Durch Familienkasse Neuruppin gelöste Beschwerde. | 1039 Views | 29.01.2013 | 13:15 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-8455062

Familienkasse Neuruppin (Neuruppin)

Freches, unmögliches Benehmen der Hotline-Mitarbeiter

Ich bin ehrlich gesagt unglaublich geschockt und verärgert über das Verhalten der Hotline Mitarbeiter der Familienkasse Neuruppin!

SCHLAGWORTE

Ich habe gerade das dritte mal dort angerufen und nach dem Bearbeitungsstand meines Folgeantrages für den Kinderzuschlag (Antragseingang 6.12.12) zu fragen. Beim ersten Anruf am 4.1.13 wurde ich mit den Worten vertröstet, dass ich in 14 Tagen den Bescheid bekommen würde. Nun gut, ich glaubte der Mitarbeiterin am Telefon und wartete ab.

Nach weiteren zwei Wochen (18.1.13) rief ich wieder an, und da wurde mir einfach lapidar mitgeteilt, das die Familienkasse z.Z. sechs Wochen mit der Bearbeitung im Rückstand sei. Da ja nun genau sechs Wochen vergangen seien, könne sie per Mail die Bearbeitung auf "Dringlichkeit" setzen. Diese müssten die Bearbeiter dann innerhalb von zehn Tagen bearbeiten und den Bescheid raus schicken.

Nun ja, heute ist der 28.1.13 und ich rief zum dritten mal an. Ich dachte mir, es würde mal eine positive Rückmeldung kommen, aber nein, weit gefehlt! Die Mitarbeiterin am Telefon hatte überhaupt keine Lust, irgendetwas zu unternehmen und wurde mir gegenüber noch richtig frech. Von wegen, es wäre ja keine sechs Wochen her und ich müsste halt warten. Ich sagte ihr dann, dass ich eigentlich davon ausgehen könne, das sich eine Familienkasse auch familienfreundlich benehmen würde, weil man das Geld ja als Familie dringend benötigen würde. Es interessiert keinen Anderen, ob eine Familienkasse mit der Bearbeitung im Rückstand ist oder nicht, alle wollen ihr Geld und die laufenden Kosten einer Familie müssen gedeckt werden. Meine Kinder brauchen etwas zu essen und Strom benötigt eine Familie auch.

Da ich aber bereits seit Dezember keinen Zuschlag mehr erhalten habe, sind es bald zwei Monate ohne diese Leistung, und es ist noch nicht einmal abzusehen, wann der Antrag überhaupt bearbeitet wird! Darauf erhielt ich die ganz tolle Antwort, ob sie mir nun Mitleid schenken solle und ob mir dies dann helfen würde. Aber nein, das würde es nicht, und es wäre ihr vollkommen egal, sie würde das Gespräch umgehend beenden.

Was soll solch ein Verhalten von Familienkasse-Mitarbeitern, frage ich mich? Ihren Namen wollte sie mir ebenfalls nicht auf mein Nachfragen mitteilen, das wäre doch aber ihre Pflicht gewesen, oder irre ich mich? Ich bin so dermaßen entsetzt! Das ist einfach eine bodenlose Frechheit, denn man hat ja nur die Hotline, um Informationen zu erhalten, und da darf ich schon verlangen, dass man anständig (nicht herablassend, wie bei dieser Dame) behandelt wird, eine ordentliche Auskunft erhält, einem weiter geholfen wird und auch etwas Verständnis entgegengebracht wird. Ein einfaches "es tut uns sehr leid Frau..., leider wurde der Antrag bisher noch nicht bearbeitet. Ich werde gern noch einmal bei den Kollegen nachfragen..." wäre wohl nicht zu viel verlangt gewesen. Ich fühlte mich ehrlich gesagt wie ein Nichts. Die Mitarbeiterin vergriff sich dermaßen im Ton, wurde sehr ausfallend mir gegenüber und beendete das Telefonat mit Auflegen! Sehr unschön, das so mit einem umgegangen wird!

Auf der Suche nach einer geeigneten Beschwerde-Adresse in Foren habe ich im aber dann doch sehr häufig lesen müssen, dass die Familienkasse Neuruppin sehr frech sei und die Mitarbeiter keine Lust und Muße hätten. Ich erfuhr auch, dass die selbe Taktik mit der Vertröstung auf 14 Tage, dann Dringlichkeit und, und, und dort Gang und Gebe seien und letztendlich Anträge nur per Anwalt oder anderweitige Stellen dann zügig bearbeitet wurden.

Ich komme ursprünglich aus Berlin, es gab da nie vergleichbare Probleme, man wurde mit Respekt behandelt. Natürlich gab es auch mal geringfügige Verzögerungen, aber es wurde alles getan, um das Anliegen zu bearbeiten, man erhielt in solchen Fällen sogar Rückrufe der Sachbearbeiter!

Ich fühle mich nach diesem Gespräch einfach nur schrecklich, ich war so geschockt, dass mir Tränen kamen (ich bin normalerweise kein Sensibelchen). Das kann doch wohl kaum Sinn und Zweck des Ganzen sein. Es geht hier um Kinder und Familien. Ich möchte mir doch keinen LED-TV von diesem Geld kaufen, sondern einfach nur das alltägliche Leben als Familie bestreiten können, und dies ist ja bekanntlich teuer genug geworden.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Familienkasse Neuruppin: Zügige Bearbeitung des Antrages


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (2)


29.01.2013 | 13:30
von Ratschlag | Regelverstoß melden
Deaktivieren Sie schnellstmöglich die Kommentarfunktion! Sie ärgern sich sonst nur!

29.01.2013 | 13:51
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.


30.01.2013 | 12:55
von ReclaBoxler-8455062 gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nach einer Beschwerde bei einer höheren Stelle in Eberswalde und dieser Veröffentlichung hier erhielt ich heute, (wie durch ein Wunder) nur 2 Tage nach dem hier berichteten Anruf, die Weiterbewilligung!




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: