Startseite > Internet > Ankaufportale > ReBuy > gelöste Beschwerde-Nr.: 146221
Durch reBuy gelöste Beschwerde. | 447 Views | 04.08.2017 | 10:06 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-7431719

reBuy (Berlin-Mahlsdorf)

Betrug? Masche?

Bestell-/Kundennummer: TRN21885534

Am 27.06.2017 entschied meine Freundin ihr iPad Air gegen ein iPad Air 2 auszutauschen. Über Groupon wurde sie fündig. Ein Angebot von reBuy sagte ihr zu.

SCHLAGWORTE

Da ich in der Vergangenheit schon öfter über reBuy alte Handys verkauft hatte und keine Probleme dabei auftraten, entschied sie sich das Angebot wahr zu nehmen.

Wir bestellten also für 415,98€ ein iPad Air mit dem Zustand "Wie Neu". Auf der Website bewirbt reBuy diesen Zustand als "Ohne Gebrauchsspuren".

Erfreulicherweise wurde das Paket auch sehr schnell versendet.

Zwei Tage später hielten wir es in der Hand, jedoch nicht "Wie Neu". An der unteren Kante war eine fetzen Macke. Ich rief sofort an. Die Dame am Telefon war sehr freundlich und da meine Freundin und ich kein Interesse an einen langwierigen Umtauschprozess hatten, einigten wir uns auf eine Preisanpassung.

Lediglich 30€ wurden uns angeboten. Wir nahmen an, nach dem Motto (Kann ja mal passieren).

Zwischenzeitlich verkauften wir an reBuy ihr altes iPad Air. reBuy bot uns 174€, wir erteilten den Auftrag am 01.07.2017. Ich für meine Person bestellte am 03.07.2017 noch für meine Person ein iPad Pro 12.9 256GB 2015 Version für ca. 853€.

Und jetzt ging der Spaß erst so richtig los. Zuerst viel mir ein Minusbetrag auf meinen reBuy-Konto auf. Ich rief an was dies zu bedeuten hätte. Der freundliche Mitarbeiter am Telefon erklärte mir dass seine Kollegen bei der Gutschrift für das o. erwähnte iPad Air 2, versehentlich die Gutschrift doppelt gebucht hätte. Als es ihr aufgefallen war hatte ich mein iPad Pro jedoch bereits mit dem nicht vorhandenen Guthaben bezahlt, deshalb der Minus Betrag. Ich müsse das Geld nun überweisen, da reBuy keine zweite Buchung mehr veranlassen könne. Als Entschädigung wurde mir ein 5€ Verkaufsgutschein per Mail übersandt.

"Nun gut" dachte ich mir "kann ja mal passieren". Mein iPad Pro war immer noch nicht in den Versand gegangen (Scheinbar war die Schnelligkeit beim ersten Tablet Glückssache).

Am nächsten Tag kam die Meldung für den Verkauf. Statt der 174€ wurden nun 115€ geboten. Angeblich hätte das Tablet viele Kratzer. Jedoch hatten meine Freundin und ich ein lupenreines Produkt eingesandt. Ich rief an, die freundliche Mitarbeiterin am Telefon erklärte mir man könne keine weitere Prüfung veranlassen. Sie könne mir 10€ mehr zahlen oder es zurückschicken. Ich entschied mich für den Rückversand. Vorher nachher Bilder hatten wir zum Glück gemacht und die Seriennummer hatten wir auch noch.

Derweil ließ das iPad Pro auf sich warten. Nach geschlagenen 7 Tagen hielt ich es in der Hand. Bestellt "Wie Neu", erhalten wieder mit Gebrauchsspuren. "Seltsam" dachte ich mir, "Auf meinen lupenreinen Gerät finden sie Kratzer und befinden es nicht als "Wie neu", aber die "Wie neu" beworbenen Produkte sind alle Beschädigt. ".

Zuerst ließ ich es liegen und rief, mal wieder, an. Meine Geduld neigte sich langsam aber sicher dem Ende zu. Nun wollte ich Entschädigungen für den Ärger, Stress usw. reBuy wollte dieses mal Bilder vom Schaden. Ich solle nur eine E-Mail mit Bildern schicken, dann so wurde mir gesagt "Würde man sich schon einig werden".

Also schoß ich Bilder vom Gerät, sendete sie per E-Mail an reBuy.

In der Zwischenzeit, während ich auf Antwort wartete, erhielt ich das eingesandte alte Air zurück. Es war laut Seriennummer unserer Gerät. Jedoch hatte es nun, vor allem auf der Rückseite, Kratzer die zuvor eben nicht da waren.

Ich entschied mich vorerst die E-Mail von reBuy abzuwarten. Diese kam mit der Aufforderung vom iPad Pro, "ein Video zu drehen, damit man es von allen Seite begutachten könne. Ich solle es in die Hand nehmen und drehen. "!

Nun war es soweit und mir ging der Hut hoch. Nach dieser ganzen Odyssee sollte ich nun auch noch Beweise liefern und ein Video drehen! Ich bin zwar Amazonverwöhnt. Aber das kenne ich nicht mal aus dem lokalen Einzelhandel.

Also rief ich an. Letzte Chance für reBuy, mit einer Entschädigung und Preisminderung alles vergessen zu machen.

Der wirklich sehr freundliche und extrem bemühte Mitarbeiter am Telefon teilte mir nun mit, er könne nichts machen, seine Chefs hätten so entschieden.

Also entschied ich mich das iPad Pro 2015 für 849€ zurück zu senden. Das Air verkaufte ich an Myswoop weiter, welche für das Zerkratze Air 181€ zahlten. Mehr als reBuy für "Wie neu". Für "Wie neu" hätte Myswoop gar 260€ locker gemacht.

Nun warte ich auf die Erstattung des Geldes für das iPad Pro, welches ich neu bei Cyberport für 969€ erstand. Jedoch die 2017 Version. Das war am nächsten Tag da, und zwar in dem Zustand wie ich es bestellt hatte.

Die Differenz die zwischen 260€ und 181€ habe ich von reBuy eingefordert. Bisher wurden mir 30€ geboten mit denen ich nicht zufrieden bin. Nicht nach dem Ärger und Stress.

Sollte die Erstattung nicht bald geschehen und sollte mir ein faires Angebot gemacht werden für die Differenz. Wird die Zahlung von meiner Kreditkarte gesperrt und zurückgegeben sowie ein Anwalt eingeschaltet.

Mein Ergebnis für mich. Nie wieder ver-/kaufe ich bei reBuy. Sie zahlen schlechter, liefern nicht was versprochen ist, sind nicht kulant und brauchen lang. Zudem beschädigen sie Eigentum. Soviel günstiger sind sie auch nicht. Im Vergleich zum Neupreis.

PS: Persönlich wurden sie in einer E-Mail auch noch. Ich zitiere "Wie bereits mehrfach erwähnt, bieten wir Ihnen 30€ für den Schaden an. Das Sie Ihr Gerät an jemand anderen Verkaufen ist Ihre Entscheidung und handelt sich hierbei um keinen Sachverständiger, der den schaden beurteilen kann. "

Stimmt, ich bin kein Sachverständiger und richtig, es ist meine Entscheidung.

Jedoch weiß das der Mitarbeiter erstens nicht, vielleicht bin ich ja vom Beruf Sachverständiger der das beurteilen kann.

Zweitens arbeite ich in der Versicherungsbranche. Ich bin Rechtsschutzversichert ohne Selbstbeteiligung und hatte schon mehrfach solche Probleme, weshalb ich sollte Situationen sehr gut beurteilen kann.

Deshalb drittens, und das könnte wahrscheinlich jeder mit ein bisschen Verstand, eins und eins zusammenzählen. Das bedeutet:

Wenn jemand mein Gerät beschädigt und ich aufgrund des von ihm verursachten Schadens nicht mehr den Preis bekomme, den ich eigentlich bekommen hätte, ist er Schadensersatzpflichtig. Das sieht auch jedes Gericht so.

PS2: Bilder und Belege liegen reBuy bereits vor.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an reBuy: Schadensersatz für die entgangenen Einnahmen


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (4)


04.08.2017 | 12:39
von Bin Richtig Sauer | Regelverstoß melden
Meine meinung, dass ist das übliche vorgehn bei rebuy, masche und betrug in einem, ich bin gespannt wie lange die sich noch am markt halten können bei dem geschäftsgebaren.

04.08.2017 | 12:40
von Bin Richtig Sauer | Regelverstoß melden
Meine meinung, dass ist das übliche vorgehn bei rebuy, ich bin gespannt wie lange die sich noch am markt halten können bei dem geschäftsgebaren.

04.08.2017 | 17:26
von C. Less | Regelverstoß melden
Bei Büchern, Cds, Dvds, Games usw sind die recht gut, da kann man nicht meckern. Im Zweifel warte ich auch lieber mal 2 Tage länger auf ein Paket, wenn dadurch gewährleistet ist, dass die Ware vernünftig, fair und ohne Hektik beurteilt wird bzw bestellte Ware auch fehlerfrei und in bestelltem Zustand ankommt. Wie schnell die Pakete verschickt werden können, ist natürlich keine Glückssache, sondern logischerweise abhängig vom Bestellaufkommen.

Was ich auch nicht verstehe ist, warum kauft man sich für soviel Geld das man bereit ist für solche Geräte auszugeben, nicht gleich Neuware beim Fachhändler seines Vertrauens? Fragen über Fragen.

12.08.2017 | 15:10
von ReclaBoxler-7431719 gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nach langen Verhandlungen erklärte sich rebuy bereit 60€ zu erstatten. Besser als nichts. War total entnervt. Myswoop zahlte 190€ statt 260€. Immerhin. Das Tablet kam auf jeden Fall mit Kratzern zurück. Rebuy gab auch zu das einige von ihnen verursacht wurden.

Das Geld für die anderen beiden Tablets wurde komplett erstattet. Es hat aber auch ordentlich gedauert. Aktuell warte ich auf die Schließung meines Kontos. Aber das dauert jetzt auch schon über eine Woche.

Ich sag auf jeden Fall. Nie wieder irgendwas mit rebuy.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: