Durch Barmer GEK endgültig nicht gelöste Beschwerde. | 425 Views | 15.12.2017 | 21:04 Uhr
geschrieben von Peter Grau

Barmer GEK (Berlin)

Sehr schlechter Kundenservice online

Die Barmer gibt sich Kunden ggü. als besonders Servicefreundlich. Im Onlineportal könnte man alle Anfragen etc. "bequem erledigen". Hat der Kunde erst mal die durch überzogene Sicherheitshysterie gesetzten Barrieren umschifft, wobei sich der online firme Benutzer wundert, wie älte und betagte Versicherte das schaffen sollen.

Ich hatte per E-Mail das Lastschriftmandat gekündigt, und bekam wenige Tage die Einzugsankündigung der jährlichen Zuzahlungsbeiträge. Nachdem ich in dieser Sache persönlich in der Krefelder Geschäftsstelle vorsprach, wurde der Einzug ausgesetzt, da Einzahlung durch mich Anfang Januar '18 verwinbart wurde. Was passierte: zwei Tage später bekam ich die Nachricht über den Lastschrifteinzug am 02.01.2018.

Also da komme ich mir doch voll veräppelt vor! Wozu dieses Onlineangebot mit "Direktem Draht zu meiner Krankenkasse? Das ist schlichtweg Müll.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Barmer GEK: Antworten bei Mailkontakttierung.


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (3)


24.12.2017 | 03:59
von Peter Grau noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Wenn sich von denen keiner meldet, oder ich mal eine Bestätigung für meine Kündigung des Lastschriftsmandat bekäme, solange bleibt die Beschwerde bestehen. Die Barmer Mitarbeiter halten sich wohl für überlegen ihren Kunden ggü.! Es wird Zeit, dass sich in Deutschland mal wieder der Gedanke des Dienst am Kunden ausbreitet!


28.01.2018 | 11:47
von Peter Grau endgültig nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Barmer Verwaltung hat es nach -zig Mails und schriftlicher Kündigung des Lastschriftverfahrens nichtfertig gebracht, mir eine winzige Bestätigung zu kommen zu lassen. Diese Riesenkrankenkasse, die einen Verwaltungsapparat hat, der min. 30% der Beiträge verbraucht, die dann den Beitragszahlern an Leistungen entgehen, und die auf Ihrer Website und in der inakzeptablen Warteschlange am Festnetztelefon mit Kundenserviceattributen wirbt wie Bequemlichkeit und ZuverLÄSSIGkeit, wird ihren eigenen Leitlinien nicht gerecht! Natürlich ist es einfacher und günstiger, wenig bis gar nichts umzusetzen, aber dem Zeitgeist gemäß hohle Versprechen in die Luft zu setzen. Aber das habe ich bei der Techniker schon erlebt, sobald die groß werden, hat der Beitragszahler das Nachsehen. Kein Wunder, wenn die PKVen Zuwächse zu verzeichnen haben.


03.11.2018 | 17:30
von Peter Grau | Regelverstoß melden
Alles beim Alten! Kritikresistente Großkonzerne sind ein Fall für den "Spahn im Auge! "



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!