Von Nor­ma Le­bens­mit­tel­fi­li­al­be­trieb Stif­tung beantwortete Beschwerde. | 1449 Views | 03.06.2014 | 15:34 Uhr
geschrieben von Arnold S.

Nor­ma Le­bens­mit­tel­fi­li­al­be­trieb Stif­tung & Co. KG (Ingolstadt)

Beschwerde über skandalöses Verhaltens vom Leiter der Norma

Sehr geehrte Damen und Herren,

BILDER
1 reclabox beschwerde de 78988 thumb
1 Bild

hiermit möchte ich mich über das skandalöse Verhalten des Leiters (so hat er sich mir vorgestellt) der Norma in Ingolstadt, Geimersheimerstr. 59 beschweren.

Ich bin Rentner, 72 Jahre alt und ging am 02.06.2014 gegen 17.12 Uhr in die Norma zum Einkaufen.

Ich habe auch ein Duschbad gekauft, das mit 0,65 Cent mit einem Schild über dem Duschbad ausgezeichnet war.

Nach der Bezahlung an der Kasse habe ich den Kassenzettel überprüft und bemerkt,

dass ich für das Duschbad anstatt 0,65 Cent, 1,25 € bezahlt habe.

Ich fragte die Kassiererin, warum ich für das Duschbad zu viel gezahlt habe.

Daraufhin erschien plötzlich der Leiter der Norma und sprach mich sofort sehr unhöflich und gereizt an - um was geht es denn?

Ich habe ihm den Kassenzettel gezeigt und gefragt, warum an der Wand über dem Duschbad 0,65 Cent steht und ich so viel bezahlt habe.

Der Leiter war sehr erbost und aufgebracht und wollte sofort diesen Preis sehen.

SCHLAGWORTE

An der Wand mit dem Preis über dem Duschbad steht 0,65 Cent.

Als ich dem Leiter das gezeigt habe, wurde er so unverschämt und hat mich angeschrien, dass der Preis nicht für das Duschbad darunter ist, ob ich das nicht sehen kann, sondern für das Duschbad daneben und erklärte mir, dass mein Duschbad 1,25 € kostet.

Dann fragte ich ihn, wo dann der Preis von 1,25 € für mein Duschbad steht?

Wie man auf dem Foto erkennen kann, da war kein Preis für das Duschbad für 1,25 € und der Leiter konnte mir es nicht zeigen. Das hat ihn vermutlich noch mehr verärgert und er hat mich dann nur noch mehr aggressiv angeschrien. Auf meine Frage, warum er so schreit und, dass er mich nicht so anschreien soll, weil es doch keine richtige Preisbeschriftung gibt, hat er mich vor allen anderen Kunden aus der Norma rausgeschmissen und ein sofortiges Hausverbot erteilt.

Anstatt, dass sich der Leiter bei mir entschuldigt und das Duschbad mit dem Preis auszeichnet, habe ich mich vor allen Menschen auf das Übelste beschimpfen lassen müssen und noch Hausverbot bekommen.

Ich war so schockiert und in diesem Moment überfordert mit diesem unverschämten, aggressiven, respektlosen Verhalten, dass ich Herzstechen und Atembeschwerden bekommen habe und ich weiß nicht, wie ich nach Hause gekommen bin.

Mir ging es die ganze Nacht sehr schlecht, ich konnte mich nicht beruhigen und nicht einschlafen.

Es darf nicht sein, dass ältere Menschen so behandelt werden, nur weil sie nach dem Preis fragen, der gar nicht oder falsch ausgezeichnet ist.

Als Kunde erwarte ich, dass der Leiter der Norma in Ingolstadt für sein Fehlverhalten die Konsequenzen trägt in Form einer Abmahnung.

Außerdem erwarte ich auch eine Entschuldigung und die sofortige Rücknahme des Hausverbotes.

Mit freundlichen Grüßen

Arnold S.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Nor­ma Le­bens­mit­tel­fi­li­al­be­trieb Stif­tung & Co. KG: Abmahnung des Leiters der Norma Ingolstadt, wegen Beleidigung, unbegründetes Hausverbot und Gefährdung meiner Gesundheit.


Firma hat geantwortet nach etwa 1 Monat nach etwa 1 Monat
08.07.2014 | 11:59
Firmen-Antwort von: Nor­ma Le­bens­mit­tel­fi­li­al­be­trieb Stif­tung & Co. KG
Abteilung: Verkauf

Sehr geehrter Herr Arnold,

gerne möchte ich den Sachverhalt mit Ihnen persönlich besprechen. Dazu würde ich Sie bitten ihre Kontaktdaten unter der Telefonnummer 0821/7907970 zu hinterlassen.

Mit freundlichen Grüßen

Herr Geiler

-Bereichsleitung-

Antwort bewerten!





Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: