489 Views | 26.01.2017 | 12:07 Uhr
geschrieben von Lange Martin

Debeka Krankenversicherungsverein a. G. (Koblenz)

Leistungsverweigerung

Ich habe, trotz eines Unfalls keine Invaliditätsleistung der Debeka bekommen, obwohl mir diese zugestanden hätten, da ich nun schwerbehindert bin.

Ich bin seit 2008 Versicherungsnehmer der Debeka Versicherung. Ich hatte eine Unfallversicherung, Rentenversicherung, Hausrat und Haftpflicht in einem Studentenpaket abgeschlossen.

SCHLAGWORTE

Meine Beschwerde, die ich hier nun darlegen möchte, umfasst die Debeka Versicherung im Allgemeinen insbesondere jedoch die Unfallversicherung und die Hausratversicherung.

Ich habe 2012 einen Unfall erlitten, bei dem ich mir am Sprunggelenk einen Bänderriss zugeozogen habe. Die Debeka hat im Zuge der Invaliditätsprüfung keine Leistung entrichtet. 2013 stellte sich heraus, dass ich auf Grund dieses Unfalls nun eine Schwerbehinderung besitze. Jeder Zeit kann mein Fuß wieder einen Bänderriss erleiden, da eine dauerhafte Funktionsbeeinträchtigung besteht. Am 05.09.2016 habe ich wieder einen neuen Unfall angezeigt und im Zuge dessen feststellen müssen, das die Debeka mir hätte bereits in 2012 Leistung zahlen müssen. Nun wurde mir von der Serviceabteilung mitgeteilt, sollte ich jetzt Leistungen bekommen, diese prozentual weniger werden, da ich bereits durch eine Schwerbehinderung vorbelastet bin.

Die Debeka behauptet, dass nachträglich keine Leistungen für den Unfall in 2012 entrichtet werden könnten, da ich keine Unterlagen dazu eingereicht hätte, was nachweislich nicht stimmt. Ich habe weder Einschreiben erhalten, die weitere ärztliche Gutachten erforderten, noch bestand überhaupt die Möglichkeit Invaliditätsleistung zu bekommen.

Im selben Jahr 2012 wurde bei mir eingebrochen und ich nahm meine Hausratversicherung in Anspruch. Daraufhin wollte die Debeka mich kündigen, sodass ich keine andere Hausratversicherung hätte abschließen können.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass mein momentaner Eindruck ist, dass die Debeka sich sträubt Leistungen zu entrichten, jedoch großes Interesse daran besteht, wenn Zahlungen seitens des Versicherungsnehmers bestehen, z. B. in eine Rürup Rente.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Debeka Krankenversicherungsverein a. G.: Invaliditätsleistung für Unfall aus 2012


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


26.01.2017 | 12:36
von ReclaBoxler-7432487 | Regelverstoß melden
Übel. Im Kassieren sind die Versicherungen allesamt gut. Seien Sie aber froh, dass Sie bei der Debeka sind, was meinen Sie, wie es bei der Allianz abgeht?



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: