Von Hermes beantwortete Beschwerde. | 241 Views | 09.10.2019 | 15:05 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-4336821

Hermes Germany GmbH (Hamburg)

Sendungsverfolgung/-Status unklar

Bestell-/Kundennummer: Sendenummer 02275114003607

Am Freitag, 4.10.2019 ist bei der Versenderin, die von mir bei eBay ersteigerte Ware von Hermes abgeholt worden und sollte sich doch spätestens heute auf dem Versandweg befinden, oder? Die Sendungsverfolgung gibt aber nichts her, dort steht immer noch "Die Sendung wurde elektronisch angekündigt".

SCHLAGWORTE

Ich hatte schon früher mal Ärger damit, eine Ware ist in einem Hermesshop abgeliefert worden, ohne dass ich in irgendeiner Form eine Benachrichtigung erhalten habe. Im Übrigen hatte ich mich zuhause befunden.

Ich möchte diesmal nicht zum Hermesshop gehen müssen, um es abzuholen, denn es handelt sich um ein schweres Paket.

Aufgrund dieser Erfahrungen bin ich unsicher und glaube der Sendungsverfolgung nicht mehr richtig. Aber zuhause zu warten, weil das Paket vielleicht trotzdem kommen könnte, das möchte ich auch nicht. Ich wüsste einfach gerne, wie der konkrete Status ist. Und falls das Paket tatsächlich als noch nicht versendet bzw. unterwegs erklärt wird, wüsste ich gerne warum. Denn ich glaube der Absenderin, dass es abgeholt wurde.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Hermes Germany GmbH: Bitte um konkreten Status der Sendung/eventuelle Klärung um Verbleib


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
09.10.2019 | 16:49
Firmen-Antwort von: Hermes Germany GmbH
Abteilung: Social Service

Hallo ReclaBoxler-4336821,

die Sendung wurde unter einer anderen Auftrags-Nr. gebucht.

Gerne können Sie den Sendungsverlauf unter der Auftragsnummer 49275030116 einsehen.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (2)


10.10.2019 | 06:22
von ReclaBoxler-4336821 | Regelverstoß melden
Beschwerde 200153

Hallo! Das ist nun die dritte Sendenummer, die ich bekommen habe. Und alle drei zeigen einen anderen Status an. Bei der, die ich jetzt von Ihnen bekommen habe, steht auch noch der falsche Empfänger drin und zwar die Adresse der ABSENDERIN. Ich habe gestern mit Hermes telefoniert und bekomme mitgeteilt, dass bei mir eine Annahmeverweigerung notiert wurde. Das Problem ist nur, dass kein Hermesbote bei mir geklingelt hat. Und ich war an dem besagten Tag die ganze Zeit zuhause. Ich will doch einfach nur endlich dieses Paket haben! Und falls es sich jetzt nach der angeblichen Annahmeverweigerung wieder auf dem Rückweg befindet, dann ergibt sich daraus ein neues Problem: und zwar das der hohen Versandkosten von ca. 30€. Auf denen möchte ich auf keinen Fall sitzenbleiben, denn ich habe nichts falsch gemacht. Ich versuche, höflich zu bleiben, aber ich hoffe, Sie verstehen mich, wenn ich sage, dass ich langsam ziemlich sauer werde. Es kann immer mal was dazwischen kommen, das ist halt so. Aber das jetzt empfinde ich langsam als Hohn. Ich kann auch nicht sagen, ob es den an den in der Beschwerde geschilderten Mutmaßungen liegt und mir der Bote eines auswischen möchte oder ob das alles Quatsch ist und einfach nur doof gelaufen ist. Aber die Sache mit der angeblichen Annahmeverweigerung stimmt mich misstrauisch. Dann die Sorge um die Versandkosten und die ich gerne im tatsächlichen Fall einer Rücksendung erstattet haben möchte. Ich habe früher eigentlich gute Erfahrungen mit Hermes gemacht, aber seit ich den doch sehr unfreundlichen und aufdringlichen Boten abwimmeln musste, läuft es nicht mehr so gut.

15.10.2019 | 15:50
von ReclaBoxler-4336821 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Nein, es wurde immer noch nicht gelöst, im Gegenteil, die Sachlage hat sich aufgrund nicht nachvollziehbarer Gründe weiter verkompliziert. Und es scheint auch vorerst kein Ende in Sicht. Hermes weiß Bescheid, an einer zeitnahen Lösung scheint Hermes jedoch nicht interessiert zu sein. Momentan sieht es so aus, dass das Paket jetzt endgültig als Retoure zurück an den Absender geht, aufgrund einer angeblichen Annahmeverweigerung von mir. Das dies vollkommen falsch ist und es nie zu einer solchen Verweigerung meinerseits kam, ist mittlerweile selbst von Hermes bestätigt worden. Aber TROTZDEM geht das Paket aus genau diesem Grund zurück, wohl einfach, weil es so in der Datenbank steht. Und wenn dies der Fall ist, kann man wohl nichts mehr machen. Allerdings wurde ein erster Retoureversuch bereits gestoppt, das verantwortliche Depot hatte sich endlich dazu geäußert und frühere Fehler erkannt. Das Paket, welches sich bereits auf dem Rückweg befand, wurde wieder zurück in das für mein Gebiet zuständige Verteilerzentrum geschickt und sollte mir nun "auf jeden Fall" zugestellt werden. Jedoch ging dies plötzlich dann doch nicht mehr, das genannte Verteilerzentrum stellt sich wieder quer und schickt das Paket nun doch wieder zurück an den Absender. Diesmal mit dem Vermerk, dass dies nicht rückgängig zu machen sei. Aber Hermes bietet einen kostenlosen neuerlichen Versand an, wenn es wieder beim Absender ist. Aber selbst dies verzögert sich aufgrund nicht näher beschriebenen Abwicklungsstörungen im Versand. Aber "auf jeden Fall" nächsten Montag soll es beim Absender sein. Dieses "auf jeden Fall" habe ich aber schon so oft gehört und wurde jedesmal als hohle Phrase enttarnt. Zudem habe ich nicht den Wunsch, das Paket nochmal über Hermes versenden zu lassen und bestehe auf eine Versandkosten-Erstattung in Form von Geld und nicht einem Hermes-Gutschein. Ich weiß, dies muss der Absender beantragen, jedoch befürchte ich auch hier eine unnötige Verkomplizierung der Lage und ein neuerliches In-die-Länge-Ziehens des Verfahrens. Und ich bin sicher, dass selbst Hermes verstehen kann, dass ich vorerst mein Vertrauen in diesen Dienstleister verloren habe und in diesem Fall einen anderen bevorzugen würde. Ich würde es als Zeichen von Größe anerkennen, wenn Hermes sich ohne großes Brimborium zu einer Erstattung der Versandkosten überwinden kann und würde mir bereits hier einen kleinen Teil des Vertrauens zurückgeben. Gern bin ich bereit, Hermes noch eine Chance zu geben, jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt und ganz sicher nicht bei dieser Bestellung. Was die ganze Sache jedoch ungeheuer erleichtern würde, wenn mir Hermes jetzt doch und ohne großes Hickhack das Paket zustellen würde. Ich kann nicht glauben, dass eine Aufhebung des Retoure-Auftrages nicht möglich ist, es ging doch schon mal, warum auch jetzt nicht. Desweiteren überlege ich, Strafanzeige zu erstatten, wenn sich alles noch länger hinzieht, denn die Behauptung der Paket-Annahmeverweigerung stellt eine Straftat dar. Dies ziehe ich aber nur für den äußersten Notfall in Betracht und würde von mir nur ungern angewendet werden. Was ich mir wirklich wünsche, ist, dass diese Angelegenheit jetzt einfach ganz schnell erledigt ist, ohne weitere Verzögerungen und hohler Phrasen, welche mich einfach nur hinhalten sollen. Was ich aber sagen muss, dass sich trotz meines großen Ärgers der Kundenservice zu 90 Prozent viel Mühe gemacht hat, aber offensichtlich leider auch an der Sturheit der Kollegen des besagten Depots abgeprallt sind. Deshalb vielen Dank an diese Leute beim Kundenservice.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: