528 Views | 08.12.2016 | 19:11 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-4553418

Barmer Ersatzkasse (Schwäbisch Gmünd)

Nun auf einmal Versicherungsstatus seit 11.2007 ungeklärt

Hallo

BILDER
1 reclabox beschwerde de 131698 thumb
2 Bilder

zunächst möchte ich antizipieren dass ich seit dem 19.11. auf der Suche nach kompetenter Hilfe bin, vergebens, ich habe auch schon in Erwägung gezogen mich bei einem Fachanwalt für Sozialrecht konsultieren zu lassen, das Problem ist nur, das für die meisten anscheinend Weihnachten vor der Türe steht, und ihr Terminplan voll ist bzw. demnächst Urlaub haben und ich es im neuen Jahr versuchen voll. Oder mich anderweitig vertrösten oder sich bisher nicht gemeldet haben. Andererseits muss ich auch auf meine pekuniäre Situation Rücksicht nehmen, da ich über keine Rechtschutzversicherung verfüge.

Nur diese Zeit habe ich nicht! Ich hoffe daher inständig, dass Sie mir nun weiterhelfen können oder mir entsprechende Personen und Institutionen empfehlen können, wo ich mich beraten lassen kann.

Ich habe am 19.11.2016 zwei Schreiben von meiner Krankenversicherung erhalten, die meiner Ansicht nach jeglichen gesunden Menschenverstand entbehren. Ich habe gegen beide Schreiben, die über keinerlei Rechtsmittelbelehrung verfügen, fristgerecht (davon gehe ich aus) per Einwurf Einschreiben Widerspruch eingelegt. Bisher hat die Krankenkasse zu meinem Widerspruch auch in keiner Art und Weise schriftlich Stellung bezogen. Und von einem Telefonat sehe ich ab, da ich alles schwarz auf weiß schriftlich haben möchte.

SCHLAGWORTE

Ich bin nach wie vor zutiefst konsterniert, ich habe diese Schreiben all meinen Freunden gezeigt, meinem langjährigen Hausarzt, meiner Stammapotheke und allesamt haben ihr Unverständnis bekundet und sprichwörtlich nur die Augen verdreht. Das muss doch ein Kasseninterner Fehler sein?

Was soll das Ganze jetzt zu diesem Zeitpunkt? Und ich meine jetzt nicht nur explizit die knappen 10 Jahre in der Vergangenheit, sondern jetzt Ende November/Anfang Dezember wo wirklich alle nur noch Weihnachten und Sylvester im Kopf haben und sich kaum in der Lage sehen konstruktive Ratschläge und Tipps zu erteilen.

Sind diese Schreiben der Krankenkasse überhaupt rechtens? Was soll das?

Ich war bisher am Stück durchgehend gesetzlich bei der GEK krankenversichert.

Ich habe zig Schreiben der Krankenkasse Info-/Dialogpost, innerhalb der letzten 10Jahre erhalten, wo man mich immer wieder angeschrieben hat und ich auch mit der Krankenkasse telefoniert und korrespondiert habe.

UND NIE das möchte ich unmissverständlich kundtun, gab es irgendwelche Probleme zwischen mir als Versicherten und der Krankenkasse und jetzt auf einmal ist mein Versicherungsstaus seit 11.2007 ungeklärt?

Können Sie mir weiterhelfen oder mir entsprechende Personen und Institutionen empfehlen können, wo ich mich beraten (kostengünstig) lassen kann.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Kulanz.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Barmer Ersatzkasse: RATSCHLÄGE UND TIPPS


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (2)


08.12.2016 | 19:36
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.


08.12.2016 | 19:36
von ReclaBoxler-4553418 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


08.12.2016 | 19:49
von ReclaBoxler-4553418 noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich bitte darum die Beschwerde zu löschen. Danke




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: