Durch primastrom gelöste Beschwerde. | 639 Views | 19.03.2018 | 21:23 Uhr
geschrieben von Bastian Rademacher

primastrom GmbH (Berlin)

Jahresabrechnungen mit unzulässigen Preiserhöhungen

Das Landgericht Berlin verbietet es der Primastrom GmbH, Preiserhöhungsschreiben ohne Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht zu verschicken oder sich auf diese zu beziehen. (siehe den Artikel von Marktwächter-Energie)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Aufgrund eines Artikels mit dem Titel „Primastrom: Preiserhöhung unwirksam“ vom Marktwächter-Energie habe ich zwei Preisanpassungsschreiben vom 03.12.2015 und vom 03.11.2016, welche eine Wirkung zum 1.1.2016 und 1.1.2017 entdeckt und meiner Rechnungen einer Prüfung unterzogen. Der Jahresabrechnung geht aus der beiliegenden Information hervor, dass Preisanpassungen mindestens 6 Wochen vorher angekündigt werden. In dem Schreiben vom 3.12.2015 welche eine Preisanpassung zum 1.1.2016 wirksam machen soll wurde dies nicht eingehalten. Auf Preisanpassungsschreiben ohne Verweis auf ein Sonderkündigungsrecht, deren Verwendung Ihnen mit Urteil des LG Berlin untersagt wurde, können Sie sich zudem nicht berufen. In beiden Preisanpassungsschreiben haben Sie einen solchen Hinweis auf ein Sonderkündigungsrecht nicht erbracht.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an primastrom GmbH: Eine Berichtigung der Rechnung vom 06.03.2017 und vom 19.02.2018 mit Verzicht der Preiserhöhung zum 1.1.2016 und 1.1.2017


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
23.03.2018 | 08:29
Firmen-Antwort von: primastrom GmbH
Abteilung: Kundenbetreuung

Sehr geehrter Herr Rademacher,

zu Ihrer Beschwerde kann keine Stellungnahme auf dieser Plattform erfolgen, da von Ihnen aktuell ein Beschwerdeverfahren eingeleitet wurde.

Durch das laufende Verfahren erhalten Sie gesondert zu Ihrem Anliegen eine schriftliche Stellungnahme.

Wir bitten um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr primastrom-Team

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (2)


06.04.2018 | 15:18
von Bastian Rademacher | Regelverstoß melden
Die Primastrom GmbH hat aus Kulanz alle bisher angefallenen Preisanpassungen entfernt und mir eine Korrekturrechnung per Post zugestellt. Ich freue mich, dass dies lediglich durch eine ReclaBox-Beschwerde und das Stellen eines Schlichtungsantrags unkompliziert möglich war. Das Beschwerdeverfahren bezieht sich auf meinen Schlichtungsantrag bei der Schlichtungsstelle Energie.
Die Primastrom GmbH hatte nach der Eröffnung des Verfahrens die Gelegenheit, sich innerhalb von drei Wochen mit mir einvernehmlich zu verständigen. Wäre keine Einigung möglich gewesen würde das Schlichtungsverfahren fortgeführt worden. Gelingt eine Einigung, ist das Ergebnis des Schlichtungsverfahrens auch bindend.
Bereits in der ersten Phase der Schlichtung konnte eine Einigung – vermutlich auch dank der Veröffentlichung hier auf ReclaBox – erzielt werden.

06.04.2018 | 15:22
von Bastian Rademacher gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Primastrom GmbH verzichtet aus Kulanz auf die angefallenen Preiserhöhungen




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: