Von gas.de beantwortete Beschwerde. | 366 Views | 12.02.2020 | 12:08 Uhr
geschrieben von Heiko Fröhlich

gas.de Versorgungsgesellschaft mbH (Kaarst)

Vertragsempfehlung mit zu niedrigem Verbrauch = dicke Nachzahlung

Bestell-/Kundennummer: 140015229435

Im April 2019 musste ich wegen Umzuges bedingt die Beratung durch den Kundenservice von Grünwelt Energie/Gas.de in Anspruch nehmen, da unter der neuen Adresse das Haus mit einer Erdgasheizung beheizt wird und ich bisher nur mit Wärmepumpe -also ausschließlich Strom- geheizt und Erfahrungen gesammelt habe. Da mir vom Vorbesitzer keinerlei Zahlen zur Verfügung gestellt wurden, musste ich auf die Beratung und Empfehlung durch den Kundenservice von Grünwelt Energie/Gas.de vertrauen. Ein Fehler wie sich nun heraus stellte.

BILDER
1 reclabox beschwerde de 206594 thumb
2 Bilder

Auf Empfehlung des Kundenberaters schloss ich einen Vertrag für den Bezug von Gas mit 20.000 kWh für ein freistehendes, älteres Einfamilienhaus mit 180 qm ab. Bis zum Beginn der Heizperiode war noch alles in Ordnung, denn die Warmwasserbeitung benötigt ja nicht so viel Erdgas. Aber nach 4 Monaten in der Heizperiode musste ich leider feststellen, das die vertraglich vereinbarten 20.000 kWh bereits komplett verbraucht wurden. Daher nahm ich umgehend mit dem Kundenservice von Grünwelt Energie/Gas.de Kontakt auf, um die Situation zu besprechen und Lösungen zu finden. Bei den Gesprächen kam zu Tage, das durch den Netzbetreiber die Vorverbräuche sogar gemeldet wurden und diese bei bis zu 39.000 kWh lagen! Also hat mir Grünwelt Energie/Gas.de wissentlich einen Vertrag empfohlen, der nur bei der Hälfte der benötigten kWh liegt, um mich anschließend 20.000 kWh mit einem ca. 2 ct/kWh höheren Arbeitspreis gegenüber einem Vertrag mit 40.000 kWh, nachzahlen zu lassen. Schließlich wäre der Arbeitspreis für die kompletten 40.000 kWh niedriger gewesen, wie bei den auf Empfehlung abgeschlossenen 20.000 kWh. Mal vom Sofortbonus der bei 20.000 kWh niedriger wie bei 40.000 kWh ausfällt und dem Neukundenbonus abgesehen.

SCHLAGWORTE

Alle Bemühungen meinersteits um eine einvernehmliche Lösung zu finden, verliefen erfolglos. Grünwelt Energie/Gas.de war nur darum bemüht, das ich die Abschlagszahlungen für die restliche Vertragslaufzeit von 5 Monaten von monatlich 115,- € auf sage und schreibe 440,- € erhöhe, damit die Nachzahlung nicht so hoch für mich ausfällt. Ein Schelm wer hier böses unterstellt. Kein einziger konstruktiver Vorschlag oder Entgegenkommen seitens Grünwelt Energie/Gas.de. Im Gegenteil, man schob mir die fehlerhafte Angabe des Verbrauchs in die Schuhe mit der Begründung, das man als Lieferant mein Verbrauchsverhalten nicht einschätzen könne und das obwohl die Verbrauchszahlen des Voreigentümers vorlagen!

Das ist mehr als enttäuschend. Selbstredend das nun nach 10 Jahren des Bezuges von Normalstrom, Wärmestrom und Gas über Stromio und Grünwelt Energie eine Weiterführung der Verträge völlig indiskutabel ist. Ich hoffe meine Erfahrungen öffnet Euch ein klein wenig die Augen bei der Lieferantenwahl.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an gas.de Versorgungsgesellschaft mbH: Änderung des Vertrages auf die tatsächlichen Verbrauchswerte von 40.000 kWh mindestens jedoch 800,- €


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
13.02.2020 | 14:15
Firmen-Antwort von: gas.de Versorgungsgesellschaft mbH
Abteilung: Kundenservice

Sehr geehrter Kunde,

wir bedauern, dass Sie Grund zur Beschwerde haben.

Um Ihr Anliegen mit Ihnen persönlich zu klären werden wir Sie in Kürze kontaktieren. Nochmals vielen Dank für Ihre Geduld und entschuldigen Sie bitte die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre gas.de Versorgungsgesellschaft mbH

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (2)


20.02.2020 | 15:00
von Heiko Fröhlich noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Es scheint so als würde die standardisierte Antwort von Gas.de direkt nach Veröffentlichung der Beschwerde, die einzige Reaktion zu sein. Anders kann ich die darin groß angekündigte und angebliche persönliche Klärung nicht werten. Bis heute hat kein Dialog von seitens Gas.de, sei es in Form einer Nachricht, E-Mail, Brief oder Anruf stattgefunden.


20.02.2020 | 15:04
von Heiko Fröhlich noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: