687 Views | 21.08.2013 | 13:58 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-4574423

Neckermann Reisen (Oberursel)

"Wir können Ihnen nicht helfen - es ist Samstag! "

Bestell-/Kundennummer: 01 NEC 53903973 PMI 01

BILDER
1 reclabox beschwerde de 66663 thumb
4 Bilder

Gebucht war eine Neckermann "Young and Fun"-Reise nach PMI, Unterbringung im Hotel Mediodia vom 24.7.2013-1.8.2013 -Anreisetag: Am Anreisetag sollten wir mit dem uns zugewiesenen Bus vom Flughafen zum Hotel "Mediodia" gebracht werden - sollten! - der Bus hielt an, der Fahrer rief "Mediodia", wir bekamen unsere Koffer in die Hand und die Information "Fuß". Tja, wir standen an der Strandpromenade (Die nicht wie im Prospekt angepriesen "nur 80 m" vom Hotel entfernt lag. Von dort aus durften wir bepackt die Seitenstraßen nach unserem Hotel abklappern. - Was für ein Service! -Neckermann Young and Fun Gutscheinheft: Hätte es laut unserer Reisebeschreibung geben sollen, gab es aber nicht, genauso wie die Reiseleitung vor Ort. Selbst auf Nachfrage gab es weder eine Information noch ein Gutscheinheft. Den ganzen Urlaub über haben wir auch nur ein einziges Mal jemanden von Neckermann/Thomas Cook gesehen und das war die Dame mit dem Klemmbrett am Flughafen, die uns unsere Busnummer mitteilte. -Hotel Wir wussten, dass wir ein eher günstiges Hotel beziehen werden, aber dennoch waren wir wohl nicht auf alles vorbereitet und wissen nicht, warum dieses Hotel von Neckermann angeboten wird. Unser erstes Zimmer (warum wir mehrere hatten werde ich im folgenden Punkt erläutern) lag in einem Schacht, gut damit kann man leben. Allerdings hatten wir das Zimmer ganz unten im Schacht beziehen müssen. Am ersten Tag haben wir es tatsächlich gewagt das Fenster zu öffnen, sodass wir nach kürzester Zeit Klopapierrollen, Müll und leere Flaschen im Zimmer hatten. Was nicht zu uns ins Zimmer fiel blieb vor dem Fenster liegen. So hatten wir einen herrlichen Ausblick auf benutzte Kondome, Damenslips, Zigarettenstummel wie diversen Dreck. Die Reinigung der Zimmer, die nur sporadisch statt fand, bestand auch darin, dass die Zimmermädchen den Dreck oben aus dem Fenster kehren und dieser auch vor unserem Fenster landete. Der Schacht wurde kein einziges Mal gereinigt! Ein besonderer Bonus war jedoch für uns vorgesehen, ein Begrüßungsgeschenk, welches wir nicht gebucht hatten. Unter dem Bett eine leere Kondomverpackung und eine halbvolle Wasserflasche, sowie 3 nette Mitbewohner in Gestalt von Asseln. -Essen Gebucht war Halbpension - wir entschieden uns jedoch für Selbstverpflegung. Morgens gab es 2 Sorten Wurst und 1 Sorte Käse! Täglich gleich. Die Obstauswahl beschränkte

SCHLAGWORTE
sich auf die schrumpeligen Reste des Vorabends. Am Abend gab es täglich das gleiche, lediglich der Inhalt des frittierten Teigmantels wie die Nudelsoße variierten. Der Nachtisch wurde jeden Abend wieder aufgetischt bis dieser aufgebraucht war (zur Kontrolle haben wir mit einer Gabel in das hintere Teil der Panna Cotta artigen Speise gepieckt und durften uns 3 Abende in Folge über unser Muster freuen. .zumal wir erst am zweiten Tag hineingepieckt haben, macht 5 Tage) -Zimmerproblem 1 Am Samstag den 27.7. wollten wir gegen Mittag auf unser Zimmer (1. Stock), was auch überhaupt kein Problem war - weder für uns, noch für andere, denn unsere Tür hing schief in der Angel und konnte nicht mehr geschlossen werden. Meine Reisepartnerin blieb im Zimmer während ich Rezeption und Zimmermädchen verständigte. Die Belegschaft versammelte sich also um unsere Tür und blickte ratlos drein. "Warten hier bis halb sechs, dann jemand kommt" sollte die Lösung des Problems sein. Da wir keinen Urlaubstag verlieren wollten (was aber letztendlich doch haben) haben wir dem nicht zugestimmt und auf ein neues Zimmer beharrt. Nachdem angeblich keins frei war versuchte ich mit Neckermann vor Ort telefonisch eine Lösung zu finden (auf den mir zugesagten Rückruf warte ich bis heute). Nachdem dies auch nicht möglich war, hatte man plötzlich doch ein Zimmer für uns frei, welches ich jedoch in Augenschein nahm und ausschlug, da es weder gereinigt noch akzeptabel war. Also bekamen wir ein anderes Zimmer angeboten, im neunten Stock. Wir mussten also umziehen. Herrlich - ein Umzug im Urlaub vom 1. in den 9. Stock - besonders wenn der Aufzug defekt ist! Dieser Urlaubstag ist uns also komplett entgangen! -Neckermann Service vor Ort Sechs - setzen! Abgesehen von der Tatsache, dass wir kein Gutscheinheft bekommen haben und kein einziges Mal eine Reiseleitung zu Gesicht bekommen haben, wobei wir extra nachgefragt hatten, da wir gerne Ausflüge buchen hätten wollen, war der Service katastrophal! Die "kostenfreie" Rufnummer ist vom Münzapparat des Hotels nicht zu erreichen, sodass ich kostenpflichtig aus dem Mobilfunknetz anrufen durfte. Ja, "Service rund um die Uhr" - heißt es in den Reiseunterlagen. "Es ist Samstag, leider kann ich Ihnen nicht helfen" - heißt es vor Ort. Auf den Rückruf der Dame und die Zugesagte Hilfe wegen des Hotels warte ich immer noch. Der Rückruf sollte ursprünglich noch am gleichen Tag (27.7.) erfolgen! Selbst um die Abfahrt des Busses vor dem Hotel (Oh-welch Wunder! VOR dem Hotel) musste man sich selbst kostenpflichtig(!) kümmern. -Zimmerproblem 2 Dienstag, 30.7., später Nachmittag/früher Abend - wir kommen vom Strand - Aufzug mal wieder defekt. Fußmarsch in den 9. Stock, Karte in den Türöffner, Klinke drücken - Fehlanzeige. noch ein paar Mal versuchen - nichts. Also runter an die Rezeption - Schlüsselkarte geht nicht. .Ja, das wurde bewusst gemacht! Ach ja! Achtung! Im Bett war zu viel Sand, deswegen bekommen wir keine neuen Bettbezüge mehr, außer wir zahlen 18€. Nö. Wir haben nur noch eine Nacht, dann schlafen wir halt ohne Bettdecke. Also Zimmerkarte entsperrt und hoch aufs Zimmer. Keine 2 min später ging der Telefonterror am Zimmertelefon los. Wir duschten und föhnten gerade, als es gegen die Tür donnerte. Im Handtuch machte ich auf, der Rezeptionist schmeißt die Tür auf und reißt die Zimmerkarte aus der Vorrichtung für Strom. Wir wurden vor die Wahl gestellt, entweder wir zahlen die 18€ oder wir werden aus dem Hotel geworfen und er holt die Polizei. Die angeblich sandigen Tücher waren jetzt auf einmal mit Henna beschmiert. Nachdem ich mich angezogen hatte, ging ich zur Rezeption, schaute die Tücher an, darauf war ein Abdruck eines Neon-Armbandes - welcher auch auf meinem Nachthemd war und nach 1mal Waschen weg war. "18€ oder Tschüss! ". Also zahlte ich. -nächtlicher Polizeibesuch Dass das Hotel gerne die Polizei ruft durften wir bereits in der ersten Nacht erfahren. Vom Nachtflug vorher erschöpft sind wir früh ins Bett und versuchten zu schlafen - aufgrund des Lärmpegels im Hotel blieb es lange Zeit bei einem Versuch. Endlich eingeschlafen wurden wir vom Telefon geweckt welches ununterbrochen klingelte. Wir legten den Hörer daneben, sodass uns keine Betrunkenen (so dachten wir) mehr belästigen. Kurze Zeit später, ein Gedonner gegen unsere Tür als wolle man dieselbige Einschlagen "Reception! Aufmachen! " Verschlafen öffnete meine Reisepartnerin die Tür und wurde sofort angeschrien, dass wir uns ein neues Hotel suchen sollen. "Nix so viel Lalala - sonst raus! " so die Anweisung des Rezeptionisten der nachts um 2 in Begleitung zweier Polizisten vor unserer Tür stand. So viel zu unserem Urlaub. Sicher sind Sie ganz entzückt von unserer gelungenen und erholsamen Reise!

BESCHWERDEN GESUCHT
Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?
Schreiben Sie Ihre Beschwerde.
Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Neckermann Reisen: Reisepreisminderung um 30%


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (2)


28.08.2013 | 14:12
von ReclaBoxler-4574423 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Weiterhin keine Reaktion seitens Neckermann


01.09.2013 | 14:28
von ReclaBoxler-4574423 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Mittlerweile haben wir auch unser Reisebüro eingeschaltet, doch auch gegenüber denen ist Neckermann Reisen nicht gewillt eine Aussage zu machen.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Neckermann Reisen: Serena Hotel
Neckermann Reisen: Flugzeitänderung
Neckermann Reisen: Verspätete Gepäckzustellung
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!