471 Views | 20.04.2009 | 23:34 Uhr
geschrieben von Jörg Dieter Männel

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG (München)

Flatrate für den Prepaidstick ist ein Gag

O2 macht Werbung für einen Prepaidstick mit unbegrenzter Flatrate ohne Downloadlimit. Im Tarif L ab 10 GB wird man laut Vertrag auf 56 kb/s gedrosselt. Von wegen, ich habe zwei Mal angerufen, weil die Geschwindigkeit bis auf unter 10 kB/s (schwankt immer von 0 B/s bis 10 kB/s) gesunken ist.

SCHLAGWORTE

Beim zweiten Anruf wurde mir gesagt, ich wurde gedrosselt, weil ich die zehn GB überschritten habe, und ich könne nur noch mit mindestens 56 kB/s surfen und downloaden. Ich habe beim ersten mal noch gedacht, dass freepack-L, was ja offiziell im ersten Monat laufen sollte, abgelaufen ist. Ich habe sie nachgeladen, sie lief trotzdem nicht. Beim ersten Anruf vor ungefähr sechs Tagen wurde mir gesagt, mir würde der Betrag wieder gutgeschrieben, war nix. Erst nach dem zweiten Anruf wurde er erst mit der Bemerkung - Lieber o2 LOOP-Kunde, aus Kulanz schreiben wir Ihnen folgenden Betrag gut: 25.00 Euro - gutgeschrieben.

Der Spaß kostet 25 Euro pro Monat. Da kann man doch wohl erwarten, dass O2 sich wenigstens daran hält. Wenn man nicht auflädt, kann man den Stick nicht benutzen, und (so wie es aussieht) wenn man ihn lädt, dann auch nicht, wenn man das Limit erreicht hat. Ich habe heute sogar gehört, dass man die Pakete nicht doppelt buchen kann (laut dem Kundencenter). Bei mir sind aber zwei Pakete für sechs Tage gelaufen.

Das schöne daran ist, es wird ja damit geworben, dass man den Stick für Laptop und PC benutzen kann. Es funktioniert aber nicht. Ich habe es bei dem Laptop und dem PC probiert. Es hat nicht geklappt, da der Stick sich nicht selbst installiert hat. Dann habe ich die Treiber gesucht. Auf der Homepage waren auch welche, habe sie also installiert, da ist das Betriebsystem zusammengebrochen. Ich habe daraufhin einen neuen Laptop gekauft (ohne Extras), da hat der Stick funktioniert. Ich hatte auch versucht den Kundenservice per E-Mail zu erreichen - ohne Erfolg. Es kam immer: "Seite kann nicht gezeigt werden". Also mußte ich die Karte aus dem Stick nehmen, in das Handy stecken und die angeblich kostenlose Hotline anrufen (sie ist nur kostenlos, wenn man über eine Loop-Simkarte anruft).

O2 macht mit dem Service so eine Reklame, dann kauft man einen Produkt und ist genauso aufgeschmissen wie bei der T. Ich habe den Stick für einen Monat frei und eine unbegrenzte Flatrate am 24.03.09 für 69.99 EURO gekauft . Der Monat ist noch nicht um und die Leitung läuft nicht mehr richtig. Ist doch ein Witz. Ich habe den Stick gekauft, wenn ich auf der Montage bin, dass ich meine E-Mails lesen kann und auf dem Laufenden bin. Muß schon die Daumen drücken, dass ich meine E-Mails lesen kann. Wenn ich mit dem Stick online gehe, macht meistens der Explorer gar nichts auf oder braucht fünf Minuten zum Öffnen. Ich habe vorher noch gedacht, es wäre das Betriebssystem, hab´s dann mit einem anderen Stick durchgecheckt, der hat einwandfrei funktioniert.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Telefónica Germany GmbH & Co. OHG: Minimum 56 Kb/s, wenn gedrosselt ist.


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (4)


21.04.2009 | 14:11
von Jörg Binter | Regelverstoß melden
Das Ärgerliche an diesen Dingen ist doch, daß einem niemand die Zeit bezahlt, die durch diese leeren Versprechungen verloren geht. Die ganze rumtesterei hat doch garantiert etliche Stunden aufgefressen. Das ist eine Riesensauerei, wie der Kunde mit Halbinformationen im Regen stehengelassen wird.

21.04.2009 | 14:52
von Dominik Ratzinger | Regelverstoß melden
Das ist doch Quatsch. Zum ersten solltest Du mal so schreiben, dass man das auch lesen kann, zum Zweiten würde ich das nicht auf dem Land testen, da der nächste Funkmast so weit weg ist, dass es nunmal zu Verbindungsverlangsamung kommt. Probiers mal in ner Großstadt. Bei mir funktioniert das super. Warum sollten die Unterschiede von Dir zu mir machen?

21.04.2009 | 15:25
von Redaktion ReclaBox | Regelverstoß melden
ReclaBox hat diese Beschwerde korrigiert.

29.08.2009 | 22:23
von ReclaBoxler-9970788 | Regelverstoß melden
56kb/sek sind auch mit Glück maximal 10kB/sek.

Umrechnnung bit und byte, mal angucken.



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: