Durch ING-DiBa gelöste Beschwerde. | 1674 Views | 02.10.2009 | 21:07
von ReclaBoxler-1246432

ING-DiBa AG (Frankfurt am Main)

Zählt DiBa die Werbeprämien aus?


Die ING DiBa bietet Kunden eines Extra-Kontos an Neukunden zu werben. Dafür gibt es angeblich Bargeld (20 Euro) oder einen Gutschein für den Werber und einen 10 Euro Gutschein für den Neukunden. So weit so gut, eigentlich eine schöne Sache.

SCHLAGWORTE

Wer sich darauf einlässt, sollte den Text zu den Teilnahmebedingungen des Extra-Kontos ganz genau durchlesen. Da steht drin, dass der Neukunde mindestens 1000 Euro überweisen muss. Wichtig ist aber die Definition des Wortes Neukunde: Er darf noch NIE ein Konto bei der DiBa gehabt haben. Was nicht drin steht: Wer schon einmal Kunde war (egal wann) und sein Konto (aus welchen Gründen auch immer) ganz legal aufgelöst hat, zählt nämlich nicht dazu. Man muss quasi einen jungfräulichen nicht existenten Datensatz haben.

Auch eine Art um ehemalige Extra-Konto-Kunden der DiBa, die vielleicht "fremd" gegangen sind, weil es woanders mehr Zinsen oder besseren Service gibt, im nachhinein abzustrafen. Bestraft wird aber auch der Werber, der sich hier veräppelt vorkommt. Und auch die "nette" Frau aus dem Callcenter half bei der Lösung des Problems nicht weiter. Die lapidare Auskunft bei Nachfrage lautete: "Es sind noch Datensätze vorhanden. Also muss es den Kunden noch geben. Also kein Neukunde. Da kann man nichts machen." So viel zu Kulanz und entgegenkommen.

Der vermutliche Neukunde, der also nach DiBa-Definiton eine Karteileiche ist und somit noch existiert, wurde bei der Online-Anmeldung nicht darauf hingewiesen, dass er die Teilnahmedingungen nicht erfüllt sind oder nachgefragt. Warum nicht? Wo sind diese Datensätze? Wer darf darauf noch zugreifen und warum? Wie lange werden diese Datensätze gespeichert? Bis zum St. Nimmerleinstag?

Die eingegeben Daten (Name, Adresse usw.) des neuen Altkunden haben sich nicht geändert. Dann hätte dies doch sofort eine Mitteilung oder Hinweis zur Folge haben müssen. Dann hätte man sich auch die Eingabe neuer alter Daten sparen können, wenn das alte Extra-Konto im Daten-Nirwana der DiBa ja noch existent ist

Und der Neu-, Verzeihung, Altkunde hat im Übrigen nie eine Bestätiugung seiner Konto-Kündigung erhalten. Warum? Will heißen: Wer heute ein Extra-Konto eröffnet und es irgendwann mal kündigt, bleibt für sein Leben ein DiBa-Kontobesitzer - zumindest virtuell. Wer weiß, vielleicht geht das dann ja auch auf die Kinder und Kindeskinder über, die dann auch nicht als Neukunden geworben werden könnten.

Wirtschaftlich schießt sich die Diba damit ein Eigentor, denn so kommen Alt- oder Neu- oder Wasweissich-Kunden bestimmt nicht mehr zurück. Aber wer Milliarden an der Börse verliert, was kümmern den schon 30 Euro?


Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an ING-DiBa AG: Überweisung der Werbeprämie


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (6)


03.10.2009 | 08:03
von ReclaBoxler-9224875 | Regelverstoß melden
Hier steht doch deutlich: www.ing-diba.de/kundenservice/freundschaftswerbung/bedingungen/
"Jeder ING-DiBa Kunde mit bestehendem Konto kann mitmachen und neue Kunden werben. Neukunden sind Personen, die noch NIE ein Konto bei der ING-DiBa hatten. Eine gegenseitige Werbung bei Gemeinschaftskonten ist nicht möglich. Das „Kunden werben Kunden“-Programm bezieht sich ausschließlich auf das Extra-Konto."
Und weiter unten: "Der Anspruch auf Prämie und Willkommensgutschrift erlischt, wenn die Mindesteinlage von 1.000 Euro nicht binnen vier Wochen nach Antragstellung (Datum des Poststempels) auf dem neuen Konto eingegangen ist und/oder kein PostIdent-Verfahren durch geführt wurde."

Daten alter Kunden hat jedes Unternehmen (nicht nur Banken) gespeichert und ist, glaube ich, auch gesetzlich verpflichtet, diese mindestens zehn Jahre aufzuheben. Auch in Ihrem Fall kann ich nur wieder empfehlen, vorher lesen und nicht hinterher meckern.

03.10.2009 | 18:04
von Chakotay Mic | Regelverstoß melden
Ja, da haben Sie Recht. Man sollte sich immer alles genau durchlesen. Ist auch geschehen und Geld wurde auch überwiesen (übrigens weit mehr als dieser Mindesteinsatz von 1000 Euro!). Darum geht es auch nicht. (Beschwerde sollte man sich schon genau durchlesen.)
Vielmehr geht es um das seltsame Computer- bzw. Onlinsystem der Bank, welches ja nur die Daten vergleichen muss und sofort erkennen muss, dass die Teilnahmebdingungen nicht erfüllt sind. Und wenn dann bei der Anmeldung ein (vermeintlicher) Altkunde nicht erkannt wird, gehe ich nach meinem Verständnis davon aus, dass dieser kein Alt-, sondern ein Neukunde ist. Außerdem: Offensichtlich hat es diese Bank (bei der Möglichkeit auf die Nutzuung einer Milliardenbürgschaft bestehend aus unserer Steuergeldern) wohl nicht nötig, sich bei diesen "Peanuts" kulant zu zeigen.

03.10.2009 | 20:15
von ReclaBoxler-4174951 | Regelverstoß melden
 spider monkey Chakotay Mic
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass man den gelesenen Text auch so verstehen sollte, wie er geschrieben ist: Neukunden sind Personen, die noch NIE ein Konto bei der ING-DiBa hatten. Was ist an dem "NIE" so schwer verständlich?
Das System nimmt die Daten so auf, wie sie eingegeben werden, und vergleicht sie nicht zeitgleich mit dem vorhandenen Archiv, aber der kundige Leser sollte seine Schlüsse eben aus dem Gelesenen ziehen. Begeben Sie sich nicht in die Abhängikeit von Computerdatenbanken, die auch nur von Menschen erstellt werden, sondern schalten Sie einfach selber Ihren eingebauten PC (auch Hirn genannt) ein.

05.10.2009 | 10:49
von ReclaBoxler-9671129 | Regelverstoß melden
Kurze Anmerkung zum Thema "noch NIE Kunde". Nach Auskunft der Dame vom Callcenter hat dieses Wort (im Deutschen eigentlich unmissverständlich) zumindest bei der Diba aber dennoch eine Haltbarkeitsgrenze. Was mich dann wieder nachdenklich stimmt. Mir wurde nämlich erklärt: Der Datensatz des Altkunden wird irgendwann gelöscht. Dann gilt man wieder als Neukunde und könnte also doch von der Prämie (so es sie dann noch geben sollte) profitieren. Komisch, oder? Ich sehe den Grund, der dahinter steckt. Ich werbe jedenfalls keinen Neu-Kunden mehr.

06.10.2009 | 16:01
von ReclaBoxler-1246432 gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Na also. Ein wenig Beschwerde kann manchmal Wunder wirken. Thema hat sich erledigt. Die DiBa hat heute die Werbeprämie überwiesen. Vielen Dank für die schnelle Reaktion. Meine Hochachtung.
Aber ein Gutes hat die Sache nun doch: Altkunden, die bereits einmal (vielleicht vor zwei oder drei Jahren) ein Extrakonto bei der DiBa hatten, es gekündigt haben und nun wieder ein neues eröffnen möchten (und sich dann von jemand Drittes werben lassen), sollten vielleicht erst telefonisch anfragen, ob bei ihnen die Teilnahmbedingungen nun erfüllt sind, oder nicht. Ein solcher kurzer Anruf kann zumindest nicht schaden. Und er hilft Werber und Geworbenem.


29.10.2009 | 20:54
von Carsten Gastbeireclabox | Regelverstoß melden
Apropos gespeicherte Daten - Wenn ich ein Konto auflöse, klingt das so: "Hiermit kündige ich alle Konten und sonstigen Kundenbeziehungen mit der Muster Bank GmbH/AG. Zusätzlich fordere ich Sie dazu auf, die über mich gespeicherten Daten zu löschen, soweit und sobald dies gesetzlich zulässig ist."

Ich glaube, damit habe ich dann alles wasserdicht klargemacht. Mache ich übrigens schon allein aus Datenschutzgründen. Und weil es hier ums Kundenwerben geht, hier dieser Link, der dem Neuen 10 Euro zusätzlich bei ansonsten gleichen Bedingungen beschert:
www.ing-diba.de/kwkaktion/VSL6017341
Hoffe irgendjemanden bei irgendwas geholfen zu haben.



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Ihre E-Mail
Ihr Vorname Ihr Name
Melden Sie hier den Regelverstoß:
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie den Regelverstoß abschicken.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
E-Mail-Adresse des Empfängers
Ihr Name
Schreiben Sie eine Nachricht
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: