Durch Deutsche Post gelöste Beschwerde. | 5799 Views | 22.01.2013 | 11:49 Uhr
geschrieben von Magnus Kranenberg

Deutsche Post AG (Marl)

Post benötigt ewig für einen Eilbrief als Einschreiben

Bestell-/Kundennummer: Sendungsnummer : LX71938596DE

Am 18.01.2013 habe ich eine Apostille, welche dringend in der Ukraine benötigt wird, in einem Eilbrief International,- in 45770 Marl (westf.) aufgegeben.

Heute, den 22.01.2013 konnte ich der Sendungsverfolgung entnehmen, dass innerhalb von 4! Tagen, dieser Eilbrief lediglich eine Strecke von ca. 280 Kilometern zurückgelegt hat, um das Logistikzentrum in Frankfurt zu erreichen.

Wofür zahlt man dann einen Zuschlag, wenn ich in diesem Zeitrahmen den Brief hätte mit dem Fahrrad nach Frankfurt transportieren können?

Mit freundlichen Grüßen

Magnus Kranenberg

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Deutsche Post AG: Bevorzugte Beförderung des Eilbriefes oder zumindest Erstattung des Eilzuschlages


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
06.02.2013 | 18:01
Firmen-Antwort von: Deutsche Post AG
Abteilung: Kundenservice BRIEF

Hallo Herr Kranenberg,

es tut uns leid, dass Sie mit der Beförderungsdauer Ihres Eilbriefs in die Ukraine nicht zufrieden sind.

Um Ihrem Anliegen nachgehen zu können, bitten wir Sie, sich an unsere Kollegen vom Kundenservice Brief International zu wenden. Telefonisch erreichen Sie die Experten montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 8:00 bis 14:00 Uhr unter 0180 1 805555 (3,9 ct je angef. 60 Sek. aus den dt. Festnetzen; max. 42 ct je angef. 60 Sek. aus den dt. Mobilfunknetzen).

Bitte überprüfen Sie vorab die Sendungsnummer, die zu Recherchezwecke benötigt wird. Die angegebene Nummer LX71938596DE besteht nur aus zwölf Zeichen, muss jedoch 13-stellig sein.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit diesen Hinweisen weiterhelfen konnten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kundenservice BRIEF

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (20)


22.01.2013 | 12:04
von ReclaBoxler-2793877
Dieser Kommentar wurde vom Beschwerdeführer gelöscht.

22.01.2013 | 12:19
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Ich habe den letzten, unsinnigen Beitrag gelöscht, da durch die Witterung bedingte Verspätungen zwischen Marl und Frankfurt nur Stunden und nicht Tage betragen!
Ich bitte um etwas realistischere Auseinandersetzung mit der Thematik oder ich werde die Diskussion beenden!

22.01.2013 | 12:50
von ReclaBoxler-8881190 | Regelverstoß melden
 spider monkey BF

Ich glaube er meinte den Frankfurter Flughafen! Und daher nicht unsinnig.

Verkehrsinformation Flughafen Frankfurt
Aufgrund der aktuellen winterlichen Wettersituation kommt es derzeit zu Beeinträchtigungen im Flugbetrieb und zu Flugausfällen am Flughafen Frankfurt.
Wir empfehlen Fluggästen, ihren Flugstatus im Internet zu überprüfen, sich bei Fragen frühzeitig mit Ihrer Airline in Verbindung zu setzen und rechtzeitig zum Flughafen Frankfurt anzureisen. Bei Rückfragen steht Ihnen ebenfalls das Fraport Communication Center unter der Nummer 0 18 05/3 72 46 36 bzw. +49 1805-372 4636* zur Verfügung.
* (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz; maximal 42 Cent pro Minute aus dem Mobilfunknetz

Quelle: www.frankfurt-airport.de

22.01.2013 | 13:02
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Das erklärt nur nicht, warum der Eilbrief erst heute in Frankfurt eingetroffen ist! Von Marl aus konnte der Brief nicht auf dem Luftweg zugestellt werden!

22.01.2013 | 13:07
von ReclaBoxler-8881190 | Regelverstoß melden
Versteifen Sie sich nicht auf die Sendungsverfolgung. Diese stimmt nicht immer!

Interessant wäre auch noch, wenn haben Sie am Freitag den Brief eingeliefert haben? Erst Abends? In der Post direkt oder einer Filiale?

22.01.2013 | 13:15
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Selbst wenn ich einen Standardbrief am Samstagnachmittag in einen Briefkasten, vor der Leerung um 18 Uhr eingeworfen hätte, so wäre dieser am Montag in Frankfurt eingetroffen!

22.01.2013 | 13:19
von ReclaBoxler-8881190 | Regelverstoß melden
Das ist ein Unterschied!

Warum beantworten Sie nicht die Fragen und nennen weitere Details?

22.01.2013 | 13:29
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Es wäre schön, wenn die Post selbst hier Stellung beziehen würde und nicht Laien, die ihren Mammon, in der Rolle als fiktive Juristen der Post, befriedigen!
Entsprechend werde ich beim nächsten Mal die Diskussion beenden, denn es gibt hier wohl doch zu viele Reclaboxler, die wegen unerfüllter Freizeitbeschäftigungen schon aus Prinzip in Opposition gehen!

22.01.2013 | 13:39
von ReclaBoxler-8881190 | Regelverstoß melden
Nur wird die Post hier keine Stellung beziehen! Post und DHL haben sich verbeten, nach meinen Kenntnisstand, von Reclabox kontaktiert zu werden. Somit läuft das hier ins Leere!
Haben Sie denn schon mal direkt bei der Post angerufen?

Wenn Sie aber keine Details nennen wollen, sagt das auch viel über Ihren Charakter und der Besch_werde aus. Nur, weil man Ihnen helfen möchte, bzw. den Sachverhalt richtig verstehen möchte, ist man fiktiver Jurist der Post? Paranoid?

Und nein, ich bin kein Freund der Post! Lassen wir es aber hier gut sein, Sie wissen eh alles besser, können alles besser, usw.

Aber wahrscheinlich werden Sie gleich löschen?

22.01.2013 | 13:52
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Okay, habe am Freitag gegen 16 Uhr, den Brief als Eilbrief international aufgegeben und der Beamte in der Filiale hat mir versihert, dass dieser Brief innerhalb von 4 bis 5 Tagen den Empfänger erreich! Wie soll DAS noch klappen, wenn die Post für einen Eilbrief schon 3,5 Tage benötigt, um die 280 Kilometer bis Frankfurt zurück zu legen?
Zur Erinnerung, wir sprechen hier von einem Eilbrief!
Dann sind es noch weitere 2 500 Kilometer und die Zustellung in der Ukraine ist noch um einiges langsamer!
Wären die Mitarbeiter etwas genauer in ihren Aussagen, so wäre ich die 50 Kilometer nach Hamminkeln gefahren und dort den Brief über TNT auf den Weg gebracht, denn die haben mir die zu apostillierende Urkunde innerhalb von 3 Tagen aus der Ukraine zugestellt! Nur leider gibt es in Marl und Umgebung keine Niederlassung von TNT,- sonst hätte ich den Brief dort direkt aufgegeben!

Aber wenn die Post Beschwerden von ReclaBox ablehnt, so kann ich das hier auch beenden und muss daraus die Konsequenz ziehen, für eilige Zustellungen einen anderen Anbieter zu finden!

22.01.2013 | 14:19
von ReclaBoxler-8881190 | Regelverstoß melden
Ich würde mal sagen, er meinte in Wirklichkeit 4 bis 5 Werktage.

Es kann nämlich durchaus sein, und ich kenne dies aus meiner unmittelbaren Umgebung, das die Post und Pakete schon eher dort abgeholt werden bzw. wurden, was der Angestellte nicht sagen wird. Somit also erst am Samstag, wenn überhaupt. Während die Leerung der Briefkästen wieder von anderen Angestellten nach Tour erledigt wird, daher der Unterschied.

Ich würde an Ihrer Stelle mal die Post anrufen.

www.deutschepost.de/de/service1.html

Bei DHL sagte man mir am gestrigen Tag, das es eine Laufzeitbesc_hwerde gäbe. Vielleicht gibt es diese auch bei der Post?

Und ich habe es begriffen, das es hier um einen Eilbrief geht. Auch ich wäre mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden, schon allein wegen der Gebühren.
Post und DHL berufen sich auch gern mal auf höhere Gew_alt, was sie wahrscheinlich auch hier geltend machen werden.

22.01.2013 | 17:43
von ReclaBoxler-7404641 | Regelverstoß melden
Von der DHL-Seite kopiert:
"Vollständige Sendungsverfolgung nein"

Was sagt uns das? Es gibt keinen Anhaltspunkt, dass Ihre Aussage sowohl bezüglich der Annahmestelle als auch bezüglich der Aktualität der Sendungsverfolgung zutrifft. Ich würde auch ernsthaft die Aussagen von RB 8881190 in Betracht ziehen.

23.01.2013 | 11:19
von ReclaBoxler-7917164 | Regelverstoß melden
Hallo Herr Kranenberg,

was ist der aktuelle Stand? Kann es sein, dass Sie sich einfach zu früh beschwert haben. und der Eilbrief in angemessener Zeit in der Ukraine war?

23.01.2013 | 11:22
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Nein, der Brief ist noch nicht dort eingegangen!

29.01.2013 | 07:59
von Magnus Kranenberg noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Auch nach 11 (!) Tagen ist der "Eilbrief" noch nicht eingetroffen!


30.01.2013 | 10:21
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Auch nach 12 Tagen ist der Brief nicht dort angekommen! Die Deutsche Post teilte mir heute mit, dass nun allen, am Transport des Eilbriefes beteiligten Stellen, Zeit bis zum 26. März 2013 gegeben wird Recherche zu betreiben!
So viel zum Thema "Eilbrief" und "Leistungszusagen" der Deutschen Post!
Dies bedeutet nun im Klartext, dass ich beim Standesamt eine neue Eheurkunde ausstellen lassen darf, um diese dann anschließen bei der Bezirksregierung apostillieren zu lassen. Nach Erhalt der Apostille geht diese dann mit TNT (Kosten über 50 €) innerhalb von 3 Tagen in die Ukraine, wo dann mittlerweile durch erhebliche Verzögerung der Ausreise, weitere Kosten entstanden sind!

30.01.2013 | 10:23
von Magnus Kranenberg noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Es ist keine Lösung in Aussicht und ich erweitere meine Forderung auf Erstattung der Gesamtkosten!


30.01.2013 | 10:29
von ReclaBoxler-4616870 | Regelverstoß melden
Da werden Sie wohl, leider, anwa_ltliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen! Freiwillig leisten die keinen Schadensersatz.

30.01.2013 | 10:37
von Magnus Kranenberg | Regelverstoß melden
Das habe ich schon befürchtet! Es war auch mein letzter Auftrag an die DP!

06.02.2013 | 10:57
von Magnus Kranenberg gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Das Dokument ist nach 2 Wochen in der Ukraine eingetroffen!




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: