Durch Wolf gelöste Beschwerde. | 30584 Views | 21.06.2010 | 09:57 Uhr
geschrieben von Münchner

Wolf GmbH (Mainburg)

Probleme mit Wolf Gasbrennwerttherme CGW 20/120

Im Zuge eines Neubaus entschied ich mich 2006 für die Wolf Gasbrennwerttherme CGW 20/120. Laut damaligen Prospekte ein SUPER-Gerät. Alle Anweisungen in der Gebrauchsanweisung wurden befolgt.

SCHLAGWORTE

Nach 2 1/4 Jahren nur mangelhafte Warmwasserbereitung. Wärmetauscher verkalkt. Der Wärmetauscher musste ausgetauscht werden. Kulanz seitens Firma Wolf: "Keine". Reparaturkosten: 527.- €. Entgegen der damaligen Gebrauchsanweisung wurde nun auf Empfehlung der Firma Wolf die Warmwassertemperatur von 60 Grad auf 55 Grad abgesenkt.

Ein Jahr später: Rückschlagventil defekt. Reparaturkosten: 162.- €. Vier Monate später: Wieder kein Warmwasser: Entkalkung des Wärmetauschers, Kontrolle anderer Bauteile: Kosten: 167.- €. Leider funktioniert die Warmwasserbereitung immer noch nicht zufriedenstellend. Es muss wohl der Wärmetauscher erneuert werden. Bei dieser Therme ist es immer ein Suchspiel, was nicht funktioniert.

Nach diversen, unbefriedigenden Schriftwechsel mit Firma Wolf wurde nun die Warmwassertemperatur auf 50 Grad gesenkt werden, eine Entkalkungsanlage sollte ich einbauen werden. 2006 wurde sowas nicht verlangt. Kulanz? Kundenzufriedenheit? NEIN.

München hat immer im Schnitt eine Wasserhärte von 15. 5 dH. Laut den Prospekten der Firma Wolf sollte es bei dieser Härte keine Probleme geben. Ebenso sagen dies die Stadtwerke. Es spricht nichts gegen eine regelmäßige Wartung und Entkalkung alle zwei bis drei Jahre, aber jedes Jahr die Probleme sind nicht tragbar.

Selbst wenn hier eine Entkalkungsanlage eingebaut wird, wer garantiert, dass dann die Wartungsintervalle länger werden und das Gerät nicht mehr verkalkt? Kosten Entkalkungsanlage ca. 3000.- € + Wartungskosten, die entstehen.

Vielleicht empfiehlt die Firma Wolf dann eine Warmwassertemperatur von 45 Grad? Der Schriftverkehr mit der Firma Wolf war alles andere als befriedigend. Beim ersten Brief wurde nur ein Auszug aus der aktuellen Gebrauchsanweisung reinkopiert.

Beim zweiten Brief wurde zwar zugegeben, dass es neue Erkenntinise gibt, aber Kulanz wurde abgelehnt, höchstens eine Überprüfung und Austausch der (verkalkten) oder defekten Teile auf meine Kosten.

Der dritte Brief wurde nochmals auf die Entkalkungsanlage hingewiesen und ein Kompromissvorschlag von mir, dass die Firma Wolf die Kosten der defekten Teile übernimmt, wurde abgelehnt. Schlusssatz: Sie hoffen, dass der Sachverhalt nun geklärt ist.

Kundenzufriedenheit wird bei der Firma Wolf nicht großgeschrieben, gibt´s wohl auch nicht. Solange die Anlage nicht einwandfrei funktioniert, würde niemand eine Entkalkungsanlage für 3000.- € kaufen. Momentan würde ich niemanden Produkte der Firma Wolf empfehlen.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Wolf GmbH: Eine akzeptable Lösung seitens der Firma Wolf. Eine funktionierende Gasbrennwerttherme.


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
24.06.2010 | 14:49
Firmen-Antwort von: Wolf GmbH
Abteilung: Kundenservice

Guten Tag "Andy". Leider haben wir im Zuge Ihres Eintrages in diesem Forum keine weiteren Angaben zu Ihrer Person, so dass wir den angesprochenen Schriftverkehr zu Ihrem Gerät nicht prüfen können, weil wir keinen Namen oder Adressdaten haben.

Aus technischer Sicht ist an Ihrem Gerät Ihren Angaben zur Folge Schaden durch Kalkausfall aus dem Trinkwasser entstanden. Der ausgefallene Kalk hat sich im Wärmetauscher und am Rückschlagventil festgesetzt. Selbstverständlich kann die Fa. Wolf nichts für den Kalkgehalt des Trinkwassers in Ihrer Region. Eben aus diesen Grund weisen wir in unseren Anleitungen darauf hin, dass bei harten Wasser die Brauchwassertemperatur reduziert werden soll, da sich Kalk bei hohen Temperaturen schneller ausscheidet als bei niedrigen Wassertemperaturen. Ist der Kalkgehalt jedoch so hoch, dass es trotz reduzierter Wassertemperatur noch zu hohen Ablagerungen kommt, ist der Einbau einer bauseitigen Entkalkungsbatterie nicht zu vermeiden.

Wir würden gerne den Sachverhalt komplett nachvollziehen und mit Ihnen gemeinsam eine Lösung erarbeiten. Wir möchten Sie bitten sich diesbezüglich mit uns unter der Emailadresse: service spider monkey wolf-heiztechnik. de in Verbindung zu setzen. Als Betreff tragen Sie bitte "Reclabox" ein und teilen uns bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer mit. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen und erarbeiten gemeinsam eine Lösung um den störungsfreien Betrieb der Anlage zu erreichen.

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (5)


25.06.2010 | 12:07
von Münchner | Regelverstoß melden
Heute gutes Telefonat mit Firma Wolf geführt. Problem gelöst. Akzeptable Kulanzlösung gefunden.
Kundenzufriedenheit wieder hergestellt.

29.06.2010 | 08:47
von Münchner gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Super kundenfreundlich gelöst. DANKE!


30.11.2012 | 13:34
von ReclaBoxler-4515252 | Regelverstoß melden
Wie wurde es denn gelöst?

Mich würde das auf jeden Fall interessieren.

27.01.2013 | 15:08
von Matthias Fuchs | Regelverstoß melden
Mit der Gasbrennwert-Zentrale CGW-20/120 habe ich Haargenau die selben Probleme-Verkalkung ist bei uns in Hof ausgeschlossen-wir haben das sauberste Trinkwasser und Kalkärmstewasser überhaubt in Deutschland iss bewiesen!
Jetzt wird das Dreiwegeventil ausgetauscht-der Heizungsfachmann glaubt es ist kaputt-das haben vor Ihm auch schon welche geglaubt -Die Pumpe, Dreiwegefentil und der Wärmetauscher sind schon ausgetauscht worden-Das Gerät hängt seit 2006 an der Wand.Na mal schaun wies weitergeht-Garantie ist jetzt abgelaufen.

17.06.2015 | 14:23
von T. Lehmberg | Regelverstoß melden
Schönen guten Tag,

ich fand die Berichte zur Wolf-Gasbrennwerttherme höchst interessant.

Wir haben eine Gasbrennwerttherme Typ CGW 20/120, Einbau erfolgte im Jahr 2008. Wir haben zudem Beginnend ab 2009 wurde einmal jährlich eine Wartung durch eine Heizungsfachfirma durchführen lassen.
Kosten p. a. EUR 110,00
Die Therme ist nunmehr 7 Jahre in Betrieb.
Wir haben zwischenzeitlich neben den Wartungskosten gut EUR 100,00 investiert.
Unter anderem war bereits Folgendes defekt:
3-Wege Umschaltventil
Zünd-/Mischer Teil (irgend so ein Teil, welches dafür zuständig ist, dass die Heizung zündet)
Jetzt haben wir im Zuge der durchgeführten Wartung eine Kostenangebot erhalten, weil der Heizwasserwärmetauscher wohl auch nicht mehr in Ordnung ist. Hier sollen lt. der Firma HEU - Weidner GmbH Kosten in Höhe von ca. EUR 485,52 entstehen.

In Gänze haben wir also innerhalb 7 Jahre Betriebszeit bereits EUR ca. 600,00 Wartungskosten + EUR ca. 1.000,00 Instandsetzungskosten investiert.
Sofern wir nun den Wärmetauscher erneuern lassen, haben wir EUR 2.000,00 investiert.
Wenn man mal im Netz schaut, eine neue dieses Typs bekommt man bereits für ca. EUR 2.200 (gefunden über idealo.de)

Wir haben also auch große Probleme mit dieser damals hoch gelobten Heizungsanlage.

Von Zufriedenheit können wir nicht sprechen. Hinzu kommt, dass auch wir eine Badewanne kaum voll bekommen. Wir werden uns wohl für eine neue Gasbrennwerttherme von Vissmamm oder Vailland entscheiden.

Auf Kulanz haben wir gar nicht erst gesetzt. Das kostet nur zusätzlich Nerven und bringt bekanntlich wenig.

Ich kann leider somit dieses Gerät keinesfalls empfehlen und unter Berücksichtigung der anderen Kommentare glaube ich, dass es zahlreiche weitere bekannte Probleme gibt.

Es wird bestimmt auch anderen Hersteller Probleme geben, aber solche Probleme mit anderen Hersteller in meinem Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft und Familie hat niemand mit seiner Heizung und einige sind deutlich älter aber eben von anderen Herstellern.

Ich hoffe mein Kommentar trägt dazu bei, dass Wolf die Probleme ernst nimmt und an der Problemlösung aktiv im Sinne der vielen weiteren Nutzer arbeitet.

Für den Fall, dass jemand Konkretes wissen möchte, können wir gerne sämtliche Rechnungen vorlegen.

Beste Grüße TL



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: