Durch Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien endgültig nicht gelöste Beschwerde. | 3310 Views | 20.04.2016 | 19:21 Uhr
geschrieben von J. T.

Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien (Wien)

Beschämendes Verhalten der AK-WIEN Beratungszentrum Angestellten

Am Freitag den 8.4.2016 begab ich mich zum erstenmal ins neue Beratungszentrum der AK Wien für den 22. Bezirk Wagramerstrasse 147/3/1. Wie ich erkennen mußte ist der Zugang etwas kompliziert von der Wagramerstrasse kommend, denn man muß 2 mal ums Eck, wie ich später feststellte. An der Stirnseite des Gebäudekomplexes stand ein Mann welcher offensichtlich aus den Räumlichkeiten der AK kam, eben rauchend, da fragte ich diesen Herrn ob hier der Zugang zur Ak wäre.

SCHLAGWORTE

Dieser fühlte sich in seiner Tätigkeit (Rauchen) sichtlich gestört oder war meiner Frage mit der Bitte, ob es sich hier um den AK- Zugang handle, überfordert.

Seiner wirschen Art zu entnehmen - ich solle doch schauen das der Zugang ums Eck sei, konnte ich nichts abgewinnen und meinte er möge doch nicht so unfreundlich sein.

Dieser meckerte noch einiges für mich fast unverständlich, drehte sich dann um und verschwand ins Gebäude.

Ich begab mich zum Eingang und betratt das AK - Beratungszentrum - da stürmte dieser Typ wild gestikulierend auf mich zu und es kam fast zum Eklat wegen seiner bewust getätigten Unfreundlichkeit.

Mein Anliegen wollte dieser Typ gar nicht wissen - er meinte nur wenn ich mich über Ihn beschweren wolle könne ich dies gerne tun und verwies mich an seine Vorgesetzte welche mir Ihre Hand schon von der Ferne entgegen hielt.

Ich wollte ehrlich nur 2 dringende arbeitsrechtliche Fragen stellen, doch hiezu kam es nicht, denn diese "AK-Göttin" meinte ohne Termin geht gar nichts, und einen Termin zu bekommen dauert 2-3 Wochen, und das wars dann -Sie habe keine Zeit, denn wie Sie noch bemerkte habe Ihr Kollege und Sie selbst um 9 Uhr einen Termin, obwohl es erst 8.45 Uhr war.

Komisch - dieses Verhalten denn weder dieser Typ noch seine Vorgesetzte haben mich gefragt mit welchen Problem ich zu Ihnen kam- merkwürdig eben ARBEITERKAMMER WIEN - darf man annehmen. Begründung deckt sich mit "Erlebten vor Ort. "

Also mein Gefühl sagt mir hier läuft der Hase in die falsche Richtung- denn 10 nette Worte an mich hätten meine berechtigte Angst beruhigt - aber mich ohne jegliche Hilfe abzuweisen finde ich als engstirnig, provokativ und bescheuert.

Auch brachte mein Beschwerdeanruf bei der angeblichen "Gruppenleiterin" nichts, denn eine von mir geforderte schriftliche Stellungnahme bekam ich bis dato nicht.

Wozu gibt es die AK - Wien, wenn man sich in dringenden Akutfällen von dieser nichts an Hilfe erwarten kann?

Dieses beschämende Verhalten wird mir noch recht lange in Erinnerung bleiben.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien: Sofortige Stellungnahme!


Firma hat innerhalb von 14 Tagen geantwortetofortantwort
29.04.2016 | 14:38
Firmen-Antwort von: Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien
Abteilung: Kommunikation

Sehr geehrter Herr J. T.,

es tut uns sehr leid, dass Sie sich ärgern mussten. Missverständnisse können schon einmal vorkommen, das ist menschlich. Trotzdem sollte niemand mit einem schlechten Gefühl unsere Beratung verlassen. Oder mit dem Gefühl, keine Hilfe zu bekommen, wenn er sie braucht.

Wir haben ja schon vor Ort versucht, Ihnen dieses Gefühl zu nehmen. Später haben wir Sie auch noch einmal angerufen, um Ihnen nochmals eine Beratung anzubieten.

Gerne können Sie sich nochmals an uns wenden, um einen persönlichen Termin oder eine telefonische Beratung zu vereinbaren. Unsere Kontaktübersicht finden Sie unter diesem Link: https://wien.arbeiterkammer.at/kontakt

Mit freundlichen Grüßen
das AK Beraterteam

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (3)


22.04.2016 | 10:14
von J. T. noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Bis dato keine Lösung in Sicht, nicht mal die geforderte Stellungnahme, - anscheinend wird seitens der AK Wien - Verantwortlichen die engstirnige Haltung besagter Angestellten gutgeheißen und "Menschenführung" stellt sich als Fremdwort dar. Denke mal hier schwindet das Vertrauen in diese Personen.
Ein sofortiger Austausch dieser beiden der Beschwerde betreffenden Verursacher, wäre doch nur selbstverständlich um den guten Ruf der AK Wien nicht noch weiter schrumpfen zu lassen!


29.04.2016 | 18:36
von J. T. | Regelverstoß melden
Wie man auch bei der sogenannten "SOFORTANWORT" erkennen kann, dauert bei der AK WIEN alles ein bißchen länger, ich behielt recht, was die Ankündigung der Weitergabe dieser Beschwerde betrifft, denn offensichtlich will die AK Wien dies so.
Auch der Inhalt der Sofortantwort ist ein wahrer Frevel, welcher nur genutzt wird die Engstirnigkeit betreffender Mitarbeiter ein wenig einzudämmen.
Meine persönliche Annahme nach dieser Story, diese Mitarbeiter sind noch nicht ganz soweit um hilfesuchende Menschen bestmöglichst zu betreuen - nein ganz im Gegenteil denn diese scheinen ernsthaft niemanden helfen zu können, sondern schwimmen nur im Mittelfeld und sind sicherlich froh eine Arbeitsstelle zu haben.
Ich werde sicherlich keine Hilfe mehr von der AK WIEN benötigen, da man sich doch keine Hilfe erwarten kann. Alles nur bla-bla und sonst nichts an Verwertbarem.
Etliche Mitbürger lasen bislang diese Beschwerde und werden sich auch in Zukunft Ihre Meinung hierauf bilden können.
Betreffend dieses AK- Beratungszentrum gibt es eine Menge an Beschwerden - kann nur behaupten, werte Verantwortlichen wacht doch endlich auf. Ach bevor ichs vergesse ein Anruf bei der AK-NÖ brachte den Erfolg denn dort arbeiten bestens geschulte Personen welche mit Hirn und verstand sowie mit Menscheführung die Belange der Kunden schnell und teilweise unbürokratisch erledigen und sich aber über diesen Frevel der "AK WIEN Berater" wundern und ärgern.

13.06.2016 | 18:20
von J. T. endgültig nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Leider wird sich diese Beschwerde nicht lösen, denn hier fehlt der "Funke ANSTAND"-dieser ist jedoch nirgends auffindbar, hoffentlich ist nur diese eine Filiale so geistig abnorm unterminiert.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: