Von BSH Hausgeräte beantwortete Beschwerde. | 178 Views | 12.07.2020 | 21:30 Uhr
geschrieben von Michael Breig

BSH Hausgeräte GmbH (München)

Fehlermeldung E10 - 450,-- Euro Reparatur!

Bestell-/Kundennummer: Rechnung CD206792

Am 19.06.2020 hatte wir einen sehr freundlichen Techniker ihres Hauses bei uns, um die Reparatur unseres Siemens Geschirrspülers mit der E-Nr. / VIB SN56M598EU/80 durchzuführen.

SCHLAGWORTE

Das Gerät hatte die Fehlermeldung E10 gemeldet, der Techniker erklärte uns nach wenigen Minuten, dass der "Heizkörper elektrisch defekt" sei und eine Reparatur sich auf circa EUR 450,- belaufen würde. Als kleines Trostpflaster hinterließ er uns ein Treueangebot über 21,- EUR bzw. 31,- EUR für den Fall einer Neuanschaffung eines Siemens-Gerätes sowie eine Rechnung über 98,- EUR da.

Das Gerät wurde im Dezember 2013 gekauft und ist mittlerweile also 6,5 Jahre alt. Der Neupreis belief sich auf 613,10 EUR . Die Anschaffung des Gerätes war die Folge einer Rückrufaktion Ihres Hauses bei der unserem damaligen Siemens-Gerät von einem anderen Techniker die Betriebssicherheit abgesprochen worden war und man uns dringend eine Neuanschaffung empfahl.

Auch das damalige Gerät war noch keine 7 Jahre alt und der damalige Zuschuss zur Neuanschaffung eines Siemens-Gerätes war in der Höhe auch nicht überzeugend.

Ich habe daraufhin mal im Internet gesurft, was sich hinter dieser Fehlermeldung E10 verbirgt und bin auf sage und schreibe 9.800 Eintragungen seit 2015 gestoßen. Es scheint ein regelmäßig auftretender Fehler am Zeolith-Wärmetauscher bzw. dessen Heizung vorzuliegen, der offenbar bauartbedingt ist.

Für ihr Unternehmen bedeutet dies hohe Reparatureinnahmen oder zusätzlichen Umsatz durch einen relativ schnellen Austausch der Geräte.

Für mich bedeutet dies, dass ich künftig auf die weitere Anschaffung eines Siemens oder Bosch Geschirrspülers verzichten werde. Und damit sind nicht nur die beiden Geschirrspüler an 2 Wohnorten gemeint, sondern auch entsprechend die Waschmaschinen, die Trockner und die beiden Kühl- bzw. Gefrierschränke. Alle stammen aktuell noch aus ihrem Haus und alle sind in einem Alter, in dem man regulär mal mit einer Neuanschaffung rechnen muss.

Ich bitte Sie, ihre Kulanzregelung zu überdenken und zu prüfen, ob man entweder die Reparatur des o. g. Gerätes bezuschussen kann oder sich am Neukauf eines Gerätes mit einem nennenswerten Betrag beteiligt.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an BSH Hausgeräte GmbH: Kulanzreparatur oder teilweise Kostenübernahme bei Neuanschaffung


Firma hat geantwortet nach etwa 1 Monat nach etwa 1 Monat
13.08.2020 | 13:22
Firmen-Antwort von: BSH Hausgeräte GmbH
Abteilung: Kundenbetreuung

Sehr geehrter Herr Breig,

vielen Dank für Ihre ReclaBox-Anfrage vom 12.07.2020, welche bedauerlicherweise erst heute an uns zugestellt wurde.

Wie wir unserem System entnehmen können, erhielten Sie auf Ihr gleichlautendes Schreiben, welches uns zwischenzeitlich direkt erreichte, bereits eine Antwort.

Wir bedauern, dass wir Ihre Erwartung in diesem Fall nicht erfüllen können.

Gerne stehen wir Ihnen auch zukünftig unter den bekannten Kontaktdaten unseres Werkskundendienstes zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Werkskundendienst für Siemens Hausgeräte

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (1)


08.09.2020 | 16:56
von Michael Breig noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Firma hat die Beschwerde abschlägig entschieden.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!