Durch 1&1 Versatel gelöste Beschwerde. | 342 Views | 03.12.2014 | 13:37 Uhr
geschrieben von Rainer Simon

1&1 Versatel GmbH (Berlin)

DSL Geschwindigkeit unter der Hälfte, einseitige Vertragsänderung

Bestell-/Kundennummer: 517074

Ich bin seit über 10 Jahren bei der Versatel, mit Telefon & Internet.

SCHLAGWORTE

Wir sind zusammen bei 2000 angefangen bishin am Schluß zu 16000 und 4 Telefonnummern. Alles war gut.

Aber seit fast einem Jahr ist die DSL Geschwindigkeit auf ca. 6000 gesunken, Versatel beruft sich auf das "bis zu", garantiert wurde ja nie.

Auf Beschwerde wurde mitgeteilt, dass nach vielen, vielen, vielen Prüfungen meine Leitung auf 6000 gedrosselt wurde. Begründet mit technichen Gründen. Man bietet mir 5 € Rabatt/Mon. Die Frechheit: bezahlen darf ich noch die 16tsd., bis ich zustimme.

Ich habe mehrkosten durch Abo's bei Videoanbietern und kann durch die fehlende Geschwindigkeit nichts damit anfangen. im Hause sind 3 IPads online, spielen ist schwer.

Mein Verdacht: Immer mehr nutzen die Leitung teuer, bekommen nur einen Teil, da eben immer mehr darauf tanzen. Bezahlen sollen alle voll.

Leider habe ich letztes Jahr durch Erneuerung von Hardware (Router, ich habe ihn auch bezahlt!) augenscheinlich eine Vertragsverlängerung begangen, jedenfalls wird meiner Kündigung widersprochen.

Eine Änderung der Geschwindigkeit ist angeblich nicht möglich.

Ich will da weg!

Die Telecom ist mein nächster Ansprechpartner.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an 1&1 Versatel GmbH: Akzreptieren der Kündigung zum 31.12.14 und Portierung aller Rufnummern, sie können es ja nicht mehr.


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (4)


10.12.2014 | 18:42
von Rainer Simon noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich erhielt letzte Woche einen Anruf, mir wurde telefonisch ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Allerdings hat die "grimmige" Mitarbeiterin es überhört, mir dies zu bestätigen.
Telekom ist beauftragt, glauben wir mal dran!
Ich melde mich wieder, ab 1.1.15 soll es soweit sein


25.12.2014 | 16:07
von Rainer Simon noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Stimmung bei Versatel droht mal wieder zu meinen Lasten zu kippen.
Auf Anruf bei der Telekom informierte man mich, dass der erste Portierungsversuch von Versatel abgelehnt wurde.
Und das, obwohl 2 Leute anwesend waren, als mir das Sonderkündigungsrecht bestätigt wurde.
Nun also der nächste Versuch.
Hat jemand eine Idee, das Unternehmen zu strafen?
Mal sehen, ob jetzt die Vernunft siegt.


25.01.2015 | 15:05
von Rainer Simon noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
In der Zwischenzeit habe ich die Sonderkündigung wenigstens schriftlich, die Umstellung wurde gerade wieder verschoben, wir sind jetzt auf 5.2. terminiert. Einer schiebt dem anderen den schwarzen Peter zu. Warteschleifen Telekom unakzeptabel, ich habe schon vor Vertragseinhaltung innerlich gekündigt. Traurig.


10.01.2018 | 12:09
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.


10.01.2018 | 12:10
von Rainer Simon gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Lange her, Wechsel erfolgt, Angelegenheit nunmehr belanglos




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: