2035 Views | 10.01.2009 | 21:20 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-8181985

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (Köln)

Virenübertragung

Schon vor 25 Jahren bekam ich in jedem Entwicklungsland, sogar auf dem Bürgersteig in Karachi, eine neue, verpackte Rasierklinge in eine Halterung eingelegt, zum Ausrasieren des Nackens. Auch heute in jedem Dorf in Spanien.

Nur im sauberen Deutschland nicht. Es wird das alte (desinfizierte!?) Rasiermesser benutzt, auf Lederriemen (wie wird der desinfiziert?) geschärft.

Eine neue Rasierklinge ist im Abzockerland nicht drin!

Selbst von Fachfirmen desinfiziertes Krankenhaus-Besteck enthält noch Bakterien!

Haben Sie ein gutes Gefühl auf Ihrem Stuhl, wenn bei Ihrem Vorkunden ein kleiner Aids-Pickel abrasiert wurde?

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks: Änderung der Vorschriften für Friseure


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (8)


11.01.2009 | 11:09
von Hans Albern | Regelverstoß melden
Also solch eine sinnfreie, um nicht zu sagen dumme, Beschwerde habe ich noch nie hier gelesen! Hier paart sich Halbwissen mit Ignoranz.

>Selbst von Fachfirmen desinfiziertes Krankenhaus-Besteck enthält >noch Bakterien!

de.wikipedia.org/wiki/Sterilisation

Wieviel Fälle kennen Sie, wo sich Menschen beim Friseur mit irgendetwas angesteckt haben? Oder, warum sagen Sie es nicht einfach Ihrem Friseur des Vertrauens was Sie befürchten, wenn Sie ihn aufsuchen! Friseure müssen sich viel Mist anhören und sicher wird er Sie trotzdem weiter bedienen

11.01.2009 | 17:04
von Hans Albern | Regelverstoß melden
O Gott, wir werden alle sterben! Eine ganz gemeine Verschwörung der Friseure infiziert uns alle mit tödlichen Krebsviren. Warum tut niemand etwas?
Nee, im Ernst, jährlich sterben mehr an Grippe oder sonstigen anderen "harmlosen" Krankheiten als an dieser Hepatitis C Variante.
Was soll also diese Panikmache?

12.01.2009 | 08:59
von Sabrina S. | Regelverstoß melden
Am besten wir schließen uns jetzt alle Zuhause in einem ganz stierlen Raum ab. Wir bleiben da drinne bis wir sterben müssen....

Mensch warum muss man immer so Panik machen?? Diese Beschwerde ist völlig überflüssig und gehört raus hier! Aber nichtmal den Namen angegeben haben, weil man weiß ja was für Unfug man erzählt hat...

12.01.2009 | 11:14
von Beni Weber | Regelverstoß melden
Ich kann mich meinen Vorschreibern leider nicht anschließen. Wieso soll es sinnfrei und dumm sein, auf ein offensichtliches Problem hinzuweisen?
Das einige User, gerade in Deutschland, die Gefahr einer Leberinfektion nicht auf dem Schirm haben, ist nur der noch relativ geringen Zahl Betroffener zu verdanken. In südlichen Ländern sieht das jedoch anders aus (www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,255165,00.html), deshalb das dort anzutreffende höhere Risikobewusstsein. Auch Dialyse-Patienten unterschätzen die Gefahr nicht mehr, leider zu spät.
Natürlich birgt das Leben Risiken. Daraus den fatalistischen Schluss zu ziehen und mit geschlossenen Augen über eine Strasse zu laufen, bleibt trotzdem dumm.
Möglicherweise war das wiederverwenden von Klingen vor 100 oder 50 Jahren, bei dem damals bestehenden Risiko, sogar angemessen. Die Gefahr einer Ansteckung mit Hepatitis noch relativ gering. Das hat sich inzwischen aber geändert.
Alternativ kann sich jeder einen Organspendeausweis besorgen, es werden immer öfter gesunde Lebern gesucht!

13.01.2009 | 12:47
von Hans Albern | Regelverstoß melden
 spider monkey Beni Weber
wo steht in dem Artikel vom Spiegel etwas von der "C" Variante?
In Deutschland sind 0,005% Träger dieses Erregers. Davon erkranken ca. 60% chronisch daran. Wobei erkranken relativ zu betrachten ist, weil beim Großteil dieser "Erkrankten" nie wirklich irgendwelche negativen Störungen ausbrechen.
Am Rande wäre noch bemerkenswert, das noch nie eine Infektion beim Friseur nachgewiesen wurde.
Ich bleibe dabei, die Beschwerde ist pure Panikmache und hat nichts mit einer ernsthaften Bedrohung zu tun!

21.07.2009 | 12:25
von Beni Weber | Regelverstoß melden
Die Deutsche Leberstiftung weist ebenfalls auf das Problem hin. Warum das Problem von einigen Usern verharmlost wird, ist mir unklar.
Attach 306214a85fc53a42cb2dde8130f2a887525aea55dff0ad3c644a8f99dff0e844 1 Bild
1 reclabox beschwerde de 9447 teaser


22.07.2009 | 17:39
von Hans Albern | Regelverstoß melden
Und wo steht hier: www.deutsche-leberstiftung.de/wir-helfen-ihnen/haeufige-fragen-1/f1
etwas von Friseuren? Was soll die Panikmache.
Es ist kein Fall bekannt, wo so etwas durch den Friseur übertragen wurde.

26.07.2009 | 10:13
von Peter Fox | Regelverstoß melden
Profile-Bild von Peter Fox Schneiden Sie sich die Haare am besten zukünftig selbst. Das sieht dann wahrscheinlich nicht so gut aus wie beim Frisör, ist aber besser für die Gesundheit. Denn Ihre eigenen Scheren und Rasiermesser können Sie dann nach jeder Verwendung in den Müll werfen und neu kaufen. So denkt man ökonomisch.

Am besten wir werfen zukünftig alles weg, womit andere Menschen in Berührung kommen. Panikmache hoch 10.




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: