Durch Editions Atlas gelöste Beschwerde. | 361 Views | 03.07.2014 | 17:07 Uhr
geschrieben von Brigitte Ecker BA

Editions Atlas SA (Cheseaux-sur-Lausanne)

Editionsatlas will doppelt kassieren

Ich habe von der Reihe Atlas der Welt mehrere Lieferungen bekommen und von der Armbanduhren-Serie eine, die ich stets unmittelbar nach Erhalt der Ware bezahlt habe. Trotzdem werde ich immer wieder mit Mahnungen belästigt.

SCHLAGWORTE

Bis April hat sich editionsatlas immer wieder entschuldigt und mich wieder freigeschaltet, wenn ich die Zahlungen nachwies. Ursache waren immer Fehlbuchungen seitens editionsatlas (nicht verbucht, unkorrekte Aufteilung der Zahlungen).

Seit April schaltet die Firma jedoch auf stur. Als ich ihnen zum x-ten Male eine Aufstellung der Buchungszeilen in die Mail kopierte, akzeptierten sie dies nicht mehr. Auch ein PDF meiner Hausbank wurde "nicht einmal ignoriert". Die Schreiben anscheinend nicht gelesen, denn es wurde eine Information gefordert, die ich bereits mehrfach geliefert habe, man hätte die Unterlagen nur lesen müssen.

Im April drohte ich bereits, da mir die editionsatlas bereits mit Konsequenzen drohte, meinerseits Konsumentenschützer einzuschalten. Im Juni kam eine vierte Mahnung mit der Drohung, einen Anwalt einzuschalten. Ich wandte mich daher an Konsumentenschutzorganisationen, eine zuständige Stelle in Österreich zu finden, scheint problematisch zu sein, da die Schweiz kein EU-Mitglied ist, anscheinend der Grund, den Firmensitz von Frankreich bzw. Italien nach Lausanne zu verlegen. Ich kündigte daher beide Konten und kündigte an, alle Werbesendungen der Firma im Müll zu entsorgen.

Um endlich Ruhe vor dieser Firma zu haben, versuche ich es jetzt direkt über Schweizer Stellen.

Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank

Brigitte Ecker BA

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Editions Atlas SA: Editionsatlas soll mich nicht mehr mit Mahnungen und Drohungen belästigen, Werbesendungen kann sich die Firma sparen


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


17.08.2017 | 15:49
von Brigitte Ecker BA gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Beschwerde lief über Reclabox Schweiz. Editionsatlas verweigerte alle Schlichtungsversuche. Nach Beratung durch eine von der Rechtsschutzversicherung gestellte Anwältin schrieb ich einen Brief und Editionsatlas behelligte mich nicht mehr.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: