Von Hermes beantwortete Beschwerde. | 118 Views | 10.02.2019 | 18:47 Uhr
geschrieben von Wilhelm Fischer

Hermes Germany GmbH (Hamburg)

Angeblich: Annahme verweigert

Eine Bestellung bei Otto-Versand wurde mit Hermes verschickt.

  • Sendungs-ID:33035105000561

Es handelt sich um eine Dusche, die eingebaut werden muss.

SCHLAGWORTE

Zustelltermin sollte der 06.02.2019 sein, dann wiederum am 07.02.2019, keine Lieferung bekommen, obwohl ich seit dem 04.02.2019 Urlaub habe und die ganzen Tage zuhause war. Am 08.02.2019 wurde mir von Hermes mitgeteilt, dass ich die Annahme verweigert hätte und die Ware auf dem Rückweg des Versenders sei.

Der Bote hat bei mir nicht einmal geklingelt, sondern ist einfach nur durchgefahren.

Selbst Aushänge in der Größe von 3x4 m, mit der Bitte, das Paket doch beim Nachbarn abzugeben, sollte ich mal nicht so schnell an der Türe sein, falls es klingelt, können wahrscheinlich nicht von Hermesboten befolgt werden, da sie des Lesens nicht mächtig sind.

Eine Annahmeverweigerung ist daher eine dreiste Lüge, die auf die Faulheit der Hermesboten zurück geht. Sollte das mehrmals bei einem Versender passieren, wird man dort als dubioser Kunde vermerkt und man kann dann dort keine Bestellungen mehr aufgeben.

Dieses Vorgehen erfüllt nach Rechtslage dem Straftatbestand des § 206 Abs. 2 Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnis. Wörtlich "eine einem Unternehmen zur Übermittlung anvertraute Sendung unterdrückt. Dies gilt auch für Personen, welche für das Unternehmen betraut sind. Dies wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder einer Geldstrafe geahndet.

Ich habe diesbezüglich auch die Bundesnetzagentur davon in Kenntnis gesetzt und man hat dort die Beschwerde gegen Hermes sehr interessant aufgenommen, schien wohl nicht die erste gewesen zu sein. Selbst die Auskunft der Verbraucherzentrale ist mehr als negativ sobald der Name Hermes genannt wird.

Ich habe nun einen Rechtsanwalt damit beauftragt, diese angebliche Annahmeverweigerung nachzugehen und sollte sich herausstellen, dass meine Unterschrift irgendwo auftauchen sollte, betreffend der Annahmeverweigerung, werde ich Anzeige erstatten.

Des Weiteren noch folgendes: sollte mein Frau nochmal von einem Hermesboten auf Seite gestoßen werden, nur weil sie die Annahme eines Pakets für den Mieter über uns verweigert und dieser sich des Hausfriedensbruchs straffällig macht, dann wird das eine sehr kostspielige Sache für Hermes werden.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Hermes Germany GmbH: Erstattung auf Kulanz im Wert von 30,00 Euro wegen vertanen Urlaub und Abbestellung des Handwerkers


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
11.02.2019 | 15:38
Firmen-Antwort von: Hermes Germany GmbH
Abteilung: Social Service

Hallo Wilhelm Fischer,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Es tut uns Leid, dass Ihre Sendung nicht zugestellt wurde.

Wir haben die Kollegen vor Ort informiert und um Klärung gebeten. Wenden Sie sich bitte auch an Ihren Versender, um eine Ersatzlieferung zu vereinbaren.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (1)


15.02.2019 | 10:59
von Patrick Victor | Regelverstoß melden
Unseriöse Paketdienstleister zerstören den Online-Handel!

Wer online etwas kaufen will, muss davon ausgehen, dass es auf ungewisse Zeit verzögert oder gar nicht ankommt, oder dass es zwar ankommt, aber beschädigt wurde. In einem rücksichtslosen Qualitätsdumping unterbieten sich die Konkurrenten der Zustellerbranche, das um zunehmend Kosten einzusparen, um mit den anderen unseriösen Wettbewerber Schritt halten zu können.

Sehr vorne mit dabei ist natürlich die Hermes Germany GmbH (ein Unternehmen der OTTO Group)! Sie sind die Innovationsschmiede unseriöser Machenschaften. Sie billigen Ausbeutung und Steuervermeidung wie kaum ein anderes Unternehmen und verstecken sich konsequent hinter dubiosen Subunternehmer. An dieser Stelle sei vermerkt, dass Sie sich auch einen nächtlichen Besuch von Schergen eines dieser Subunternehmen einstellen können!

In der griechischen Mythologie ist Hermes eben nicht nur der Götterbote, er ist auch Gott der Händler und der Diebe!

Ein paar gute Ratschläge zum Abschluss:

Hermes? NEIN Danke! - Einfach nicht mit Hermes verschicken lassen.

Im Vorfeld abwägen, ob Sie den Artikel überhaupt online kaufen Möchten. Der Händler mag ok sein, aber die Versandunternehmen sind shitte. Im Online-Handel spart man vielleicht paar Euro, kauft aber dafür den Ärger gleich mit – das ist es doch nicht wert! Ladengeschäfte beleben die Städte!



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!