522 Views | 07.03.2017 | 12:32 Uhr
geschrieben von Sonja Magnus

Esso Deutschland GmbH (Hamburg)

Unverschämte Mitarbeiterin

Sehr geehrte Damen und Herren, als ich heute bei der Esso Tankstelle in Bramsche fuhr, hätte ich kein Bargeld dabei. Musste aber dringend tanken. Ich war in dem Glauben, dass ich dieses ja dann wohl mit der EC Karte bezahlen könnte. Habe dann für 5,- Euro getankt. Die Mitarbeiterin Frau Z. ranzte mich sofort pampig an, dass ich dann noch was zu tanken sollte oder am dortigen Geldautonat Geld ziehen sollte, was ich nicht wollte, da dieses mich Zusatzgebühren gekostet hätte. Habe sie freundlich gefragt, ob ich mein Ausweis hinterlegen soll, um Geld zu holen, was von Ihr lautstark abgewiesen wurde, Zitat: "Ich füll doch nicht extra einen "Schulfschein" für die aus." Ich war fassungslos über so eine unverschämte Äusserung.

SCHLAGWORTE

Habe dann widerwärtig noch was zugetankt. Auf dem Weg zur Säule wetterte die Kassiererin noch hinter mir her, worauf ich Ihr riet, ihren Ton zu mässigen. Die hätte nicht auf mich zu beleidigen, worauf ich mir den Chef holen ließ. Der war sehr uneinsichtig und meinte, und hielt zu der Kassiererin. So etwas ist mir noch nirgendwo widerfahren. Diese Frau ist unzumutbar für die Kunden. So was pampiges habe ich noch nirgendwo anders erlebt. Habe danach gleich mal im PC nach Kommentaren gesucht. Und siehe da, das scheint bei Esso wohl ein grundsätzliches Problem zu sein. Habe massenweise negative Kommentare gelesen.

Diese Tankstelle werde ich in diesem Leben nicht mehr betreten. Es gibt ja Gott Lob jede Menge andere Tankstellen. Aufgrund der vielen negativen Kommentare werde ich mir überlegen, ob ich den Fall an die Medien weitergebe. Absolut kundenunfreundlich.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Esso Deutschland GmbH: Entschuldigung.


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: