737 Views | 05.03.2015 | 15:07 Uhr
geschrieben von Hansi Maisant

Deutsche Bahn AG (Berlin)

Unnötiges Abschleppen

Hatte gestern mein Auto in der Brügemanstr. in Köln, Nähe Messe, auf einem Platz geparkt, der zunächst für mich als unbeschildert zu erkennen war.

BILDER
1 reclabox beschwerde de 94316 thumb
1 Bild

Mein Auto war nach zwei Stunden abgeschleppt.

Ein Schild habe ich später gefunden, es ist von dem Haltemast nach unten gerutscht, außerden völlig verblasst. Da ich ein SUV Fahrzeug habe, konnte ich es beim Einfahren nicht sehen. Auf dem Parkplatz (gegenüber Messe) standen viele Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen. ich habe mit Holländern gesprochen, die wie ich auf der Messe waren, länger dort geparkt hatten, aber nicht abgeschleppt worden sind. Scheinbar macht die Bahn, denen der Platz gehört, Herkommens-Unterschiéde, wer Ihnen genehm oder unangenehm ist. Es ist eine reine Abzocke. Es sind genügend freie Plätze dort, ich habe auch niemanden behindert. Auf meinem Platz stand jetzt ein belgisches Fahrzeug.

Warum nicht eine ordentliche Beschilderung oder eine Schranke, ich denke, da sind schon Tausene an Abschleppkosten zusammen gekommen. Aber so ist es sicherlich einträglicher für alle Parteien. Nicht wirklich verständlich. Wie heisst es so schön: Die Bahn ist für Dich da!

Die Aktion hat mich runde 200 Euro gekostet.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Deutsche Bahn AG: 0


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


12.03.2015 | 19:36
von Hansi Maisant noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Keine Reaktion der Bundesbahn, diese hat es nicht nötig zu antworten. Die freuen sich wohl, für jeden den sie abschleppen lassen können!


24.08.2016 | 18:58
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: