Durch Kaufmich.com endgültig nicht gelöste Beschwerde. | 39439 Views | 22.10.2011 | 18:15 Uhr
geschrieben von Helmut Bartusch

Kaufmich.com

Prostitution und Zuhälterei online. Nach Willkür raus geworfen

Bestell-/Kundennummer: helbart

KAUFMICH.COM

SCHLAGWORTE

Die neuste Art von Prostitution und Zuhälterei ist insbesondere bei den sozialen Netzwerken Richtung Sex zu finden.

Ich habe mich seit Februar 2011 bei kaufmich.com schon mehrere Male anmelden müssen, weil ich mit fadenscheinigen Begründungen gesperrt wurde. Auf Gegendarstellungen reagiert der Anbieter nicht und wer schon länger als ein halbes Jahr bei kaufmich in den Anzeigen herum wühlt, sich auch ein entsprechendes Girl bucht und gefunden hat, sowie mit einigen Damen diverse Infos ausgetauscht hat, bestätigt meine Annahme der Prostitution mit dem Schutz des Anbieters als Zuhälter. Alles elektronisch.

Der Zuhälter braucht heute nicht mal mehrere Goldkettchen zu tragen und braun gebrannt zu sein, um schick auszusehen. Alles NO NAME! Ich habe die Behörden eingeschaltet, die meine Schilderung gelesen, geantwortet haben, aber weder respektieren noch weiterleiten an die betreffenden Stellen. Obwohl ich denen den Hinweis mit gegeben habe.

Was bei kaufmich.com passiert, ist noch übler als in Hamburg auf der Reeperbahn. Damit konfrontiere ich nicht nur Alice Schwarzer, sondern auch die Behörden, die bei den Anzeigen auf kaufmich.com nach meinen Hinweisen keinen Anlass finden, sich das anzuschauen.

Hier geht es nicht alleine um Steuergelder, die verschwendet werden, sondern noch viel mehr um illegale Arbeit der Zigeuner aus Osteuropa und auch den Mädels aus den EU Beitrittsgebieten, die für ihre Dienste voll einkassieren und nichts dafür bezahlen müssen. Es ist ein Graus, was sich in dem Deutschland so vermehrt mit immer mehr Steuerabzügen und immer mehr Willkür und Arbeitsfaulheit der Behörden. Schade!

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Kaufmich.com: Den Dienstanbieter (wirbt f. kostenlosen Service) sperren, weil er ein I-Zuhälter ist und die Frauen erpresst, wenn die keine TG Teilnahmegebühr bezahlen. Ang. soz. Netzw


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (32)


22.10.2011 | 19:25
von Cyber Lottel | Regelverstoß melden
Verstehe die Aufregung von Herrn Bartusch überhaupt nicht. Heute gibt's doch alles im Internet, warum soll das älteste Gewerbe der Welt da eine Ausnahme machen?

Sind die Fundamente unserer staatlichen Ordnung dadurch ins Wanken gebracht worden? Klare Antwort: Nein! Also, was soll's?

Viel schlimmer finde ich es, wenn einem nicht mal der Unterschied zwischen einem Hilfsverb und einer Präposition geläufig ist.

;-)

22.10.2011 | 19:53
von Michael Lorenz | Regelverstoß melden
Es ist sehr empörend, wie die Reaktion auf eine solche Anzeige sich darstellt. Ich war auch vor einigen Monaten bei kaufmich.com angemeldet und wurde mit Willkür und der Aussage wegen Betruges raus geekelt, ohne Begründung des Betruges. Nachfrage ohne Antwort. Ich habe nichts weiter getan, als das, was man mir für die kostenfreie Nutzung versprochen hat. Dazu, warum ich mich nicht wieder angemeldet habe, ist, dass ich von einem Mann angerufen wurde, anonym auf meinem Handy, der mich im bayrischen Slang unter Druck gesetzt hat, dass mir was passieren könnte, dann hat er aufgelegt. Ein anderer weiblicher Mitglied hat mir mitgeteilt, dass sie trotz schlechter Erfahrungsberichte, die sie erteilt hat und dazu auch noch zwei Profile besessen hat, was bei kaufmich angeblich verboten ist, dass, wenn man eine "tg" Gebühr bezahlt, nicht raus geschmissen werden kann. Das ist SCHUTZGELD wie auf der Straße und wer nicht bezahlt wie z. B. cori--- wird einfach eliminiert und erst wieder unter einem anderen Namen zugelassen, für wer weiß wie lange. Das ist Erpressung, Prostitution und Zuhälterei PUR. Wer da noch einen klitzekleinen Unterschied zwischen vor dem Gesetz zum Schutz der Prostituierten und danach findet, melde sich mit einer weißen Fahne. Ich finde es sehr zum Heulen, dass solch eine Situation sich auch noch auf einem sozialen Netzwerkanbieter abspielt und der damit auch noch Werbung macht. Schlimm. So was muss verboten werden. M. L.

22.10.2011 | 20:01
von Michael Lorenz | Regelverstoß melden
Zu bordsteinschwalbe sei gesagt, dass man sich bei eBay auch nicht anmelden muss, wenn man nicht kauft oder verkauft. Sehr dummer Vergleich, aber für dumme muss nun mal die Wahrheit auf den Tisch.

22.10.2011 | 20:31
von Muenchen Haar | Regelverstoß melden
Ihr kommt alle aus der selben Anstalt, oder?
:-)

22.10.2011 | 20:54
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nein, die Beschwerde ist nicht gelöst, im Gegenteil, nach Durchsicht der Kommentare scheinen sich Widerstände zu bilden. Schlimm ist nur, dass ich hier den Ansatz gemacht habe und ich bin zuversichtlich, dass früher oder später der Missbrauch an die Öffentlichkeit kommen wird. Dann ist es jedoch bereits zu spät, nach dem Motto, das Kind ist in den Brunnen gefallen. Es gibt einige Mitglieder bei kaufmich, die sind minderjährig unter 18 Jahren. Es interessiert aber keinen, solange die Mädchen mit ihren Ansatzbrüsten mit dem Alter über 18 Jahre werben. Bei 65 % der Damen wird kein Gesicht gezeigt, um eine Schwarzarbeit nicht nachweisen zu können. Die Hälfte der Damen, die mich besucht haben, haben mir erzählt, frei dass sie im Bereich der häuslichen Pflege arbeiten. Welcher Arbeitgeber duldet, dass die Damen nachts sich anbieten und am Tag todmüde herum hängen. Alles, was ich hier schreibe, ist Tatsache und keine Lüge oder um jemanden vorsätzlich zu schaden. Das habe ich seit Februar 2011 erlebt, erfahren und noch vieles mehr, was ich vielleicht preis geben werde. MfG. Helmut


22.10.2011 | 21:12
von Helmut Bartusch | Regelverstoß melden
Wieso könnt ihr Menschen einfach nicht sachlich bleiben und formulieren? Wieso muss alles in eine Beleidigung ausarten, wie bei den Damen bei kaufmich. Wieso immer die Gossensprache. Hat man euch denn in den sieben Jahren von Zuhause nichts beigebracht und ein gerades Rückgrat zu haben? Alle hängen rum vor der Glotze und schauen sich die asozialen Sendungen an von gescheiterten Existenzen. Irgend wie scheint ihr alle den Gefallen daran gefunden zu haben, euch in die gleiche Kategorie einzuordnen zu wollen. Welche Vorbilder hat diese Gesellschaft noch?
Zu Bordsteinschwalbe sei gesagt, dass er mit Sicherheit zu der Gattung der Zuhälterei gehört. Deine Gossensprache verstehe ich nicht!

22.10.2011 | 23:03
von ReclaBoxler-9016813 | Regelverstoß melden
"KAUFMICH", der Name sagt doch schon alles! Selber Schuld, wer sich dort anmeldet.

23.10.2011 | 14:06
von RS | Regelverstoß melden
Kaufmich.com wirbt mit dem Slogan: "Erfülle Deine Träume, lass Deine Fantasien Wirklichkeit werden. Sexy Escorts warten auf Dein Angebot."
Wer sich da anmeldet, weiß, dass nicht mit Liebe sondern mit Geld zu zahlen ist.
Warum nimmt Herr Bartusch die Dienste von Prostituierten in Anspruch und beschwert sich hinterher über dieses Gewerbe? Ich nehme an, er darf mal umsonst, weil er hier kaufmich einem breiten Publikum bekannt macht.

23.10.2011 | 15:14
von Helmut Bartusch | Regelverstoß melden
Die Diskussion geht nun in eine andere Richtung, als diese hier veröffentlicht wurde. Erst die Beschwerde lesen, nachdenken, worum es hier geht und dann schreiben. Ich will nichts kostenlos und auch nicht Werbung machen für den Beschwerde-Verursacher. Bitte den Sachverhalt nicht verzerren, sondern lesen und wer eine Meinung durch Erfahrungen mit kaufmich gemacht hat, neg. oder pos. sollte sich dazu melden. Danke! H. B.

23.10.2011 | 18:11
von ReclaBoxler-7696087 | Regelverstoß melden
Ich bin auch der Meinung, wenn man sich bei solchen Seiten anmelden muss, braucht man nicht auch noch darüber zu meckern.
Tja und wenn man solche Machenschaften nicht akzeptiert, braucht man ja nicht noch für zu zahlen oder wie gesagt sich dort anzumelden.
Ich glaube, für so eine Beschwerde fehlt einfach nur das Verständnis, so was auch noch in die Öffentlichkeit zu bringen. Dürfte doch schon peinlich genug sein, wenn man es nötig hat, sich solche "Damen" zu suchen.

23.10.2011 | 19:43
von Kanter Severin
Dieser Kommentar wurde entfernt.

24.10.2011 | 17:08
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Leider nicht gelöst. Keine Antwort!


24.10.2011 | 21:37
von Helmut Bartusch | Regelverstoß melden
Wer lesen kann, und in diesem Falle die Beschwerde, ist klar im Vorteil. Vielleicht sind auch schon zu viele Kommentare geschrieben worden, die verwirren und vom Thema abkommen. Sie sollten sich die Beschwerde durch lesen, bevor sie hier ein Statement, das voll an der Sache vorbei rauscht, abgeben. Bitte die Beschwerde lesen und dann schreiben. Danke!

24.10.2011 | 22:03
von Helmut Bartusch | Regelverstoß melden
Und noch etwas zur Klarstellung. Bei kaufmich. com sind nicht nur professionelle Damen, die sich anbieten. Es sind unter anderem viele weibl. Studenten, alleinstehende Mütter mit Kindern, die sich keineswegs als Prostituierte sehen, sondern sich einfach nur ein Auskommen gönnen oder leisten wollen. Die Beschwerde hat nichts mit der Bezahlung der Damen zu tun und dass es Prostis sind. Es könnte auch ihre Frau oder Freundin dabei sein. Weil bei dem Anbieter inserieren unter anderem Frauen, die sexuell vernachlässigt werden, von deren Männern, die lieber in der Kneipe sitzen und sich Tag für Tag einen ansaufen und dann hier dummes Geschwätz ablassen. Gruß.

25.10.2011 | 09:21
von ReclaBoxler-2229413 | Regelverstoß melden
Oh oh Herr Bartusch, je mehr Sie schreiben, desto schlimmer wird es.
"Sexuell vernachlässige Frauen" und Sie haben sich dort angemeldet, um all diese Damen die Erfüllung zu geben oder geht gar Ihre Phantasie mit Ihnen durch?
Nein, jetzt weiß ich es - SIE sind der Apostel all der armen sexhungrigen Frauen. *gg*
Sorry, wenn ich das so sagen muss: Wenn Dummheit lange Hälse machen würde, würden Sie aus der Dachrinne saufen!
Geschrieben von einer Frau. ;)

25.10.2011 | 19:29
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe zwar von kaufmich.com heute den 25.10.2011 eine Mail bekommen zu Eintragungen, die ich nicht lesen/ nachvollziehen kann, weil mein Account immer noch gesperrt ist. Eine Info, dass ich wieder Zugang habe, steht in der Mail nicht. Daher ist die Beschwerde ungelöst. MfG H.B.


26.10.2011 | 00:32
von Helmut Bartusch | Regelverstoß melden
Ich habe mir heute etwas Zeit genommen, die ReclaBox zu durchstöbern und komme zu dem Resultat, dass im Bereich des I-Netes gerade was so schlüpfrige Seiten angeht, die wir Menschen jedoch brauchen, ganz schön viele Beschwerden vorliegen und meist nicht gelöst sind. Das zwingt mich zu der Annahme: Zitat bei einer Beschwerde zu Flirt Fever:
Es ist schon interessant, festzustellen, dass, wenn ein Kommentar erscheint fundiert auf rechtlicher Basis und Regelungen, sofort die Bogenschießer und Lächerlichmacher den Schwanz einziehen und sich von der Beschwerde fern halten. Alle Partisanenkämpfer ohne Gesicht und Moral schon ganz und gar und sowieso. Wie es aussieht hat das Internet und gerade im Sektor Bekanntschaften, Freunde, Liebe, Sex die meisten Beschwerden und dazu auch noch die meisten ungelösten Fälle. Kann ja dann nicht mehr nur am Kunden liegen, sondern eher an den Machenschaften und Diktat der Onlineanbieter ohne Berücksichtigung der geltenden Gesetze. Ich vermeide böse Worte da zu benutzen. Gruß!

28.10.2011 | 17:51
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde
Kaufmich.com hat sich weder bei mir gemeldet noch mein Account wieder frei gegeben.


30.10.2011 | 20:34
von RS | Regelverstoß melden
Ihre Forderung, Herr Bartusch, lautet: "Den Dienstanbieter (wirbt f. kostenlosen Service) sperren, weil er ein I-Zuhälter ist und die Frauen erpresst, wenn die keine TG Teilnahmegebühr bezahlen."
Und gleichzeitig fordern Sie die Entsperrung Ihres gesperrten Accounts. Offensichtlich sind Sie ganz wild darauf, die Dienste dieses Zuhälters wieder in Anspruch zu nehmen.

05.11.2011 | 13:29
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nein, die Beschwerde ist noch immer nicht gelöst, das Account bei kaufmich.com, nicht wieder eröffnet. Dann muss ja was dran sein an meiner Beschwerde. Ist ja auch nicht zu erwarten, in der Branche!


05.11.2011 | 19:15
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde
Dieser Kommentar wurde entfernt.


06.11.2011 | 17:29
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nicht gelöst, aber dafür die Beiträge, die der Wahrheit entsprechen, wurden gelöscht. Welchen Sinn hat denn dann die ReclaBox überhaupt?
Nur dem Frust des hier Schreibenden, etwas Luft/Milderung zu machen/ geben, im Glauben, dass sich über Nacht was tut? Die Menschen haben inzwischen ein dickes Fell bekommen und wissen, dass sich nichts ändern wird. Schade um die Zeit, die hier vergeudet wird!


06.11.2011 | 17:43
von ReclaBoxler-2116717 | Regelverstoß melden
"Schade um die Zeit, die hier vergeudet wird!"

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.
Zutritt zu Ihren Foren und die noch schlimmere Pornografie dürfte nur über Account mit vorherigem Nachweis der Volljährigkeit möglich sein.
Hier schläft doch die Politik total, nur um den Kapitalismus zu frönen und die Jugendlichen werden versaut. Da wäre einen Zensur unbedingt angebracht.

08.11.2011 | 19:32
von Helmut Bartusch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
DIESE BESCHWERDE WIRD AUCH NIEMALS GELÖST WERDEN!

Kaufmich.com ist eine Tochter-Plattform der Poppen.de und mit Sicherheit gibt es noch einige andere Beteiligungen mehr.
Auf kaufmich.com sollten mit Wahrscheinlichkeit neue Kunden akquiriert werden, da laut einigen Damen, die mir das so frei erzählt haben und bei Poppen.de Mitglied sind, hohe Gebühren bezahlen, jedoch bleiben die Männer aus, um den Damen Geld in die Kassen zu spülen. Nun hat sich Poppen.de gedacht, mit einem sozialen Netzwerk mit dem Namen kaufmich.com Männer ran zu locken, nach dem MOTTO - kostenlose Anmeldung und Nutzung der Plattform. So ist kaufmich.com innerhalb eines Jahres zu 100.000 Mitglieder gekommen. Die Regeln und die Nutzung des Accounts waren Weiblein wie Männlein gleich gestellt. Inhaltlich wie auch von den unterschiedlichen Möglichkeiten, sein Account persönlich selbst zu sperren oder die Gleichbehandlung in Sachen schlechte Erfahrungsberichte selbst löschen oder sich zu beschweren. Eine Beschwerde ergab in Ultimo, dass beide Teilnehmer Weiblein wie Männlein gesperrt wurden.
Heute ist es anders. Den Männern ist es nicht mehr gestattet, sich selbst zu sperren oder aber neg. Erfahrungsberichte selbst zu löschen, weil die Frauen, TG (Teilnahmegebühren) bezahlen, können sie auf dem Mann drauf los treten, unendlich viele negative Erfahrungsberichte dem Mann ins Account schreiben, sowie den Mann auch im FORUM, das nur Frauen bei Kaufmich.com Zugänge beschert, diesen diffamieren und schlecht machen.
Aus einer anfangs Gleichbehandlung haben sich die Frauen das Recht durch die TG. erkauft, durch kaufmich.com geschützt zu werden und die Männer bei erster Beschwerde der Damen sperren zu lassen.
Diese Sicherheit der Damen, zu wissen, dass diese nicht gesperrt werden können, kann man in der Schrift (Erfahrungsberichte) der Männer eindeutig lesen und nachvollziehen. Die Frauen benutzen eine aggressive und vollkommen sichere Gossensprache, ohne darüber nach zu denken, dass wir alle erwachsene Menschen sind.
Das ist Sicherheit und Schutz, die der als ZUHÄLTER und Plattformgeber, Kaufmich.com seinen Damen für TG bietet.
Das ist eine neue FORM der ZUHÄLTEREI!


09.11.2011 | 19:50
von ReclaBoxler-9113742 | Regelverstoß melden
Hallo Herr Helmut Bartusch,

alles picco bello, aber der Name: Kaufmich.com bedeutet ja deutlich, dass Sie mit Ihren Vorstellungen dort nicht richtig sind. Wenn Sie Zuhälterei und Prostituierten nicht mögen, warum melden Sie sich dort an? Es sollte Ihnen klar sein, dass es die Damen beim Kaufmich.com gibt, die TG erwarten und keine Liebe. Und da viele Damen beim Kaufmich.com es privat machen und nicht hauptberuflich, soll es Ihnen klar sein, ist Diskretion sehr wichtig und deshalb zeigen sie ihre Gesichter dort nicht. Und sie haben auch echt, es nicht zu tun. Und es gibt auch viele Männer, die ihre Gesichter auch nicht zeigen und das ist auch in Ordnung.
Lieber Herr,

niemand ist vollkommen und wenn man sich beim Kafumich.com anmeldet, bedeutet es, man sucht einfach eine Frau, die käuflich ist. Und Beschwerden ist hier gar nicht nötig.

L.

10.11.2011 | 19:15
von Helmut Bartusch endgültig nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Hier der Kommentar von kaufmich.com, von heute, ohne meine Darlegungen und Stellungnahmen zu beantworten. Zitat kaumich.com:

" Hallo,

nach Deinen letzten Emails in denen Du uns drohst und unsachlich argumentierst, muss ich Dir mitteilen, dass eine Entsperrung Deines Profils nicht in Frage kommt.

Die Gründe für Deine Sperrung sind folgende:

- Du erstellst Erfahrungsberichte ohne Damen getroffen haben (Damen fühlen sich bedroht)
- Du diffamierst Damen öffentlich im Profil Text oder in der Statuszeile

Da bei Dir keine Einsicht festzustellen ist, wir von Dir Drohungen erhalten und Du uns unsachlich Dinge unterstellst haben wir uns entschlossen, Deine Sperre aufrecht zu erhalten.

Da bereits alles ausführlich geklärt wurde, werden keine Emails zu diesem Thema mehr beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan, Supportteam "

Nun, ich hätte auch nichts anderes erwartet nach der langen Zeit! H.B.


23.02.2012 | 11:09
von J. S. | Regelverstoß melden
Ich bin eine dieser Damen, und muss zugeben das ich von kaufmich.com sehr enttäuscht bin. Perverse und schlimmerse werden da geschützt und gefördert, Damen werden belässtigt und haben keinerlei Chance da auf Sachutz ihrer Privatsphäre. Also als Seriös und Diskrt würde ich kaufmich.com nicht bezeichnen.
Es treiben sich da alle Schichten rum, sei es jetzt unhygienische Menschen die kein Wasser und Seife kennen, unseriöse Angebote, oder aber auch Männer die zu Gewalt neigen. Jeder kranker Irrer wird da unterstützt.
Und die wenigen seriösen Damen die wie ich ihre Profile vollständig haben und alle Angaben preisgeben sind allem ausgesetzt.
Kein Freier hat da wirklich sein Profil vollständig ausgefüllt und nur 2% haben ein Bild wo die Damen auch sehen können mit wem sie es zu tun haben. Also als seriös, diskret und korekt bezeichne ich kaufmich. con nicht. Das beste Beispiel dafür ist das vor kurzem ein Freier die Angaben machte indem er die Adresse rumposaute wo meine Familie mit mir privat wohnen würde und nichts geschah. Erst über 24 Stunden nach meiner Beschwerde kam eine Reaktion.
Anschließend wurde ich gesperrt weil ich mich zu oft geäußert habe, zu oft beschwerd habe. Müssen uns doch nicht alles bieten lassen!
Doch das erschreckenste ist das da nichts unternommen wird gegen die Damen die ungeschützten Sex anbieten. Hauptsachen ur schnelles Geld steht daan erster Stelle und die Männer denken da AUCH NICHT mit den Hirn, den sonst würden sie solche Angebote nicht suchen oder in anspruch nehmen. Stilvoll und seriös ist anders!

16.05.2012 | 10:23
von Iris Keinen | Regelverstoß melden
Hallo, ich muss mich nun auch meinem Frust hier kundtun. Auch ich war schon mehrfach bei Kaufmich.com angemeldet, allerdings sogar gewerblich! Des öfteren wurde ich gesperrt, für meine Begriffe grundlos! Ich besitze ein Stundenzimmer (Einfamilienhaus) was von den sogenannten TG Frauen regelmäßig genutzt wird. Regelmäßig bekomme ich Anrufe von Männern die mich fragen wann welche Frau besuchbar ist. Das ist eben meine Geschäftsidee, die ich bis dato gut umsetzen konnte und finde nichts verwerfliches daran.

Jetzt ist bei Kaufmich.com neu das man sich sogenannte Kaufmich.com Dollars kaufen kann um auf dem Portal Werbeeinblendungen zu machen. Das habe ich auch getan, kaufte mir dort ein paar von diesen Dollars und wurde wenig später gesperrt, ohne einen für mich erkennbaren Grund.

Fast 24 Stunden später nachdem ich gefragt habe nach dem warum, bekam ich von dem Support folgende Antwort: Hallo, Dir wurde doch bereits mitgeteilt dass dein Profil nicht mehr freigeschalten wird. Einfach mal im Verlauf dieser Mail lesen.
Gruss Kaufmich.com Team.

Das tolle daran ich hatte zuvor keine Nachricht erhalten, jedoch hatte ich vor 2 Monaten das gleiche Problem. Also, wieder eine Frage mit dem warum an den Support.

Es kam folgende Antwort: Wie mein Kollege Dir bereits darauf geantwortet hat, gibt es für diesen Service keine Mitgliedschaft.
Zudem wurde Dir am 21.03.2012 um 04:49 Uhr von einem Kollegen mitgeteilt, dass Du gegen die Kaufmich.com AGB verstoßen hast.

Es ist auf Kaufmich.com nicht gestattet Zimmer, Wohnungen, Häuser oder ähnliches anzubieten, da wir eine Community für Escorts, Kunden und Agenturen sind und nicht wie viele denken eine Immobilienplattform. Du hast unsere AGB am 29. März 2012 um 08:04 mit dem Häkchen bei Deiner Registrierung zugestimmt und warst in diesem Moment mit dieser einverstanden. Kaufmich.com wünscht Dir daher weiterhin alles Gute und viel Erfolg in anderen Community's.

Daraufhin habe ich dem "Support" mitgeteilt das ich "GB Partys" für Frauen veranstalte und für diese zuletzt auch Werbung dort geschaltet habe. Auch habe ich denen mitgeteilt das Sie dann auch alle andern "Bordelle und Clubs" sperren und löschen müssen, da es sich hierbei auch um Immobilien handelt. Mein Profil wurde bei laufender Werbung gesperrt, meine Kaufmich.com Dollars futsch. Aber was noch schlimmer ist, mir entsteht dadurch nun ein finanzieller Schaden weil dieser Tag leer ausgehen wird und für weitere bevorstehende Event´s das Haus schon reserviert habe.

Letzt endlich bekam ich heute folgende Antwort: Hallo
Tut uns wirklich leid aber Zimmer vermieten ist hier nicht gestattet und wegen eurem Profil fangen wir jetzt auch nicht damit an unsere AGB und Regeln zu ignorieren. Wenn ihr der Meinung seid, Ansprüche auf Schadensersatz zu haben, solltet ihr euch an einen Anwalt wenden.
So, nun gibt es nichts mehr zu schreiben was nicht bereits geschrieben worden ist. Gruss Kaufmich.com Team

Sie berufen sich immer auf ihre AGB´s doch das tolle ist im Klartext steht nichts drin welche "Bedingungen" ein Bordell erfüllen muss.
Letzt endlich fühle ich mich von denen regelrecht gemobbt nur weil meine Homepage nicht so nuttig ausgelegt ist sondern eher diskret. Kann es nicht verstehen das nur weil ich das Haus auch als Stundenzimmer an Privatfrauen und Männer vermiete, von denen gesperrt werden.

Letzt endlich möchte ich rechtlich gegen Kaufmich.com vorgehen, weil ich mich von denen schikaniert und gemobbt fühle. Ich suche daher einen guten Fachanwalt. Wenn ihr jemanden kennt, postet mir mal bitte seinen Namen. LG Iris

01.11.2012 | 05:31
von Werber | Regelverstoß melden
Und was will uns das alles sagen? Genau: So funktioniert Werbung im web. Kompliment! Gut gemacht!

10.01.2013 | 19:29
von Max Mustermann | Regelverstoß melden
An den ReclaBoxler-9113742 hier:

Dir ist schon klar, daß Zuhälterei i. d.R. illegal ist, oder?

Nach der Definition des deutschen Strafgesetzbuches bedeutet Zuhälterei „die Ausbeutung einer Person, die der Prostitution nachgeht“ und „die gewerbsmäßige Förderung der Prostitution“.

Damen auf KM zu kaufen, ist wohl weniger das Problem. Das diese dort erpreßt und ausgebüutet werden schon doch wohl.

05.08.2013 | 19:55
von Kunde bei Kaufmich | Regelverstoß melden
Dieser Thread ist wirklich ziemlicher Quatsch.

Herr B. schien gegenüber kaufmich auf einem Privatfeldzug gewesen zu sein, ist wahrscheinlich anderwärtig irgendwie zu kurz gekommen, und hat sich hoffentlich wieder beruhigt.
Wenn er ähnlichen Unsinn, wie die Sache von vernachlässigten Frauen und bezüglich den Damen aus dem Pflegebereichen gegenüber den Betreibern zum Ausdruck gebracht hat, ist er selbst schuld, wenn die Betreiber irgendwann einmal die sinnlose Diskussion abbrechen.

Es ist viel eher pervers, dass Damen aus Pflegeberufen Ihr Einkommen auf diese Art aufbessern, wenn die Ursache ist, dass das reguläre Gehalt hinten und vorne nicht reicht.

kaufmich.com ist, was es ist, eine Anbahnungs-Plattform für pay-sex!

Man kann zudem selbst darauf kommen, dass es nicht besonders schlau ist, sich auf solchen Seiten mit seinen kompletten Privatangaben anzumelden. Wenn man darüber eine andere Tätigkeit, wie Stundenzimmervermietung, abwickeln möchte, könnte man ja zunächst auch einmal mit den Betreibern der Website Kontakt aufnehmen. Sicherlich war die Idee, auf diese Weise nahezu gratis zu inserieren, verlockend.
Und wenn Minderjährige sich auf so einer Website unter falschen Angaben registrieren oder Damen Praktiken ohne den empfehlenswerten Schutz anbieten, so liegt das in deren Verantwortung & Ermessen und hat mit den Betreibern nichts zu tun.

Falls Minderjährige tatsächlich ein Problem sein sollten, könnten sich ja die Betreiber bitte Gedanken zur Einführung einer Altersprüfung machen, die für Interplattformen erhältlich, aber auch nicht völlig unüberwindbar ist.

Ich bin seit drei Jahren kaufmich-Kunde und deswegen auch nicht zu bemitleiden. Die Idee mit den weniger professionellen Damen hat für mich einen gewissen Reiz. Weder ich, noch die fünf, sechs Damen, die ich in der Zwischenzeit über kaufmich getroffen habe, sind irgendwie genötigt, drangsaliert, geschnitten oder gemobbt worden.

Sie waren alle Deutsch, nicht vernachlässigt und kamen nicht aus Pflegeberufen ;-)

MfG,

David

21.02.2014 | 09:20
von Marie Vilnius | Regelverstoß melden
Ich bin ebenfalls seit ca. sieben Jahren in diesem Geschäft. Leider habe ich auch recht schlechte Erfahrung mit www.kaufmich.com bzw. www.poppen.de gemacht.

Erstens werden die Profile und Bilder für andere Dinge des Anbieters genutzt und zweitens wird man immer gedrängelt bezahlte Werbung zu mache. Das schlimmste aber, bei kaufmich, die sperren einfach Profile. Mein Profil war bereits vier Monate aktiv. Fotos und Texte, alles OK. Dazu einige durchweg positive Kunden Beurteilungen und dann ... gesperrt und gelöscht. Und das mittlerweile dreimal.

Kaumich teilte jedes Mal mit, das mein Profil als Fake-Profil ausfindig gemacht wurde. Einfach nur lächerlich. Auf Nachfragen keine Reaktion. So wie Kaufmich sollte man seine Kunden nicht behandeln. LG Marie





Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: