Durch voxenergie gelöste Beschwerde. | 1027 Views | 13.12.2017 | 21:25 Uhr
geschrieben von U. Deppermann

voxenergie GmbH (Berlin)

Vertragsabschluss ohne Einwilligung des Kunden

Bestell-/Kundennummer: Kundennummer: 8790193565; Auftragsnummer: AFT-VOX-00274363

Täuschung Voxenergie Stromvertrag

Auch ich habe durch das unseriöse Vorgehen von Voxenergie massive Schwierigkeiten aus einem nicht vorhandenen Vertragsabschluss herauszukommen. Am 18.09.2017 rief die Voxenergie GmbH mich an, um mir Preisvergleiche von Stromtarifen vorzustellen und mir Infomaterial hierzu zuzusenden. Dieses Telefonat allein ist schon rechtswidrig, da es sich um einen unerlaubten Werbeanruf handelte und zu keinem Zeitpunkt eine ausdrückliche Einwilligung meinerseits für diesen Werbeanruf bestand (sog. Cold Call). Der Zusendung eines Strompreisvergleiches stimmte ich zu, mehr jedoch nicht.

SCHLAGWORTE


Anstelle von Infomaterial erhielt ich dann jedoch einen Brief von Voxenergie mit der Aufforderung ein sog. „Stammdatenblatt“ auszufüllen, in dem der Unterzeichner Voxenergie per Vollmacht gestatten soll, seinen „gewünschten Stromtarif einzurichten“ und den „bisherigen Stromliefervertrag (.) zu kündigen“. Dieses Stammdatenblatt habe ich trotz mehrfacher Aufforderung von Voxenergie zu keinem Zeitpunkt ausgefüllt und auch nicht unterzeichnet zurückgesandt.

Bzgl. der Tatsache, dass kein unterzeichneter Vertrag von meiner Seite vorliegt, weist Voxenergie in mehreren E-Mails im Oktober und November 2017 immer nur auf die abgelaufene Widerrufsfrist hin. Mir hingegen wurde zu keinem Zeitpunkt eine Auftragsbestätigung von Voxenergie zugesandt, in welcher ich den Belieferungszeitraum entnehmen konnte oder über die AGB’s oder mein Widerrufsrecht aufgeklärt wurde. Obwohl ich immer wieder darauf aufmerksam machten, dass mir keine dieser Vertragsdaten zugesandt wurde, wird dies von Voxenergie beharrlich ignoriert. Eine erneute Zusendung dieser Daten erfolgte ebenfalls nicht. Die Beweislast einer nicht zugestellten Postsendung liegt nach deutschem Recht aber nicht beim Empfänger.

Schlussendlich kündigte Voxenergie in meinem Namen den eben erst abgeschlossenen Vertrag bei innogy, welcher erst im Mai 2018 beginnen wird. Am 05.12.2017 erhielt ich das Kündigungsschreiben von innogy. Diese Kündigung durch Voxenergie erfolgte ohne meine Beauftragung und Wechselvollmacht. Im Anschluss informierte mich Voxenergie über den Lieferbeginn ab dem 22.09.2019. Trotz der Kündigung durch Voxenergie bei innogy erhielt ich bis heute keine schriftliche Auftragsbestätigung von Voxenergie, in welchem ich über die AGB’s und die Kündigungsfristen informiert wurde. Da ich bisher nicht über mein Widerrufsrecht informiert wurde, gilt die 14-tägige Widerrufsfrist und die Verlängerung dieser Frist um ein ganzes Jahr bei Versäumnis der Aufklärung! Dennoch weist Voxenergie jeden meiner Widerrufe zurück.

Ich fordere Voxenergie aufgrund des wie oben erläuterten nicht bestehenden Vertrages und des dennoch fristgerecht eingegangenen Widerrufs meinerseits hiermit aufs Schärfste auf, diesen angeblichen Vertrag ebenso wie die Kündigung meines bestehenden Vertrages bei innogy sofort zurückzunehmen und sämtliche Werbeanrufe auf meinem Anschluss zu unterlassen.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an voxenergie GmbH: Rücknahme des angeblichen Vertrages; Rücknahme der Kündigung des bestehenden innogy-Vertrages; Unterlassung sämtlicher künftiger Werbeanrufe auf meinem Anschluss


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
15.12.2017 | 12:52
Firmen-Antwort von: voxenergie GmbH
Abteilung: Kundenbetreuung

Sehr geehrter Herr Deppermann, während des Telefonats am 18.09.2017 wurden Sie darauf hingewiesen, dass Sie in den nächsten Tagen kein Infomaterial, sondern eine verbindliche Auftragsbestätigung erhalten werden. Diesem haben Sie mündlich zugestimmt. Die Auftragsbestätigung mit entsprechender Widerrufsbelehrung wurde Ihnen am am 20.09.2017 zugesandt. Eine Rücksendung dieser Unterlagen konnten wir bislang nicht verzeichnen. Bei Unzustellbarkeit hätten wir diese, wie sonst auch, durch die Post zurückerhalten. Somit dürfen wir davon ausgehen, dass Sie die Unterlagen ordnungsgemäß erhalten haben. Von Ihrem 14-tägigen Widerrufsrecht nach Erhalt der Auftragsbestätigung haben Sie keinen Gebrauch gemacht. Ungeachtet dieses Sachverhaltes und aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht haben wir den Auftrag zu der Kundennummer 8790193565 rückabgewickelt. Der Tarif wird somit nicht aktiv und es kommt zu keiner Belieferung durch voxenergie. Weiterhin bestätigen wir, dass wir Ihre bei uns hinterlegte Rufnummer nunmehr für werbliche Zwecke gesperrt haben. Eine neuerliche telefonische Kontaktierung im Auftrag unseres Unternehmens erfolgt somit nicht mehr. Für entstandene Unannehmlichkeiten bitten wir Sie in aller Form um Entschuldigung und hoffen, Ihr Anliegen nunmehr zu Ihrer Zufriedenheit bearbeitet zu haben. Für weitere Fragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen
Ihr voxenergie-Team

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (3)


14.12.2017 | 08:19
von ReclaBoxler-7469479 | Regelverstoß melden
Dann quatscht halt nicht am Telefon, und gebt halt nicht erst Eure Daten preis, wenn Ihr Euch über den Coldcall klar seid.

16.12.2017 | 11:24
von Edmund Smyk | Regelverstoß melden
Diese unlautere und illegale Vorgehensweise von Voxenergie können wir vollumfänglich bestätigen, wir sind in ähnlicher Form selber davon betroffen. Auch wir rutschten aufgrund eines unerwünschten Werbeanrufs in die Vertragsfalle und haben seither Probleme hier wieder raus zukommen. Eine Auftragsbestätigung mit Widerrufsbelehrung haben wir, wie Sie, ebenfalls nie erhalten - vermutlich ebenfalls eine Masche von Voxenergie. Fraglich, dass genau der wichtigste erste Schriftverkehr den "Neu-Kunden" nie zugeht, spätere Fragebögen oder Stammblätter oder gar Erinnerungsschreiben hingegen schon.

03.01.2018 | 17:36
von U. Deppermann gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: