222 Views | 29.12.2018 | 10:02 Uhr
geschrieben von Dagmar Hummel

Versandapotheke DocMorris (Heerlen)

Bestellung ohne Information storniert

Am 15.12. bekam ich eine E-Mail, dass meine Bestellung eingegangen ist.

SCHLAGWORTE

Am 17.12. kam eine Nachricht, dass ein Medikament nicht lieferbar ist und man es in 24 besorgt und dann die Bestellung liefert. Dann war am 18.12. im Kundenkonto zu sehen, dass die Bestellung versandfertig gemacht wird.

Am 19.12. stand sie wieder auf Pharmazeutische Prüfung. Auf dreimaliges Nachfragen per E-Mail kam am 21.12. die Rückmeldung: "Zum heutigen Zeitpunkt können wir Ihnen keine verbindliche Auskunft geben, wann Sie mit Ihrer Bestellung rechnen können. Wir versuchen alles, Ihren Auftrag so schnell wie möglich zu versenden. "
Am 28.12. war die Bestellung noch immer in der Pharmazeutischen Prüfung. Ich habe mir dann erlaubt, mal dort anzurufen. Beim ersten Mal flog ich aus der Warteschleife.

Beim zweiten Mal hatte ich eine leicht angenervte Dame am Telefon, welche mir keine Auskunft geben wollte, oder konnte, ob und wann ich mit der Bestellung rechnen kann. Es wurde mir ein Rückruf einer Vorgesetzten versprochen.
Dieser kam nicht.
Heute am 29.12. musste ich im Kundenkonto sehen, dass meine Bestellung, ohne mich darüber zu informieren, einfach storniert wurde.

Ich finde es unverschämt!

Zumal es sich hier nicht um irgendwas handelt, sondern um Medikamente, die für einen chronisch kranken Menschen dringend gebraucht werden.

Ich war immer zufrieden und habe DocMorris weiterempfohlen, aber das war es für mich.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Versandapotheke DocMorris: Lieferung der Medikamente


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (2)


05.01.2019 | 11:57
von Dagmar Hummel noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Meine Rezepte kamen mit einem Begleitschrieben zurück. Dieses war echt der Hohn. Ich zitiere:
"Wir bedauern, dass Sie Ihre verordneten Medikamente nicht bei unserer Versandapotheke bestellen möchten. Wie gewünscht haben wir die Bestellung storniert. Ihre Rezepte senden wir Ihnen beiliegend wie telefonisch besprochen zurück"
1) Ich habe NIE gesagt, geschrieben oder was auch immer, dass ich die Medikamente nicht bestellen möchte!
2) Ich habe NICHT gewünscht, dass die Bestellung storniert wird! Das hat DocMorris selbst entschieden, ohne mich darüber zu informieren!
3) Ich habe mit niemandem besprochen, dass die Rezepte zurück kommen. Das hat DocMorris selbst so entschieden!


20.01.2019 | 06:34
von Dagmar Hummel noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Versandapotheke DocMorris: Winterschlaf bei DocMorris?
Versandapotheke DocMorris: Bestellung vom 15.12.2018
Versandapotheke DocMorris: Keine Lieferung! - keine Reaktion!
Versandapotheke DocMorris: So kann man nicht mit Kunden umgehen
Versandapotheke DocMorris: Keine Lieferung und keine Auskunft
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!