Durch Flixbus gelöste Beschwerde. | 1115 Views | 15.08.2015 | 15:16 Uhr
geschrieben von Annett Spieth

Flixbus (München)

Lebensgefährliches Anhalten auf der Autobahn

Ich war am 10.08.2015 unterwegs von Erfurt nach Berlin mit Abfahrtszeit 8:30 Uhr. Die Begrüßung des Fahrers und seiner Kollegin war sehr nett und informatorisch! Es wurde mitgeteilt, dass der Bus in Bitterfeld anhält, um einen Fahrerwechsel vorzunehmen! Wir warteten ungefähr eine 1 Stunde bis der Fahrer kam! Kein Problem, wenn man es nicht eilig hat! Aber eine Klimaanlage bei 40 Grad wäre trotzdem von Vorteil gewesen!

SCHLAGWORTE

Beim Losfahren wurde dann auch vergessen, die hintere Tür zu schließen, aber da dachte ich auch noch: kein Problem passiert halt mal!

Nur dann kam es zu einer für den ganzen Bus lebensgefährlichen Situation! Der Bus wurde langsamer und alle schauen, was los ist! Wir hielten unvermittelt auf dem Standstreifen an und dass um einen Fahrerwechsel zu vollziehen!

Und dazu sage ich als normale Mensch und als Polizistin das geht auf gar keinen Fall! Es hätte zu einem schweren Unfall kommen können! Da nehme ich lieber eine Verspätung in Kauf!

Die wir auch so hatten! Geplante Ankunft 11:45 Uhr

Tatsächliche Ankunft 12:35 Uhr (nur erfahren, weil ich vorne beim Busfahrer nachgefragt habe!)

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Flixbus: Verkehrsditaktisches Gespräch mit den Busfahrer!


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
19.08.2015 | 08:52
Firmen-Antwort von: Flixbus
Abteilung: Service

Guten Tag Frau Spieth,

für die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse möchten wir uns entschuldigen.

Selbstverständlich sind diese nicht in unserem Sinne. Die Sicherheit unserer Fahrgäste ist uns ein großes Anliegen und so möchten wir dem Fall umgehend nachgehen.

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail an Kontakt spider monkey MeinFernbus.de unter Nennung Ihrer Buchungsnummer und einer kurzen Schilderung des Falles.

Viele Grüße,

Caro von MeinFernbus

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (3)


16.08.2015 | 01:01
von Gerhard | Regelverstoß melden
Das hat der Fahrer wohl Angst bekommen wegen der Überschreitung seiner Lenk- und Ruhezeiten.

Denn im Gegensatz zum verbotenen Halten auf dem Standstreifen, kann ein Verstoß der Lenk- und Ruhezeiten, wegen der elektronischen Aufzeichnung, auch noch Tage später festgestellt und bestraft werden. Und das kostet den Fahrer mal eben einen Tageslohn bei kleinen Verstoß, und wenn es öfter passiert, auch mal schnell einen Wochen- oder Monatslohn. Und das Geld haben die, bei dem geringen Verdienst, nicht mal eben übrig.

Und da ist das Halten auf dem Standstreifen halt billiger, wobei man hier immer noch einen Technischen Grund beim Erwischt werden nennen könnte.

18.08.2015 | 18:29
von Altmeister | Regelverstoß melden
Das ist schon richtig das die Fahrer unbedingt ihre Lenkzeiten einhalten müßen. Aber jeder Fahrer weiß schon beim losfahren wann er Pause oder eben einen wechsel machen muß, das passiert nicht plötzlich und unverhofft, das ist absehbar! Warum hält man dann nicht schon vorher an geeigneter Stelle wie Parkplatz oder Rasthof? Auf deutschen Autobahnen kommt in der Regel alle 10 min. ein Parkplatz, zur not muß man eben kurz von der Autobahn und dort den wechsel vollziehen.
Die paar Minuten sollte einem schon das Leben seiner Fahrgäste wert sein. Billig sollte kein Grund für so ein Verhalten sein.

17.09.2015 | 05:36
von Redaktion ReclaBox gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Da sich der Beschwerdeführer nicht mehr meldet, wird diese Beschwerde von ReclaBox als gelöst markiert.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!