474 Views | 25.05.2017 | 17:15 Uhr
geschrieben von Bernhard Lauterbach

Santander Consumer Bank AG (Mönchengladbach)

Kreditkartenmissbrauch 2000, und Bank schiebt den schwarzen Peter

Bestell-/Kundennummer: 5232360039201014

Internetgamekäufe über meine Kreditkartennummer ohne Verifizierung durch die Bank ausgeführt - lehnt Rückbuchung ab und verweist auf die Firmen, bei denen man sich beschweren soll!

Meine Kreditkarte wurde seit etwa August 2016 illegal belastet wurde. Ich habe nie irgendwelche Internetspiele oder Portale benutzt oder Zahlungen legitimiert

SCHLAGWORTE

Wie sich herausstellt, hat mein nicht geschäftsfähiger Sohn unerlaubterweise meine Kreditkartennummer als Zahlungsadresse eingegeben- ohne das das von mir legitimiert oder von Ihnen verifiziert wurde.
Leider habe ich die Kontoauszüge seit geraumer Zeit nicht mehr erhalten, sie haben den eigentlich gut funktionierenden Postversand eingestellt und das Portal geändert, so dass ich auch online nicht mehr an die Auszüge kam. erst durch die Zusendung der Tanliste 1 am 22.4.17 konnte ich die Daten einsehen und habe den Missbrauch sofort gemeldet.
Ich verlange Rückbuchung aller infragekommenden Buchungen auch über die gesetzlichen 8 Wochen hinaus, da ich auch von ihnen nicht informiert wurde.
Insbesondere folgende Firmen haben illegal und betrügerisch meine Kreditkarte belastet und sie haben den Betrug gedeckt bzw. sich nicht die Karte verifizieren lassen!
Betrug verjährt innerhalb von 5 Jahren, nicht in 8 Wochen, wie im Internet immer wieder verbreitet.

Steamgames.com
Riotgam~LOL
Google*Supercell
KARGERFORY
Google*AbalakinGleb
AiphacommPrepaidServ
Nitradonet
Gameforgegameseu
Google*Supercell
Amazondownloads
Google*netflix
Spotify
Blizzardentertainment
mojang.com
paypal*Gommehdne
AlphacommSolutions
paypal*mmogaltd
hso*boxermangmbh
edv.communipay.net
amazonDigitalDownloads
Google*ninjaKiwi

Ich habe die Karte nur zum Tanken und für ganz wenige ausgewählte Zahlungen genutzt.
Außerdem bin ich nicht bereit, die durch den Missbrauch entstandenen Zinsen zu zahlen, da es unerlaubte Belastungen waren und verlange auch, dass die Zinsen erlassen werden.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Santander Consumer Bank AG: Rückbuchung aller aufgelisteten Buchungen seit August 2016 bzw. Erstattung der illegal getätigtigten Zahlungen und Zinserlass


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (2)


25.05.2017 | 17:32
von MarcelB | Regelverstoß melden
Diese Beschwerde toppt echt das meiste was hier eingestellt wird.
Und das will was heißen.

Zusammengefasst haben Sie nicht auf Ihre Kreditkarte aufgepasst.
Ihr Sohn war damit Einkaufen. Aus Ihrer Sicht sind aber nun Sie und Ihr Sohn die absolut einzigen Menschen die an der ganzen Aktion so richtig gar keine Schuld haben.

Um Online mit einer Kreditkarte Einzukaufen braucht man in der Regel nur die Daten die man auf der Karte selber findet.

Dem Besitzer steht es frei die Karte noch darüber hinaus abzusichern. Daran hatten Sie aber scheinbar kein Interesse. (werden aber sicher aber sicher wieder ne Ausrede zurechtlegen das daran wer anderes Schuld hat)

Was sie mit der Aussage meinen das die Bank diese Abbuchen nicht mit Ihnen Autorisiert hat erschließt sich nicht wirklich.
So eine Verifizierung existiert nicht. Hat ja beim Tanken auch nicht stattgefunden.

Sie haben sich dann einfach Ewigkeiten (8 Monate!) nicht darum gekümmert die Kartenumsätze zu prüfen. War aber natürlich wieder die Schuld der anderen.

Und jetzt werfen Sie der Bank Betrug vor was völlig absurd und weltfremd ist.

Ihr Sohn (falls die Story stimmt) hat, unterstützt durch Ihre Unachtsamkeit, großen Mist gebaut der Sie nun 2000€ kosten wird.

Das was Sie hier veranstalten ist ein relativ verzweifelter und verblendeter Versuch sich aus der Verantwortung zu stehlen.

01.06.2017 | 23:06
von Bernhard Lauterbach noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich verstehe den Kommentar von Herrn Marcel- der aber seine Häme woanders auslassen sollte: Die Karte war immer unter Verschluss und der Rechner Passwortgeschützt- auch hatte überhaupt keinen Grund anzunehmen, das da etwas nicht stimmt. Herr Marcel sollte sich einmal mit der Rechtslage bei Mindejährigen und der Geschäftsfähigkeit auseinandersetzen, bevor er so etwas schreibt: natürlich muss beim Tanken oder Einkaufen unterschrieben oder mit Geheimzahl verifiziert werden! Das man ohne bezahlen kann ist rechtlich nicht abgesichert und der Vertrag kommt erst mit Einverständnis des Besitzers zu stande- das ist hier nicht geschehen.
Aber Marcel hat schon recht: Die Kreditkarte wurde und wird als sicheres Zahlungsmittel angeboten- leider habe ich das geglaubt und mich über zusätzliche Sicherungen nicht informiert - ja ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass so etwas überhaupt passieren kann- und das war sicherlich ein Fehler- aber eine Welt, wie Marcel sie sich vorstellt, aus lauter Misstrauen und ständigen Verdächtigungen - sogar in der eigenen Familie- ist nicht gerade lebenswert.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: