten „Ist hier jetzt schon Selbsbedienung? “.

Ich war auf 180 und hab´ die dumme Person – also die Beschwerdeführerin / der Beschwerdeführer – ordentlich rund gemacht.

Wir haben dann unsere Sachen weg gelegt und sind gegangen. Ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich mich beschwere, weil sie sich derart wegen der ihr weggenommenen Geldbörse aufrege und sie sagte nur das könnte ich machen.

Und nun? Wie würden Sie reagieren?

Wäre es für Sie selbstverständlich, wenn ich, da Sie den Wunsch der lieben Kleinen nach IHRER Geldbörse ignorieren, meinen Kindern IHRE Geldbörse geben würde?

Merke: Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg´ auch keinem anderen zu.

20.01.2012 | 11:41
von Anne | Regelverstoß melden
 spider monkey Beobachter

Sie irren sich, wenn Sie von einer gespaltenen Persönlichkeit ausgehen. Ich nenne mich nicht "Bertha", wenn ich Anne heiße!

20.01.2012 | 14:12
von Guter Rat | Regelverstoß melden
Richtig so! Man kann gar nicht früh genug damit beginnen, den Kleinen beizubringen, dass man Sachen die man haben will! und nicht sofort bekommt, sich einfach nimmt. In ein paar Jahren können die dann dieses Prinzip schon prima selbst umsetzen. bei Jacken, Handys, Motorrollern usw. Schade, dass es noch keinen Erziehungsführerschein gibt

20.01.2012 | 17:43
von Matthias F. | Regelverstoß melden
 spider monkey Guter Rat:

1) Den Erziehungsführerschein gibt es doch. .. sehen Sie hier:
lifestyle.de.msn.com/leben/familie/die-37-gr%c3%b6%c3%9ften-erziehungsirrt%c3%bcmer?page=20

2) "Erziehungsführerschein": Hälfte der Deutschen dafür - Bericht auf
www.n-tv.de/panorama/Haelfte-der-Deutschen-dafuer-article178276.html

Zitat: ". .. spricht sich dafür aus, die Auszahlung des Kindergeldes an den Besuch von Elternkursen zu koppeln: "Nehmen die Eltern nicht teil, wird es gekürzt. Das klingt rigide, aber der Staat überweist den Familien Geld aus Steuermitteln und darf schon fragen, ob es gezielt zum Wohle der Kinder eingesetzt wird. "

27.01.2012 | 18:11
von ReclaBoxler-7426951 gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist gelöst


01.02.2012 | 17:57
von Sabine | Regelverstoß melden
Kompliment zu der Firmen-Antwort der NKD Vertriebs GmbH, Abteilung: Marketing Media/PR!

Es wurde sachlich und souverän geantwortet und darüber hinaus - was bei Arbeitgebern leider selten vorkommt - das Verhalten der Beschwerdeführerin / des Beschwerdeführers gegenüber der Mitarbeiterin zumindest als "kritisch" angesehen.

Bemerkenswert finde ich folgende Aussage, die ich auf der Seite www.shm-netzwerk.de/shm_kunde_als_koenig.html
gefunden habe.

Zitat:

"Unstrittig ist, dass die Kundenorientierung heute einer der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren ist - neben der Qualität und der Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter.

Stehen diese beiden Faktoren nun in Konkurrenz zueinander?

Müssen "kundenorientierte" Mitarbeiter sich frustrieren lassen, ihr Selbstwertgefühl und ihre Persönlichkeit täglich am Eingang des Unternehmens abgeben, über Tag ein Leben als Menschen zweiter Klasse fristen (die Kunden sind natürlich Menschen erster Klasse), um erst abends wieder mit Beginn des Feierabends in die höhere Kaste aufzusteigen?

Die Antwort ist ein klares nein. "

02.02.2012 | 16:55
Trackback
http://www.reputation-management-blog.de/2012/02/02/fund-der-w...
Hier wurde ein Artikel veröffentlicht, der sich auf diese Beschwerde bezieht mehr


17.02.2012 | 11:18
von ReclaBoxler-8913713 | Regelverstoß melden
Hallo, ich muss hier auch erst Mal sagen, das ich auch noch nie zuvor ein so unfreundlichen Markt gesehen habe wie dieser! NKD Markt, mein Sohn 2 Jahre alt kommt mit der Getränkeflasche rein, die ich bereits zu gemacht habe. Sie wies uns gleich darauf hin das Trinken und essen verboten sei, alles soweit ja auch in Ordnung, nahm ich es meinen Sohn weg, er rebbelierte laut stark und warf ein wolle aus dem Korb, fing sie an von wegen also das geht nicht. Ich räumte es doch
gleich wieder hinein. Da paar minuten später meinte sie er würde den Laden unordentlich machen, ich meinte zu Ihr ich räume es doch wieder weg, es war ein Strampler, ich fragte sie ob sie selbst keine Kinder hätte, doch meinte sie aber sie sind wohl erzogen. Ich lass mich doch nicht von jemanden so beleidigen. Ich finde es echt Frech solche Äusserungen zu machen. Mein Sohn ist 2 Jahre alt und musst die Dinge auch erst lernen, ich habe noch nie gehört das Kinder aus dem Bauch kommen und erzogen sind.

23.03.2012 | 14:13
von Fatma Sevik | Regelverstoß melden
Das gleiche ist mir auch bei nkd in münchen neuaubing passiert
die hallten nichts mit kinderfeundlichkeit und kundenservice das war das letzte mal das ich bei nkd war ich wünsche viel umsatz mit ihre unfreundliche personel

08.12.2012 | 12:16
von ReclaBoxler-9426220 | Regelverstoß melden
Hallo^^

man sollte villeicht nicht auf ein Board posten das von NKD selbst betrieben wird. Hier werden Kundenmeinungen durch eigene posts als unwirksam dargestellt indem man die Probleme Ihrer Angestellten abwendet um diese dann auf den Kunden zu wälzen. man sieht dies an Zeiten der posts und auch an anderen Sachen. Einfach NKD meiden. Firmen mit solchen Philosophien werden in Zukunft sehen wo das hin führt.

MfG

lasst EUCH ja NICHT unterkriegen xDD

22.12.2012 | 21:03
von ReclaBoxler-8016836 | Regelverstoß melden
Unfreundliche Bedienung

Der Service in dieser Filiale NKD Karlsfeld ist katastrophal schlecht. Es ist eine absolute Sauerei, wie die Mitarbeiter sich verhalten.
Mit Reinigungsgeräten wird dem Kunden über die Füße gefahren, auf Fragen nach dem Standort von Produkten gibt es keine Antwort, die Kunden werden um Punkt 19:00 Uhr aus dem Geschäft geworfen. Am liebsten würden die Mitarbeiter die Kunden wohl bei Geschäftsschluss mit Gewalt rausprügeln. Die Freundlichkeit ist unterirdisch. Der Tonfall ist eher für eine Kaserne als für einen Supermarkt geeignet. Selbst den Kassiererinnen kommt beim Bezahlen noch nicht einmal ein "Danke" oder "Auf Wiedersehen" über die Lippen. Diese Filiale NKD Karlsfeld sollte man meiden. Überhaupt nicht empfehlenswert.
Heute am 22.12.12 nach der Arbeit um 18:50 Uhr wollte ich noch letzte Weihnachtsgeschenke besorgen. Ich war in wunderbarer weihnachtlichen Stimmung, leider es ist am Abend wegen Besuch der NKD-Filiale im Karlsfeld zur Horror geworden. Die Damme die mich bediente hat mich aus dem Laden raus geworfen nur weil ich die Ware nicht aufgeräumt habe. Es ist auch bedauernd, dass mir die Kassenbedienung ihren Namen trotz mehrmaliger Nachfrage nicht nennen wollte. Zusätzlich wurde mir mich Hausverbot gedroht.
Wie weit muss es kommen, dass Kunden sich schriftlich an die NKD-Leitung entsetzt beschweren müssen? So bleibt die Filiale immer leer und kundenfrei.
Mit Freundlichen Grüßen aus Karlsfeld



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: