Durch Deutsche Post gelöste Beschwerde. | 260 Views | 02.06.2018 | 20:58 Uhr
geschrieben von ReclaBoxler-3563275

Deutsche Post AG (Bonn)

Kein Schadensersatz bei Verlust, nur ein "Das tut uns leid"

Bestell-/Kundennummer: RR702594717DE Anliegennummer: 2018/04-6141239

Guten Tag,

BILDER
1 reclabox beschwerde de 168302 thumb
1 Bild

nach einem gestellten Nachforschungsauftrag habe ich außer einer Mitleidsbekundung nichts weiteres von der Post bekommen. Wofür habe ich die ganzen Daten bezüglich Wert des Briefinhalts, sowie meiner Bankdaten angegeben, wenn das letztendlich doch nur ignoriert wird? Auch eine weitere Korrespondenz gestaltet sich mit der Post schwer, wenn man auf die erhaltene E-Mail nicht antworten kann und nur an die Kundenserviceseite verwiesen wird. Diese ist jedoch nutzlos, denn ein Kontaktformular zur Beschwerde existiert dort nicht. Die Anliegennummer kann also im Betreff der E-Mail getrost weggelassen werden, die kann man nämlich nirgendwo weiter verwenden.
Anscheinend versucht man hier dem Kunden seinen Anspruch auf Schadensersatz so schwer wie möglich zu machen und hofft, dass dieser darauf wegen des erhöhten Aufwands verzichtet.

Vielen Dank für Ihr Mitgefühl.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Deutsche Post AG: Überweisung des Briefwertes.


 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


24.06.2018 | 09:37
von ReclaBoxler-3563275 gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Ich habe die ReclaBox-Rückfrage nach dem Status der Beschwerde wie folgt beantwortet:

Beschwerde ist gelöst




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Der Autor wünscht keine öffentliche Diskussion.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!