Durch WBS TRAINING endgültig nicht gelöste Beschwerde. | 2951 Views | 23.07.2014 | 20:56 Uhr
geschrieben von Bianca Schubert

WBS TRAINING AG (Berlin)

Mobbing in der Umschulung, keine Reaktion vom Bildungsträger

Ich nehme seit Januar dieses Jahres mit großem Erfolg (Durchschnitt 92 %) in der vom Arbeitsamt geförderten Umschulung zur Kauffrau im Gesundheitswesen bei der WBS Training AG am Standort 35398 Gießen teil. Der Unterricht findet über das sog. Lernnetz online statt, die Kursteilnehmer sind von Wuppertal bis Chemnitz verstreut.

SCHLAGWORTE


Ich habe monatelang hart um diese Umschulung gekämpft, da ich zuvor selbständig war, bekomme ich keine Hilfe zum Lebensunterhalt. Finanziert werde ich von meinem Mann, wir verzichten auf jeglichen "Luxus", um dies zu stemmen. Leider fühlt sich sonst niemand für mich zuständig.

Seit 27.06.2014 bin ich aufgrund von Mobbing durch andere Kursteilnehmer arbeitsunfähig.

Eskaliert ist die, schon Wochen vorher schwelende Situation (Unzufriedenheit in der Gruppe durch unqualifizierte Dozenten, Informationspolitik durch die WBS, chaotische Kursplanung usw.) durch die unprofessionelle Gesprächsführung der neuen Kursbetreuerin und des Ausbilders, der auch erst seit Januar bei der WBS angestellt ist, die die Situation völlig falsch eingeschätzt haben, und nachdem ich von drei Kursteilnehmern auf niederträchtigste Art und Weise beschimpft und verleumdet wurde, auf die Idee kamen, ich sollte mich entschuldigen, damit wäre dann die Sache aus der Welt. Das habe ich verneint.

BESCHWERDEN GESUCHT
Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?
Schreiben Sie Ihre Beschwerde.


Auf meine Emails an das Kursleiterteam, das QM usw. bekomme ich keine Antwort. Rückrufbitten werden ignoriert. Stattdessen werden jede Menge Gespräche über mich geführt und nicht mit mir. Das Arbeitsamt kann oder will mir nicht helfen, mir wurde lediglich angeboten, dass ich im September bei einem anderen Anbieter in Friedberg die Umschulung neu beginnen kann und praktisch ein halbes Jahr verliere. Das funktioniert weder praktisch noch finanziell.
Alle Ansprechpartner sind plötzlich krank oder im Urlaub. Beispielsweise erhielt ich am 10.07.2014 noch von einer Mitarbeiterin die Antwort, sie würde sich im Laufe dieser Woche bei mir melden, heute erhalte ich die automatische Nachricht, dass sie bis Ende August im Urlaub ist.

Außerdem sehe ich nicht ein, warum ich als Opfer den Kurs verlassen und alle Nachteile tragen soll.
Ab Montag haben wir drei Wochen Sommerferien und ich hänge vollkommen in der Luft.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an WBS TRAINING AG: Klärung der Angelegenheit, Ausschluss der Mobber aus dem Kurs, Entschuldigung


Firma hat geantwortet nach 28 Tage nach 28 Tage
21.08.2014 | 10:01
Firmen-Antwort von: WBS TRAINING AG
Abteilung: Marketing

Sehr geehrte Frau Schubert,
in manchen Situationen ist es notwendig eine klare Entscheidung zu treffen. Die hier vorliegenden Umstände können aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Weder uns, noch den anderen Umschülern ist es gelungen den Konflikt zu lösen und wieder eine angemessene Lernatmosphäre herzustellen. Die WBS hat den Entschluss, Ihre Umschulung zu beenden, nicht allein und auch nicht leichtfertig gefasst. Es wurden viele beteiligte Personen, darunter auch der Kostenträger, hinzugezogen und alle Möglichkeiten wurden diskutiert.
Wir bedauern, dass die Entscheidung nicht zu Ihren Gunsten ausgefallen ist und wir Ihnen in Zukunft nicht mehr als Bildungsträger zur Seite stehen können.
Mit freundlichen Grüßen
WBS TRAINING AG (cw)

(Die Antwort erfolgte bereits am 25.07.2014 über in einem Kommentar.)

Antwort bewerten!





Kommentare und Trackbacks (6)


24.07.2014 | 01:14
von Bianca Schubert | Regelverstoß melden
Trotz Versprechen ist kein Gespräch zustande gekommen. Stattdessen wurde MIR gekündigt und der Spiess herumgedreht. Ich darf meine persönlichen Sachen und mein Zwischenzeugnis nicht abholen und es darf am Standort Gießen anscheinend nur noch der Werkstudent mit mir sprechen. Meine Handy und Festnetznummer wurde geblockt so dass ich von hier aus nur ein Besetztzeichen bekomme. Mit unterdrückter Nummer funktioniert es ohne Probleme. Der übergeordnete Standort spricht nur mit meinem Mann. Paranoia?

24.07.2014 | 11:36
von Ghost Bird | Regelverstoß melden
Sofort schriftliche Beschwerde beim Arbeitsamt einreichen mit dem gesamten Verlauf. Ich würde es einmal in Briefform sowie als E-Mail schicken. Nach spätestens 2 Wochen wieder das ganze schicken bis jemand reagiert. Zusätzlich würde ich einen Anwalt konsultieren, welche rechtlichen Maßnahmen ergriffen werden können. Hier geht es nicht mehr nur um das "Mobbing" an sich sondern auch den Verdienstausfall den sie ggf. hatten, dadurch das sie die Umschulung gemacht haben und nicht fest gearbeitet haben. Nicht unterriegen lassen und stark sein. Ggf. an Medien wenden wenn nach 6-8 Wochen sich nichts getan hat.

25.07.2014 | 13:41
von WBS TRAINING AG | Regelverstoß melden
Sehr geehrte Frau Schubert,
in manchen Situationen ist es notwendig eine klare Entscheidung zu treffen. Die hier vorliegenden Umstände können aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Weder uns, noch den anderen Umschülern ist es gelungen den Konflikt zu lösen und wieder eine angemessene Lernatmosphäre herzustellen. Die WBS hat den Entschluss, Ihre Umschulung zu beenden, nicht allein und auch nicht leichtfertig gefasst. Es wurden viele beteiligte Personen, darunter auch der Kostenträger, hinzugezogen und alle Möglichkeiten wurden diskutiert.
Wir bedauern, dass die Entscheidung nicht zu Ihren Gunsten ausgefallen ist und wir Ihnen in Zukunft nicht mehr als Bildungsträger zur Seite stehen können.
Mit freundlichen Grüßen
WBS TRAINING AG (cw)

13.08.2014 | 22:06
von Bianca Schubert noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist noch nicht gelöst


21.08.2014 | 10:48
von Bianca Schubert | Regelverstoß melden
Die Antwort bestätigt meinen Vortrag. Mir wurde zu keinem Zeitpunkt die Möglichkeit einer Stellungnahme gegeben. Auch erfolgte keine Abmahnung wie es die Qualifizierungsordnung verlangt. Es ist eben wirtschaftlich lukrativer 3 Täter zu behalten als ein Opfer. Der Kostenträger weiss nichts von einer Zustimmung.

24.08.2014 | 17:58
von Bianca Schubert endgültig nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist endgültig nicht gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: