Durch WOOLWORTH gelöste Beschwerde. | 478 Views | 28.12.2018 | 21:33 Uhr
geschrieben von Stefan Jung

WOOLWORTH GmbH (Unna)

WOOLWORTH unfreundliche Filialleitung in Kelkheim

Bestell-/Kundennummer: Allgemein

WOOLWORTH unfreundliche Filialleitung Fremdwort Kundenorientierung

Am 28.12.2018 war ich gegen 9:30 Uhr im WOOLWORTH in Kelkheim, um einiges von den reduzierten Weihnachtsartikel zu kaufen.

SCHLAGWORTE

Unter anderen lagen dort einige Tannenzweige aus Kunststoff auf dem Boden, die bereits reduziert waren. Daraufhin habe ich die Mitarbeiterin gefragt, ob die anderen Tannenzweige auch reduziert werden. Die Mitarbeiterin bejahte meine Frage, mit den Zusatz, ich bin gerade mit der Reduzierung beschäftigt, alles nacheinander. Ich wiederum, kein Problem, ich habe Zeit.

Nachdem die Mitarbeiterin das eine Artikelsortiment reduziert hat, ging es an das nächste Sortiment (nicht das Sortiment was mich interessiert hat).

Nach einer guten ½ Stunde bin ich auf die Mitarbeiterin zu, die sich geschäftlich mit einer Kollegin unterhielt. Die Kollegin fragte mich höflich, ob sie weiterhelfen kann, worauf ich sagte, dass ich gerne wissen würde, ob die restlichen Tannenzweige ebenfalls reduziert werden.

Sofort mischte sich die erste Mitarbeiterin ein und meinte, dass sie mir bereits gesagt hat, alles nacheinander und wenn sie Zeit hat, wird es schon reduziert. Ich habe dann höflich versucht, der Mitarbeiterin zu erklären, dass ich angesprochen von der Kollegin angesprochen wurde und nicht ich die Kollegin wegen der Reduzierung gefragt hat. Man merke schon, dass die Mitarbeiterin von mir genervt war und dies ließ sie mich spüren.

Eine weiter ½ Stunde verging, in der Zwischenzeit war die Mitarbeiterin mit dem einen Sortiment fertig und lies sich zeit, den Rollwagen ins Lager zu bringen, sich mit den Kollegen und Kolleginnen zu Unterhalten.

Nach 10 Minuten bin ich auf die Mitarbeiterin zu und habe Sie gefragt, ob das Sortiment, was mich interessierte, nun reduziert wird, darauf meinte die Mitarbeiterin nein, sie hätte keiner Zeit, ich bat um Ihren Namen, um mich zu beschweren, darauf meine sie, sie wäre die Filialleiterin und man würde sie kennen.

Ich meinte darauf, Danke das reicht vollkommen für eine Beschwerde bei WOOLWORTH aus, darauf meine sie, sie heiß Frau R. Und ich könne mich ruhig beschweren (Kundenorientierung ist für Frau R. Wohl ein Fremdwort). Ich bin ohne die weiter Artikel zu kaufen gefahren (davon habe ich bereits für über 100,00 Euro dort eingekauft, was ich mit Sicherheit nicht mehr tue).

Hierzu ist noch zu erwähnen, Kelkheim und Hofheim liegen 35 km von meine Wohnort entfernt. Ich bereits am 27.12.2018 in den Filialen Kelkheim, Hofheim und Ingelheim war, dort gerade reduziert wurde und ich gemeint habe, ich komme am nächsten Tag nochmal, so dass die Mitarbeiter in Ruhe reduzieren können.

Aber es geht auch anders, in Hofheim und in Ingelheim, wo ich danach war, haben die Mitarbeiterinnen mich vom Vortag erkannt, und mir gesagt, ich könne gerne mit den Artikel die mich interessieren heraussuchen und auf sie zukommen und diese gleich reduzieren.

Ich war bereits letztes Jahr in Kelheim, um reduzierte Weinachtartikel zu kaufen und bin von der Mitarbeiterin, die mich auch heute gefragt hat, ob sie mir weiterhelfen kann sehr nett und zuvorkommen bedient worden.

Ich bin mir auch zu 100% sicher, dass wenn Frau R. sich nicht in unsere Gespräch eingemischt hätte, ich wäre wieder nett und zuvorkommende bedient worden.

Ich kann Ihnen nur sagen, dass man solche Mitarbeiterin fördern sollte. (Name weiß ich nicht, weiß aber das Sie früher bei Depot gearbeitet hat).

Freundlich Grüße

Stefan Jung

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an WOOLWORTH GmbH: Entschuldigung und Schulung von Frau R.


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
02.01.2019 | 08:47
Firmen-Antwort von: WOOLWORTH GmbH
Abteilung: Unternehmenskommunikation

Sehr geehrter Herr Jung,

um Ihr Anliegen aufklären zu können möchten wir Sie darum bitten, sich einmal in unserem Kundenservice zu melden. Sie erreichen uns unter der 02303/5938-100 oder per Mail an info spider monkey woolworth.de.

Vielen Dank.

Freundliche Grüße

Ihr Woolworth-Team

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (6)


28.12.2018 | 22:05
von ReclaBoxler-1773108
Dieser Kommentar wurde vom Beschwerdeführer gelöscht.

28.12.2018 | 22:40
von Max M.
Dieser Kommentar wurde vom Beschwerdeführer gelöscht.

29.12.2018 | 09:41
von ReclaBox-Benutzer | Regelverstoß melden
Falls die Darstellung stimmt, ist dies ein tolles Beispiel dafür, dass Kundenservice sehr viel entscheidener für den Erfolg eines Unternehmens ist, als immer die günstigsten Preise zu haben.

Amazon hat das bereits früh erkannt. Dort gibt es zwar nicht die günstigsten Preise, man hat sich aber einen Namen für besonders guten Kundenservice gemacht. mit entsprechendem Erfolg.

Ich selbst habe dies vor einem Jahrzehnt bei einem Telekommunikationsanbieter erlebt. Die dortigen Angestellten traten Kunden gegenüber dermaßen arrogant auf, dass für mich feststand, dort niemals wieder einen Euro auszugeben, obwohl das Angebot an sich mir nach wie vor zusagt. Seitdem sind dem Unternehmen tausende von Euro entgangen. nur durch mich.

29.12.2018 | 19:54
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.


30.12.2018 | 11:23
von Stefan Jung | Regelverstoß melden
Danke, Sie haben erkannt um was es geht, es geht nicht um einen reduzierten Tannenzweig, sondern wie geht man mit einem Kunden um.
Es definitiv mit einer Stunde Wartezeit untertrieben. Auch ich arbeite als Fachberater in einem gößeren Unternehmen und weis wie Kundenorientierungt aussieht. Ich weis auch das die Mitarbeiter in dieser Branche viel und schwer für Ihr Geld arbeiten müssen, doch man sollte den Kunden nicht aus den Augen verlieren, denn sichert mit seinem Kauf das Unternehmen und den Arbeirplatz des Mitarbeiters. Auch wenn ich in anderen Filialen nett und zuvorkommend behandelt wurde, übersteig die negative die possitve Erfahrung und ich werden in Zukunft 2x überlegen in dem Unternehmen etwas zu erwerben.

04.01.2019 | 13:02
von Stefan Jung | Regelverstoß melden
Ich habe heute 3x versucht die richtig Ansprechpartnerin Frau P. zu erreichen. Immer wieder musste ich die ganze Story warum ich anrufe erzählen. Bei ersten Mal konnte mir über die Holine keiner weiterhelfen. Habe es dann noch probiert und und musste nach 2x weiterverbinden erfahre, dass Frau P. sich in einem Gespräch befindet und ich mich in eine Stunde nochmal melden soll. Meine Frage nach einer direkten Durchwahl wurde beneint, ich muss erneut über die Holtline kommen. Nach 1 1/2 Stunden wurde mir mitgeteilt das Frau P. sich nicht am Platz befindet. Ich soll es doch nochmal im einer 1/4 Stunde probieren. Ehrlich gesagt, für mich ist der Fall durch, ich werde mich nochmal per Mail dort melden und dann war es das von meiner Seite.

Auch hier habe ich zum Teil Verständnis, das man bei jedem Anruf erzählen muss, warum es geht, ist normal. Das man weiter verbunden werden muss, auch noch verständlich, auch das man nicht gleich die zuständige Person erreicht, kann vorkommen. OK; das es keine Durchwahl der zuständigen Person bekommt, darüber könnte man diskutieren. Ich hätte aber erwarten wenn ich beim letzten Anruf sage das ich wegen einer Beschwerde zum 3x anrufe, die zuständige Kollegin sich ncht am Platz befindet, dass dann die Frage von der Hotline kommt, ob ich nicht zurück gerufen werden kann, so was nenne ich Kundenorientierung.

13.01.2019 | 09:23
von Stefan Jung gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Rückantwort und Entschuldigung auf meine Beschwerde erhalten. Würde mich freuen wenn die Umsetzung wie im Schreiben erwäht auch erfolgt.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!