Durch Commerzbank gelöste Beschwerde. | 361 Views | 04.07.2019 | 10:23 Uhr
geschrieben von Phil Aniol

Commerzbank Aktiengesellschaft (Frankfurt am Main)

Wenn der Kunde wg. eines Bankfehlers bluten muss

Folgendes ist passiert:

SCHLAGWORTE

Eine Überweisung von einem eigenen Konto auf ein anderes eigenes Konto innerhalb der Bank sollte ausgeführt werden. Wie immer wurde dies per Banking-App in Auftrag gegeben - am 28.06. vor Buchungsschluss.

Bis zum 03.07. hing diese Überweisung als vorgemerkte Überweisung fest. Deswegen sind mir Kontoführungsgebühren und Dispozinsen auf dem Konto entstanden.

Am 03.07. musste ich ganze 4 verschiedene Hotlines der Bank bemühen.

Die 1. Hotline: Chat in der App, stürzte bei der Antwort des Mitarbeiters ab. Vielleicht war die ja so unglaublich, dass mich die App schützen wollte :-)

Die 2. Sagte, man könne nix für mich tun, dass müsse mein Berater tun. Man legte einen Rückrufwunsch an (alte nervige Struktur, sollte man überdenken. Tut alles nur verlangsamen)

Die 3., der Berater sagte, er siehe nix und kann mir da nun auch nicht helfen, das ist ein Fall für die Onlinebanking-Hotline.

Ich fragte Ihn allerdings nach den Gebühren, also dem finanziellen Schaden, der mir entstand. Naja. Da müsse man erstmal klären, ob der Fehler nicht an mir lag und dann müsse man einen langen internen Beschwerdeprozess durchlaufen.

Wenn ich meine ca. 10,00 Euro haben will. Bei mir kam dies so an, dass dies ja viel Arbeit sei und ich doch wg. 10,00 Euro nun nicht so viel Ärger machen solle. Mein persönliches Empfinden.

Das sehe ich natürlich nicht ein, wieso soll ich wg. eines Bankfehlers auch nur einen einzigen Cent zahlen. Die holen sich für jeden Pups, was Neukunden und andere Banken umsonst machen, Gebühren.

Die 4. Onlinehotline: Bestätigte mir, dass es einen großen Systemfehler gab. Also es zu 100prozent an der Bank lag. Wg. den Gebühren soll ich mich an meinen Berater wenden.

5. Anruf, wieder in der Filiale. So dachte ich jedenfalls. Denn ich wurde intern wieder auf die Hotline gestellt. Was man nicht merkte, da diese sich auch nicht als Hotline vorstellte. Also erklärte ich alles und dann wurde mir gesagt, ich muss persönlich in die Filiale. Dann würde ich das erstattet bekommen.

Bitte was? Die Bank macht einen Fehler! Mir entsteht ein Finanzieller Schaden! Und ich muss Zeit und Geld aufbringen?

Früher hat man bei so peinlichen Bankfehlern eine Entschuldigung oder gar noch eine Flasche Wein erhalten. Bei mir wurde sich noch nicht mal entschuldigt. Sondern der Fehler noch bei mir gesucht.

Peinlich für so eine große Bank!

Ich habe nun eine E-Mail mit der Forderung, mir den Schaden zu erstatten, an den Berater geschickt. Mal sehen, was passiert.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Commerzbank Aktiengesellschaft: Finanziellen Schaden aufgrund Bankfehlers erstatten


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


08.07.2019 | 21:29
von Phil Aniol gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Die Gebühren wurden mir soeben gutgeschrieben. Im Buchungstext wurde sich entschuldigt. Sehr gut! Und vor allem flott flott :-)




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!