Durch LogPay Financial Services gelöste Beschwerde. | 7024 Views | 05.07.2013 | 14:50 Uhr
geschrieben von Felix Klein

LogPay Financial Services GmbH (z. B. Hamburg)

Dringend die AGB lesen - für mich ist das Abzocke

Hallo,

SCHLAGWORTE

benutze dieses Handyticket eigentlich nur in den Sommermonaten. Hatte daher übersehen, dem Laden die Änderung meiner Kontonummer zum Jahreswechsel mitzuteilen.

Hierdurch kam es zu einer "Zahlungsstörung" für einen Betrag von ca. 15 Euro. Handyticket wurde sofort gespert. Weiterhin wurde neben der Bank-Gebühr für die Rüchlaststchrift in Höhe von 3 Euro noch eine zusätzliche Gebühr von 9,25 Euro durch eben diesen Laden berechnet.

Ich kann allen nur ganz dringend empfehlen, bei irgendwelchen Geschäftsvorgängen, die in Zusammenhang mit dieser Firma Logpay stehen, deren AGB genau zu studieren. Stehen neben diesen um ca. 300% über banküblichen Gebühren liegenden Beträgen noch andere durchaus interessante Dinge drin.

Wenn ihr also an diesem "Handy-Ticket interessiert sein solltet und euer regionaler Verkehrsbetrieb auch mit diesem Laden zusammenarbeitet -- AGB lesen und etwas nachdenken, welche Grundeinstellung zum Kunden wohl bei diesem Konstrukt vorherrscht.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an LogPay Financial Services GmbH: Keine Forderung -- nur ein Hinweis


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


05.07.2013 | 17:24
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.


23.07.2013 | 09:47
von Felix Klein gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die "Beschwerde" war ein Hinweis auf eine ausgesprochen verbraucher-unfreundliche Vorgehensweise. Diese ist aber in den AGB des genannten Unternehmens festgeschrieben.

In meinem Falle hat das Unternehmen eine Lösung auf "Kulanz" durchgeführt.




Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: