Von Reifenleader - TYRES INTERNATIONAL SLU beantwortete Beschwerde. | 332 Views | 01.07.2020 | 17:01 Uhr
geschrieben von Holger Slaghuis

Reifenleader - AD TYRES INTERNATIONAL SLU (Andorra la Vella)

154,78 € vom Kreditkartenkonto unerlaubt abgebucht!

Bestell-/Kundennummer: Bestellung DE-0420-08103

Ich nenne das Diebstahl! Anstatt selber die Rückführung von nicht bestellten Reifen von einer Werkstatt zu organisieren, wurde der Verkaufspreis unautorisiert von meinem Kreditkartenkonto abgebucht.

Ich habe vier Reifen bestellt, die der Werkstatt auch schnell geliefert wurden

SCHLAGWORTE

Problem: Der Lagerist kann wohl nicht bis vier zählen und hat noch zwei weitere an die Werkstatt versandt. Nun wollte Reifenleader, dass ich mich um den Rückversand kümmere. Ich habe deutlich gemacht, dass sie sich bitte selber darum kümmern mögen. Folge: Mir wurden die Reifen per Lastschrift, die ich nicht autorisiert hatte, in Rechnung gestellt.

Scheinbar gibt es bei dem Unternehmen kein deutschsprachiges Personal. Das erklärt neben den Schreibfehlern in den vor formulierten Textbausteinen auch, warum man das Unternehmen nicht anrufen kann. Reifenleader versucht nach wie vor, mich zu erpressen, den Rücktransport der ungefragt zu dem von mir genutzten Reifenservice gesandten Reifen zu organisieren.

Meiner Bank gegenüber wurde wohl behauptet, bei der nicht autorisierten Kreditkartenbelastung handele es sich um ein Abonnement. Wenn das so weitergeht, werde ich wohl um eine Anzeige wegen Kreditkartenbetrugs nicht herum kommen.

Auf Nachfrage beim Unternehmen wurde mir geschrieben, ich könne für sie ja um die Rücksendung der Reifen organisieren, dann würde man mir auch das gestohlene Geld zurückgeben!

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Reifenleader - AD TYRES INTERNATIONAL SLU: Überweisung des gestohlenen Betrags von 154,78 €


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
01.07.2020 | 17:01
Firmen-Antwort von: Reifenleader - AD TYRES INTERNATIONAL SLU
Abteilung: Online Sales

Sehr geehrter Kunde,

für die verwirrung bitten wir um Entshculdigung.

Bei Ihrer Bestellung ist leider ein Fehler aufgetreten (unser Fehler) : wir haben 2 Reifen zuviel versandt.

Wir haben Ihnen vorgeschlagen, die übrige Reifen abzuholen, hat leider bisher nicht geklappt.

Wir haben deswegen die 2 übrigen Reifen berechnet / den entsprechenden Betrag belastet.

Bitte melden Sie sich beim dem Kundendienst wieder an, um die Situation zu erklären und lösen.

MfG

Kristin, ReifenLeader.de

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (25)


01.07.2020 | 17:26
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Ich befürchte zwar, dass das wieder darauf hinaus läuft, dass ich mich darum kümmern soll, dass die Reifen von der Werkstatt zurückgeliefert werden, werde mich aber gerne noch einmal bei Reifenleader melden.

02.07.2020 | 11:20
von ReclaBoxler-2003621 | Regelverstoß melden
Die Firmenantwort ist ja wohl echt der Knaller.

"Bei Ihrer Bestellung ist leider ein Fehler aufgetreten (unser Fehler) : wir haben 2 Reifen zuviel versandt.
Wir haben Ihnen vorgeschlagen, die übrige Reifen abzuholen, hat leider bisher nicht geklappt.
Wir haben deswegen die 2 übrigen Reifen berechnet / den entsprechenden Betrag belastet. "

Heißt im Klartext:
1) Wir haben einen Fehler gemacht.
2) Wir kriegen es nicht gebacken, unseren Verpflichtungen nachzukommen, die Abholung selbst zu organisieren. (der Versand klappt aber.)
3) Und weil wir zu doof sind und unseren Fehler sogar eingestehen - berechnen wir es dem Kunden einfach mal trotzdem, auch wenn der Fehler bei uns liegt.

Ist das wahr, ernsthaft? Eine Firma postet öffentlich so offensichtlich ihr Versagen? Das ist zugegebener Betrug.

09.07.2020 | 14:40
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Wie befürchtet, hat meine Meldung beim Service keinerlei Änderung der Situation gebracht.

Ich habe ReifenLeader jetzt genügend Zeit gelassen, das gestohlene Geld zurück zu überweisen. Ich wollte ihnen Ärger mit der Polizei und den Gerichten ersparen.

Ich werde jetzt die Personen, die sich hinter den Namen Alana, Maria, Lara und Kristin verbergen. anzeigen wegen

Kreditkartenbetrugs (§ 266b StGB, Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten)
Erpressung (§ 253 StGB)
Urkundenfälschung (§267 StGB)

Ich bin entsetzt, dass in einem Unternehmen wie Reifenleader keinerlei Unrechtsbewusstsein zu finden ist.

15.07.2020 | 10:48
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Ja, genau so ist es. Ich werde jetzt das Unternehmen anzeigen. Eine genauere Beschreibung der Anzeige lässt ReclaBox offensichtlich nicht zu. Es kann sich aber sicher jeder Leser denken, welche Straftatbestände hier vorliegen.

22.07.2020 | 11:53
von Holger Slaghuis noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Beschwerde ist noch nicht gelöst, da sich das Unternehmen nach wie vor weigert, das entwendete Geld zurückzuzahlen.


30.07.2020 | 11:37
von AD Tyres International SLU

Guten Tag,

wir brauchen die Ware zurück, um eine Rückerstattung durchführn zu können.

Bitte melden Sie sich bei dem Kundendienst wieder an, um die Ware zurückzusenden.

MfG

Kristin, ReifenLeader.de



30.07.2020 | 11:37
von AD Tyres International SLU

Guten Tag,

wir brauchen die Ware zurück, um eine Rückerstattung durchführen zu können.

Bitte melden Sie sich bei dem Kundendienst wieder an, um die Ware zurückzusenden.

MfG

Kristin, ReifenLeader.de



30.07.2020 | 13:44
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Werte Kristin,

es bringt überhaupt nichts, mich immer wieder auf den Kundendienst zurückzuverweisen, wenn von dort jedes Mal die Erledigung der Angelegenheit abgelehnt wird.

Sie haben 2 Reifen unaufgefordert an die Firma Nazarenus Reifenhandel Reifen WOM in Greven geliefert. Wenn Sie die zurück haben wollen, müssen Sie sich mit diesem Unternehmen in Verbindung setzen. Mir Geld zu stehlen, um mich dann zu erpressen, die Angelegenheit für Sie zu erledigen, ist jedenfalls nicht akzeptabel. Bei umgehender Rücküberweisung des gestohlenen Betrags kann ich ggf. auf die Anzeige verzichten.

Gruß

Holger

05.08.2020 | 12:53
von Holger Slaghuis noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
ReifenLeader.de weigert sich nach wie vor, dass gestohlene Geld zurückzuzahlen


05.08.2020 | 17:32
von AD Tyres International SLU

Guten TAg,

wie schon erklärt: wir können keine Rückerstattung durchführen, wenn Sie die Ware nicht zurücksenden.

MfG

Kristin, Reifenleader.de



05.08.2020 | 17:38
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Hallo Kristin,

wie ich Ihnen schon mehrfach schrieb, kann ich die Ware nicht zurücksenden, da Sie sie nie an mich gesendet haben und ich sie auch zu keinem Zeitpunkt besessen habe oder derzeit besitze. So schwer ist das eigentlich nicht zu verstehen.

Mir ist völlig unklar, warum Sie glauben, ich könnte Ihnen etwas zusenden, was ich nicht besitze.

Ich wiederhole mich zwar aber Sie sollten

a) mir mein Geld zurücküberweisen um noch der Strafverfolgung zu entgehen und
b) sich bitte selber an die Fa. WOM wenden, der Sie die Reifen zugeschickt haben.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Holger Slaghuis

07.08.2020 | 12:44
von Timo Fiebig | Regelverstoß melden
Also diese Beschwerde zeigt glaube ich jedem, dass man bei dem Verein auf gar keinen Fall was bestellen sollte. Wie geil (und traurig) ist das denn bitte? So ein Totalversagen einer Firma sucht echt seines gleichen.

07.08.2020 | 15:56
von ReclaBoxler-1407831 | Regelverstoß melden
Die Frage ist, warum der Beschwerdeführer sich das Geld nicht über sein Kreditkartenkonto zurückholt.

07.08.2020 | 16:41
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Das ist sehr einfach zu beantworten: Die Konto führende Bank (DiBa) weigert sich, dieses zu tun. Sie könne nicht der "Schiedsrichter" der beiden Parteien sein.

08.08.2020 | 17:51
von ReclaBoxler-1407831 | Regelverstoß melden
Sie meinen sicher die ING. Da haben Sie wohl den Sachverhalt falsch dargestellt. Nicht autorisierte Kreditkartenzahlungen muss die Bank zurückholen. Ich würde noch mal anrufen, das klären und ansonsten bei der BaFin über die ING beschweren.

Gleichzeitig würde ich Strafanzeige gegen ReifenLeader wegen der nicht autorisierten Zahlung erstatten.

Um die Rückholung unerwünscht zugesandter Waren müssen Sie sich nicht kümmern. Das ist Sache von Reifenleader.

08.08.2020 | 17:52
von ReclaBoxler-1407831 | Regelverstoß melden
Noch ein Tipp:
"Ich werde jetzt die Personen, die sich hinter den Namen Alana, Maria, Lara und Kristin verbergen. anzeigen wegen"
Die Anzeige muss sich gegen die Firma, nicht gegen einzelne Mitarbeiter, richten.

09.08.2020 | 10:56
von Holger Slaghuis noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


12.08.2020 | 14:05
von Holger Slaghuis noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


12.08.2020 | 14:06
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Aktueller Stand:

Ich habe meine Kreditkarte sperren lassen und Reifenleader wie angekündigt angezeigt. Sobald ich die Eingangsbestätigung meiner Anzeige habe, kann und werde ich den unberechtigt eingezogenen Betrag rückerstatten lassen.

12.08.2020 | 15:53
von ReclaBoxler-1407831 | Regelverstoß melden
Ach herrjeh. Wie soll denn auf eine gesperrte Karte etwas zurückgebucht werden?
Wieso lässt man die Karte sperren?

12.08.2020 | 15:58
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Ganz einfach. Wenn unberechtigte Abbuchungen von einer Kreditkarte erfolgt sind, besteht die Gefahr, dass sich das wiederholt. Außerdem ist es eine Voraussetzung, damit meine Bank das Geld zurückbucht. Es muss ja nicht auf die selbe Kartennummer sein.

12.08.2020 | 17:12
von AD Tyres International SLU

Sehr geehrter Kunde,

Sie sind im Besitz der gelieferten Ware. Wir können Sie nicht erstatten, bis die Ware zurückgegeben wird. Leider ist die Frist für Beschwerden abgelaufen.

Mit freundlichen Grüßen

Kristin, ReifenLeader.de



12.08.2020 | 17:19
von Holger Slaghuis | Regelverstoß melden
Werte Kristin,

Sie scheinen es nicht verstehen zu wollen:

Ich habe diese Ware nie bestellt.
Ich habe diese Ware nie erhalten.
Ich bin nicht und war nie im Besitz dieser Ware.
Ich möchte diese Ware auch nicht bezahlen,
Ich hole mir jetzt mein Geld zurück.
Sie sollten die Ware von dort zurückholen, wo Sie sie ungefragt hingeschickt haben.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Holger Slaghuis

12.08.2020 | 18:36
von ReclaBoxler-1407831 | Regelverstoß melden
"Sie sind im Besitz der gelieferten Ware. Wir können Sie nicht erstatten, bis die Ware zurückgegeben wird. Leider ist die Frist für Beschwerden abgelaufen. "

Sag mal, werte Kristin, sind Dir die Temperaturen ins Hirn gestiegen und haben es verdampft?

Der Beschwerdeführer ist "im Besitz" der Ware, weil Ihr sie ohne Auftrag zugesandt habt. Kümmert Euch gefälligst selbst um Ware, die Ihr ohne Auftrag irgendwohin schickt. Oder ist das eine Masche und manch Doofer zahlt? Wäre ja auch ein Geschäftsmodell.

Die Frist für Beschwerden ist abgelaufen? Ja, es muss an der Hitze liegen.

Der Beschwerdeführer holt sich nun sein Geld hoffentlich zurück und die Firma kann sehen, wie sie an ihre unerwünscht zugesandte Ware kommt.

Holger Slaghuis, viel Erfolg.

12.08.2020 | 18:41
von ReclaBoxler-1407831 | Regelverstoß melden
Die Werkstatt sollte eine Frist zur Abholung der Ware setzen unter gleicnzeitiger Androhung, sie anschließend zu vernichten. Das ist legal.

Oder aber Lagergebühren bis zur Abholung berechnen.

Ich würde die Reifen nach nicht erfolgter Abholung vernichten.



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Reifenleader - TYRES INTE...: Reifenleader - unzumutbar!
AD TYRES INTERNATIONAL SLU: Reifenleader
AD TYRES INTERNATIONAL SLU: Reifenleader - kein Service!
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: