Von von Bartels beantwortete Beschwerde. | 406 Views | 12.01.2018 | 12:29 Uhr
geschrieben von Stefan Jöhnk

von Bartels GmbH (Pr. Oldendorf)

Mangelhafte und unvollständige Ware mit miesem Kundenservice

Haben bei der Firma von Bartels einen Pelletkessel, Wasserspeicher sowie Solarkollektoren gekauft.

SCHLAGWORTE

Warenwert circa 5500-6000 Euro.

Aufgrund langer Lieferzeit (Hauseigene Spedition konnte erst circa drei bis vier Wochen später anliefern) haben wir uns dazu entschieden die Teile über eine Spedition abholen zu lassen.

Bei uns angekommen gab es fürs erst nichts zu beanstanden.
Es gab keinerlei optische Beschädigungen von außen.

Nach dem genügen Leute zugegen gewesen sind, wurde der Wasserspeicher an seinem zukünftigen Platz transportiert und im Anschluss der Pelletkessel samt Transportverpackung ebenfalls an seinem zukünftigen Platzt getragen.

Im Nachgang ist die Transportsicherung vom Kessel und dem Pelletspeicher entfernt worden.

Dabei hat sich herausgestellt das Deckel vom Pelletspeicher beschädigt ist.
Da die äußerliche Verpackung/Transportschutz (Holzpalette/Rahmen mit Pappe) unversehrt gewesen ist, kann man davon ausgehen, dass der Pelletspeicher schon ab Werk beim Hersteller (Opop) beschädigt verpackt wurde.

Ferner hat sich herausgestellt, dass dem Pelletkessel keinerlei Dokumente bei lagen.

Nach Anfragen an die Firma von Bartels wurde mir lediglich per E-Mail eine Betriebs-Anleitung zugeschickt.

Aus der Betriebsanleitung (PDF Datei) kann man nicht heraus sehen wie der Kessel genau zusammen montiert wird.

Auch ist nicht auf die Frage geantwortet worden, was für Anleitungen/Unterlagen (Betriebsanleitung oder Montageanleitung oder beides) genau es gibt bzw. was genau der Lieferung beiliegen muss.

Bedingt durch massiv Kundenunfreundliches verhalten haben wir auf unsere Rechte verwiesen und darauf hingewiesen, dass gegebenfalls einen Anwalt einschalten würden.

Danach gab es eine E-Mail von deren "Rechtsabteilung" und seit dem keine Reaktion mehr.

Was den Kundeservice als solches angeht, so habe ich sowas in den 15 Jahren Online Tätigkeit noch nie erlebt.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an von Bartels GmbH: Sämtliche Unterlagen in Papierform und Austausch des Deckels.


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
15.01.2018 | 10:54
Firmen-Antwort von: von Bartels GmbH
Abteilung: Einkauf

Sehr geehrter Kunde! Sie haben die Ware an einem Mittwoch Abend gegen 19.00 Uhr bestellt und wollten die Ware bereits am nächsten Tag geliefert haben, was wir vor Weihnachten nicht geschafft haben. Sie haben aus diesem Grund die Ware selber mit einer von Ihnen beauftragten Spedition abgeholt. Die Ware wurde von uns verladen. Diese war zu 100% in Ordnung und das wurde von uns und von Ihrer Spedition geprüft und dafür unterschrieben. Sie haben dann ca. eine Woche später reklamiert, dass es Transportbeschädigungen an der Ware gibt. Wie Ihnen mehrfach mitgeteilt wurde, sie aber nicht einsehen, müssen Sie das bei IHRER Spedition reklamieren und nicht bei uns, denn wir haben die Ware nicht für Sie transportiert. Warum Sie das nicht machen, wird seine Gründe haben. aber wie Sie darauf kommen, dem Hersteller zu unterstellen, dass er Ware ab Werk beschädigt einpackt leuchtet uns nicht ein, zumal die Ware bei Übergabe komplett geprüft wurde und für den ordungsgemäßen Erhalt unterschrieben wurde. Die Ware wurde hier vor Ort ausgepackt und geprüft, wie wir es immer machen. Wir können somit nicht anders entscheiden, was Sie nicht akzeptieren möchten, da die Haftung für den Transport trägt, wer es transportiert. Auch in Bezug auf die Bedienungsanleitung haben Sie mehrfach Antworten und die Dokumentation bekommen. Auch ist der Kessel zusammen gebaut. Wie Ihnen auch mitgeteilt wurde, ist das die Bedienungsanleitung des Kessels. Wie Sie den Kessel dann in Ihrer Heizungsanlage verbauen und hydraulisch einbauen, dafür gibt es keine Anleitung, da man dieses vor Ort entscheidet und sich ein Installateur überlegt. Das kann man nicht pauschal machen. Auch das wollten Sie nicht akzeptieren. Wir haben eine technische Beratung, die Sie ebenfalls nicht in Anspruch genommen haben. Die Sach- und Rechtslage ist hier eindeutig und deswegen können wir nicht anders entscheiden. Wir haben über 20.000 zufriedene Kunden und sind bereits seit vielen Jahren auf dem Markt. Wir haben Ihnen alle Unterlagen gesendet und unser bestmöglichstes getan. Wenden Sie sich an Ihre Spedition. Jede Spedition hat eine Transporverischerung, dass sollte kein Problem darstellen. Sollten noch Fragen aufkommen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. In Ihrem Fall sollten Sie einen Installateur beauftragen, der sich anschaut, wie man das Heizsystem bei Ihnen am besten installiert.

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (6)


15.01.2018 | 12:34
von Stefan Jöhnk | Regelverstoß melden
Guten Tag!

Was die Unterlagen angeht.
Machen Sie doch bitte mal eine KLARE und unmissverständliche Aussage was für Unterlagen der Lieferung beiliegen müssen bzw. ob es eine gesonderte Montageanleitung gibt.

Ja, wir haben eine BETRIEBSANLEITUNG aber erst per E-Mail bekommen.
Dieser kann man aber nicht entnehmen wie die gelieferten Teile zusammen montiert werden bzw. wie zu verfahren ist wenn man den Pelletsspeicher spiegelverkehrt aufstellen möchte, was angeblich geht. Wie der Brenner installiert bzw. eingebaut wird.
Selbst ein erfahrener Heizungsbauer braucht diese, dies mussten wir nun mehrmals uns sagen lassen.
Oh Ton… es gibt hunderte von verschiedene Kessel, da kann man nicht jeden ohne Anleitung montieren.
Nein, wir bauen den Kessel nicht auf obwohl ich es aufgrund meiner Ausbildung (gelernter Industriemechaniker) könnte aber dennoch fehlt mir dazu eine Montageanleitung.
Nebenbei bei einem Mitbewerber, der ein baugleiches Model (was den Kessel meiner Meinung nach angeht, Black Star) anbietet, kann man Unterlagen per PDF Datei herunterladen und da ist dokumentiert wie die Kesselbestandteile zu einem Ganzen montiert werden.
Nochmals, wir betteln um die MONTAGEANLEITUNG, die besagt wie die losen angelieferten Teile zu einem Ganzen montiert werden.
Beantworten Sie bitte die Frage was für Dokument es gibt und der Lieferung hätte bei liegen müssen…
() Ja - () Nein - Betriebsanleitung
() Ja - () Nein - Montageanleitung

Was die Beschädigung angeht.

Der Spediteur kann nur die äußerliche Unversehrtheit prüfen und bestätigen.
Was aber die ganze Zeit gerne ignoriert wird, dass die Beschädigung nicht offensichtlich bzw. Sichtbar gewesen ist.
Ich wiederrum habe beim Empfang durch den Spediteur auch keine sichtbaren Beschädigungen gesehen somit ist es für mich kein Transportschaden.
Was ich gesehen hab, eine einwandfrei gesicherte Ladung sowie deren Zustand bei Entgegennahme welche ebenfalls einwandfrei gewesen ist.
Die eigentliche Beschädigung sowie das Fehlen der Unterlagen haben wir erst bei Demontage der "Verpackung/Transportsicherung" zur Kenntnis genommen und dies im Rahmen meiner Pflicht (unmittelbar nach bekannt werden) als Käufer dem Verkäufer (Ihnen) gemeldet.
Ich habe es Ihnen gemeldet da es entgegen Ihrer Annahme sich nicht um einen Transportschaden handelt.
Auch glaube ich nicht, dass der Spediteur die Unterlagen entwendet hat.
Warum sollte er es tun?
Warum sollte ich die Unterlagen unterschlagen?
Nun könnte man Ping/Pong spielen und gut oder eine kundenorientierte Lösung herbeiführen und dass ist das eigentlicher Trauerspiel.
Festzuhalten gilt, Ihr Mitarbeiter hat die Unversehrtheit bestätigt, sowie unser Spediteur und meine Wenigkeit. Schlussfolgerung daraus ist die Beschädigung sowie das fehlen der Unterlagen muss bei Ihnen oder beim Hersteller erfolgt sein und somit liegt die Verantwortung für die Mängelbeseitigung bei Ihnen als Verkäufer.
Und noch was, was verlange ich schon bis jetzt nur eine klare Aussage und die gepaart mit einer anschließenden Lösung.

Keine Ahnung was Sie an uns verdient haben aber den Umsatz den ich generiert habe hat einen besseren Service verdient.

Als Kunde habe ich den Eindruck das man schikaniert wird weil man unbequem ist.

25.01.2018 | 15:39
von Stefan Jöhnk noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


25.01.2018 | 17:29
von Stefan Jöhnk noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Wie man sieht ist die Firma von Bartels noch nicht mal bereit die einfachste Frage mit ja oder nein zu beantworten und auch nicht an eine kundenorientierte Lösung interessiert.


01.02.2018 | 10:36
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.


15.02.2018 | 16:22
von Stefan Jöhnk noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Wir haben der Firma eine Frist bis zum 14.02.2018 gesetzt, welche leider ohne Reaktion verstrichen ist.

Ferner fühlte ich mich dazu genötigt die Rezension auf Google sowie hier die Beschwerde zu löschen, zumindest habe ich das Angeboten.
Antwort darauf "sobald alle Kommentare gelöscht sind, erhalten Sie von uns weiteren Support. "
Google ging noch, auf Reclabox weniger und es gab natürlich keinen weiteren Support/Kontakt.

Problem ist zudem, es hat sich raus gestellt das bei dem Kessel falsches Zubehör mitgeliefert wurde.
Dies hat uns der Herstelle bereits bestätigt.

An die Firma von Bartels!
Ich sitze hier mit Frau und 2 Kinder (9 und 12) in einem Neubau ohne fließendes warmes Wasser (für die FBH ist eine Mobileheizung installiert) und die Firma von Bartels interessiert es nicht.

Das ist im Übrigen die gleiche Firma die mit „Zuhause im Glück“ mal zusammengearbeitet haben.

Wir haben jetzt den Rücktritt vom Kaufvertrag eingeleitet, mal sehen was das für ein Spaß wird.
Da die Sachlage eigentlich eindeutig ist (Sachmängel mit Schadensnutzungsausfall) kann es jetzt nur noch teurer werden.

Mein Fazit!
Wer keine Lust auf Stress hat, FINGER WEG!


15.02.2018 | 16:23
von Stefan Jöhnk noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Wir haben der Firma eine Frist bis zum 14.02.2018 gesetzt, welche leider ohne Reaktion verstrichen ist.
Ferner fühlte ich mich dazu genötigt die Rezension auf Google sowie hier die Beschwerde zu löschen, zumindest habe ich das Angeboten.
Antwort darauf "sobald alle Kommentare gelöscht sind, erhalten Sie von uns weiteren Support. "
Google ging noch, auf Reclabox weniger und es gab natürlich keinen weiteren Support/Kontakt.
Problem ist zudem, es hat sich raus gestellt das bei dem Kessel falsches Zubehör mitgeliefert wurde.
Dies hat uns der Herstelle bereits bestätigt.
An die Firma von Bartels!
Ich sitze hier mit Frau und 2 Kinder (9 und 12) in einem Neubau ohne fließendes warmes Wasser (für die FBH ist eine Mobileheizung installiert) und die Firma von Bartels interessiert es nicht.
Das ist im Übrigen die gleiche Firma die mit „Zuhause im Glück“ mal zusammengearbeitet haben.
Wir haben jetzt den Rücktritt vom Kaufvertrag eingeleitet, mal sehen was das für ein Spaß wird.
Da die Sachlage eigentlich eindeutig ist (Sachmängel mit Schadensnutzungsausfall) kann es jetzt nur noch teurer werden.

Mein Fazit!
Wer keine Lust auf Stress hat, FINGER WEG!


12.03.2018 | 21:35
von Stefan Jöhnk noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Es wird jetzt auf andere Ebene geklärt.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!