Durch MeinMetzger endgültig nicht gelöste Beschwerde. | 224 Views | 22.07.2019 | 08:04 Uhr
geschrieben von Manfred Hüfner

MeinMetzger (Bad Orb)

Nicht empfehlenswert

Am Montag bestellte ich mir ein Porterhouse-Steak für 43,78€ mit dem Liefertermin für Freitag.

SCHLAGWORTE

Die Lieferung kam weder Freitag noch Samstag. Eine E-Mail von MeinMetzger.de: Selbst Schuld, ich hätte per Express liefern lassen sollen! Hallo – ich hatte einen festen Liefertermin ausgemacht!

Die Frage, welche Temperatur das Fleisch noch haben darf, wenn es am Montag geliefert wird, wurde natürlich nicht beantwortet! Lt. „W.“ hatte sein Fleisch schon nach 48 Std. eine Temperatur von 11,5°C. Ich denke, dass mein Fleisch bei dieser Wetterlage und 4 Tagen Verspätung nicht mehr hätte gebraten werden müssen. Die Kerntemperatur darf beim Transport 7°C nicht übersteigen. Eine Annahme am Montag hatte ich somit verweigert.

Prompt kam eine E-Mail von MeinMetzger.de mit Hinweisen auf die Rechtslage!

Das Schlimme dabei ist, die Firma bekommt Recht. Nicht, weil sie Recht hat, sondern weil Rechtsanwälte (mehrere kontaktiert) zu wenig Profit darin sehen, diesen Fall zu übernehmen.

Somit kann die Firma MeinMetzger.de weiterhin angekochtes Fleisch versenden!

Ich wünsche „Guten Appetit! “

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an MeinMetzger: Erstattung des Kaufpreises


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
30.07.2019 | 11:47
Firmen-Antwort von: MeinMetzger
Abteilung: Kundenservice

Sehr geehrter Herr Hüfner,

schade, dass Sie nicht mit uns zufrieden waren. Wir haben Verständnis dafür, dass Sie Ihren Unmut kundtun möchten und danken Ihnen für Ihr Feedback, dennoch möchten wir dazu Stellung beziehen:

Grundsätzlich ist es möglich, die Lieferung zu einem späteren Zeitpunkt zu anzusetzen – wir übergeben dabei die Bestellung so in den Versand, dass sie möglichst am gewünschten Tag eintrifft, sprich: nicht zu früh, sondern mindestens zum anvisierten Liefertag. Das ist erfahrungsgemäß die Paketlaufzeit, die in den meisten auch Fällen passt. In Ihrem Fall haben wir Ihre Bestellung am Donnerstag, den 11. Juli in den Versand gegeben.

Allerdings gibt es bei den Paketdienstleistern interne Faktoren, die wir nicht beeinflussen können, sodass die Lieferung tatsächlich später als vorgesehen eintreffen kann. Das angegebene Wunschdatum dient somit der Orientierung, kann aber nicht als Garantie oder fixer Liefertermin verstanden werden.

Wenn Sie zu 100 Prozent sicher gehen möchten, dass die Bestellung ganz exakt zum angegebenen Termin geliefert wird, raten wir dazu, die Option "Expressversand" zu wählen – diesen Hinweis blenden wir im Bestellvorgang in unserem Onlineshop ein.

Wir haben Ihnen zuvor mitgeteilt, dass Sie das Paket getrost annehmen können, da wir ausreichend Kühlung und Isolation verwenden und selbst solche längeren Laufzeiten – auch bei höheren Außentemperaturen – erfahrungsgemäß kein Problem darstellen. Dies haben wir in mehreren Lagertests und Probeversänden mehrfach getestet und sichergestellt. Die E-Mail mit Ihrer Temperaturanfrage hat uns am Sonntag erreicht. Noch bevor wir Ihnen am Montag antworten konnten, haben Sie leider bereits die Annahme verweigert.

Eine Annahmeverweigerung bedeutet auch, dass das Fleisch aus lebensmittelrechtlichen Gründen ausdrücklich entsorgt werden muss und selbst dann unter gar keinen Umständen wieder verkauft werden darf, wenn es rein objektiv in Ordnung wäre. Das ist aus Verbrauchersicht einerseits nachvollziehbar, andererseits natürlich unter ethischen Gesichtspunkten unbedingt zu vermeiden – schließlich handelt es sich um kostbare Lebensmittel.

Wir sind uns sicher, dass Sie Verständnis dafür haben, dass Aussagen anderer Rezensenten zu Kerntemperaturen von vermeintlichen "11,5 °C" nach bereits 48 Stunden weder mit unseren und den Erfahrungen vieler anderer Kunden übereinstimmen, noch zweifelsfrei überprüfbar sind. Daher können diese Aussagen auch keinen adäquaten Grund darstellen, die Annahme zu verweigern, ohne zuvor überprüft zu haben, ob die Temperatur tatsächlich angestiegen ist.

Leider haben Sie wie erwähnt die Annahme am Montag verweigert und der Hinweis auf die Rechtslage diente der Klärung des Sachverhalts. In aller Kürze: Eine Annahmeverweigerung stellt keinen Widerruf im Sinne des § 355 Abs. 1 BGB dar – zumal es sich bei der Bestellung zusätzlich um eine "Sonderanfertigung“ von Lebensmitteln handelte. Mit der Annahmeverweigerung ist leider ein vermeidbarer Schaden entstanden – wir sind uns allerdings sicher, dass wir eine Lösung hätten anbieten können, mit der Sie zufrieden gewesen wären, wenn mit der Ware tatsächlich etwas nicht gestimmt hätte.

Weder Sie noch wir sind daran interessiert, Lebensmittel einfach entsorgen lassen zu müssen – dazu sind diese in vielerlei Hinsicht zu wertvoll. Und auch, wenn diese Bestellung nicht wie gewünscht abgelaufen ist, würden wir uns dennoch freuen, wenn Sie uns die Gelegenheit geben würden, Ihnen unsere Produkt- und Lieferqualität beweisen zu können und Sie in Zukunft als Kunden zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Spessart

Adolf Fries

Metzgermeister & Fleischsommelier

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (3)


22.07.2019 | 11:07
von ReclaBoxler-1026521 | Regelverstoß melden
Für eine Zivilklage brauchen Sie doch gar keinen Anwalt, denn "beim Amtsgericht kann man auch ohne Anwalt prozessieren (außer bei bestimmten Familiensachen). Dort hilft bei der Formulierung der Klage - und auch bei Schreiben im Laufe des Verfahrens wie der Erwiderung auf die Klage - eine Rechtspflegerin oder ein Rechtspfleger der Rechtsantragsstelle des Amtsgerichts kostenlos. "

30.07.2019 | 07:25
von Manfred Hüfner noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


03.08.2019 | 08:08
von Manfred Hüfner endgültig nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist endgültig nicht gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!