1657 Views | 01.06.2012 | 15:30
von ReclaBoxler-2543291

HypoVereinsbank (Hamburg)

Dispo nach fast 30 Jahren gestrichen


Ich habe noch immer das erste Girokonto - sprich, ich bin seit fast 30 Jahren bei der HypoVereinsbank Kundin.

Jetzt bekam ich einen Brief mit der Mitteilung, dass man mir den Dispo komplett streichen wird, da keine regelmäßigen Gehaltszahlungen eingehen. Als Freiberuflerin ist das nicht weiter überraschend.

Es ist auch okay, dass es der Bank auffällt, aber komplett und ohne vorherigen Kontakt den Dispo streichen? Das nenne ich mal Kundenbindung. Man hätte ja z. B. von mir einen Nachweis, wie Steuererklärungen, für meine Einkünfte erbitten können. Da wars für mich mit dieser Bank.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an HypoVereinsbank: Stellungnahme


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (9)


01.06.2012 | 16:15
von ReclaBoxler-5317735 | Regelverstoß melden
Nehmen sie es locker. Bei der Sparda Bank München läuft das sogar ohne Brief oder Hinweis. Da steht auf einmal Dispo 0 EUR auf dem Kontoauszug. Aber damit kann ich leben. Wer braucht denn diese Knallschoten von der Bank. Ich nicht!

Kleines Beispiel

www.welt.de/finanzen/article106384189/Festgeld-fuer-Rentner-mit-Laufzeit-bis-2999.html

01.06.2012 | 16:23
von X. 99 | Regelverstoß melden
Das ist ein normaler und maschineller Prozess. Da sitzt kein Mensch hinter einem Computer und guckt in alle Konten ob die auch brav Gehalt bekommen und entscheidet dann aus dem Bauch heraus. Ihre Geschäfte scheinen nicht zu laufen und die Bank sichert sich ab. Vermutlich zu recht, denn sie scheinen den Dispo ja zu brauchen. Und sie können zu jeder anderen Bank wechseln, die werden ihnen GENAUSO den Dispo nicht geben und wenn doch, wird das mit sicherheit nur bis zum ersten Schufaeintrag halten.

 spider monkey ReclaBoxler-5317735
Was hat das bitte mit einem Dispo zutun?

01.06.2012 | 16:32
von ReclaBoxler-5317735 | Regelverstoß melden
 spider monkey X. 99

Nur mit dem geistigen Horizont dieser Leute!
Ach ja Computer-Programme entwickeln sich nicht selbst, gelle!

01.06.2012 | 17:09
von X. 99 | Regelverstoß melden
Das nicht aber es gibt klare Regeln und an die hält sich zu ziemlich jede Bank!
Warum denken also einige Menschen immer wieder, dass sie anders als andere behandelt werden sollen. Kein Einkommen, kein Dispo, ganz einfach!

01.06.2012 | 22:56
von ReclaBoxler-9572522 | Regelverstoß melden
Quatsch, X. 99.

Es liegt daran, dass sich "Banker" lieber an der Börse versuchen und verzocken anstatt sich mit den Menschen zu beschäftigen, die letztendlich ihr Gehalt zahlen.

Ich bin auch Freiberufler und hatte ähnliche Probleme mit der bank, bei der ich seit fast 20 Jahren Kunde war. Die Probleme gingen aber erst da los, als die kleine Provinzbank von der großen City-Bank geschluckt wurde.
Die Bayer. Hypo- und Vereinsbank (die ist wohl gemeint? ) wurde auch geschluckt - von der italienischen Unicredit, die sich gerade auch zum Penny-Stock entwickelt.

Auf ihrer Homepage meiner Problembank haben sie noch groß mit iherer Verbundenheit zu den Freiberuflern geworben. Aber ein 5-fach abgesichertes Hypothekendarlehn wollten sie mir nicht geben. Der Sachgebietsleiter war für mich nicht zu sprechen. Das habe ich mal dem Vorstandsvorsitzenden in der zentrale mitgeteilt. Plötzlich rief mich der Sachgebietsleiter an und meinte, das wäre doch alles nur ein Mißverständnis gewesen. Selbstverständlich bekäme ich den Kredit. Den wollte ich nicht mehr. Und auch keine weitere Geschäftsbeziehung.
Ich bin dann wieder zu einer ländlichen VR-Bank. Da gibt es noch Menschen, die mit Menschen sprechen.
Geiz ist geil - aber das ist es nicht alleine. Auch der Service ist ein oft unterschätzter Mehrwert.

An den BF:
Suchen Sie sich eine regionale Filialbank und wählen Sie nach dem Symphatiefaktor für den Sachbearbeiter. Sch. auf die paar Euro Kontoführungsgebühren.

02.06.2012 | 16:27
von ReclaBoxler-5432971 | Regelverstoß melden
Habe ein postbank konto und auf diesem seit jahren keinen relemäßigen geldeingang, aber immernoch 600 euro dispo

13.06.2012 | 22:33
von ReclaBoxler-5815636 | Regelverstoß melden
Mir (57J) und meinem Mann (66J) hat die Hypo Real Estate das ganze Leben ruiniert. Dez. 2011 wurde meinem Mann von heute auf morgen das Kontokorrentkonto gekündigt (1930€ Rente) Ich arbeite als Freiberufler
auf Provisionsbasis (damals ca. 2800-3000 netto) Das Konto sollte von 9500. € (Überziehungsrahmen 12000€) innerhalb von 14 Tagen auf 0€ abgebaut werden. Ich hatte wegen eines bis 8.2011 bestehenden Ladengeschäftes mit unterschrieben. 1Tag später wurde mir meinAus Versehen wurde meine Provision ebenfallst bei der Hypo bestehendes Konto ebenfalls mit sofortiger
Wirkung gekündigt und die Überziehung ebenfalls sofort eingefordert. Bis dahin war alles im grünen Bereich, plötzlich sollten wir innerhalb weniger Tage beide Konten ausgleichen. Mit meiner Kündigung hatten sie in der sog. Clearingstelle in Leipzig gewartet, bis meine Provision eingegangen war (3700€) die wurden gleich beschlagnahmt. Als ich in Leipzig anrief, teilte man mir mit, dass es sie nicht interessiere, ob wir das Geld zum Lebensunterhalt brauchen, sie hätten entschieden, unsere Konten auf 0 zu stellen. Mein Filialleiter der Hypo in München war plötzlich weder per mail, Fax, noch Telefon oder Handy mehr erreichbar, ein Kundentermin bei ihm in der Filiale wurde mir verweigert. Unter Angabe der Daten einer Bekannten und deren Namen bekam ich dann doch noch einen Termin, zu dem ich mit meinem Wirtschaftsberater
ging. Mein Filialleiter zitierte uns sofort in sein Besprechungszimmer und sagte, dass ihm die Hände gebunden seien, dass er mit mir keinerlei Kontakt mehr haben dürfe, dass durch die Fusion mit den Italienern sie selbst kaum noch ihre Kunden schützen könnten und nichts mehr zu sagen hätten, die Leipziger dürften nie erfahren, dass ich da war und er mich empfangen hätte, sogar die Telefonate der Bankmitarbeiter würden abgehört. Kunden, die keine regelmässigen Einnamen vorweisen könnten, würden für einen gewissen
%Satz der Forderung an ein ebenfalls italienisches Inkassounternehmen verkauft. Dummerweise, durch eine Unachtsamkeit, wurde 2 Mon. später meine Provision nochmals an die Hypo überwiesen, ebenfalls einbehalten. Dieser Verlust hat uns ruiniert. Bis Februar konnten wir alle Kosten regelmässig begleichen, jetzt herrscht das totale Chaos. Heute kam die Post der Hypo, wenn ich bis 25.6.2012 nicht beide Konten auf 0 gefahren hätte, würden sie mich vor Gericht ziehen und ein Inkassounternehmen einschalten, die Konten wurden beide von Ihnen gekündigt. Ohne Verschulden können wir jetzt wahrscheinlich Privatinsolvenz anmelden und werden an den sozialen Abgrund gestellt.

15.06.2012 | 19:56
von Maitre | Regelverstoß melden
"Bis Februar konnten wir alle Kosten regelmässig begleichen, jetzt herrscht das totale Chaos. "

. ahja, und weil alles lief war das Konto um fast 10.000 Euro im Minus. wie dumm kann man denn sein so etwas noch als normal darzustellen?

16.06.2012 | 02:58
von ReclaBoxler-9683617 | Regelverstoß melden
Kannst du lesen? Für einen Laden, den wir jahrelang hatten, sind 10000€ anfallende Kosten pro Mon.



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Ihre E-Mail
Ihr Vorname Ihr Name
Melden Sie hier den Regelverstoß:
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie den Regelverstoß abschicken.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
E-Mail-Adresse des Empfängers
Ihr Name
Schreiben Sie eine Nachricht
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: