200 Views | 13.01.2022 | 08:37 Uhr
geschrieben von Hannes Albrecht

primastrom GmbH (Berlin)

Sonderkündigung nicht akzeptiert, Preisgarantie wird ignoriert

Bestell-/Kundennummer: 7890333571

Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung trotz 24 monatiger Energiepreisgarantie ignoriert.

Ich schloss am 10.01.2021 telefonisch einen Stromliefervertrag mit 24 monatiger "Energiepreisgarantie" bei Primastrom ab, den ich am 11.01.2021 per E-Mail bestätigen sollte, was ich auch tat.

SCHLAGWORTE

Seither bekam ich NIE irgendwelche Vertragsunterlagen inkl. schriftlicher Widerrufsbelehrung, wie es im Fernabsatzgesetz festgeschrieben ist.

Das nahm ich erst einmal so hin. Somit hatte ich keine Kundennr. und auch keine Vertragsnummer. Die Kundennr. konnte ich irgendwann mit der Abbuchung des ersten monatl. Abschlages von 119,37 € auf dem Kontoauszug entnehmen. Mehrere Hinweise von mir das mir jegliche Vertragsinformationen fehlen, wurden stets ignoriert.

Am 10.12.2021 staunte ich nicht schlecht, als ich Kontoauszüge kontrollierte und feststellte, das am 15.11.2021 und am 09.12.2021 auf einmal 194,88 € abgebucht wurden. Ich war sehr verwundert, da ich KEINE Benachrichtigung seitens Primastrom über die Preiserhöhung bekam.

Mehrere Versuche telefonisch den Sachverhalt zu klären, scheiterten an überlangen Wartezeiten an der Hotline. Nach ca. jeweils immer einer Stunde habe ich aufgelegt.

Also kündigte ich am 13.12.2021 per Einschreiben über das Kündigungsportal "kündigung.org" und machte da von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch, diese Kündigung wurde abgelehnt. Ich entzog dabei auch die Einzugsermächtigung von meinem Konto.

Darauf schrieb ich mehrere E-Mails, in der ich Primastrom u. a. aufforderte mir meine Vertragsunterlagen zuzusenden, mir die Preiserhöhung zu erklären und wies auf meine Preisgarantie hin.

Am 24.12.2021, nur unter Angabe meiner Kundennr., bekam ich die Ablehnung über die Kündigung, mit der Begründung, dass die Sonderkündigungsfrist abgelaufen sei.

Darauf folgten wieder o. g. Mails von mir. Am 28.12.2021 bekam ich unter ausschließlicher Angabe meiner Kundennr. ein allgemein gehaltenes Infoschreiben, bei dem erklärt wurde das auf Grund der "gestiegenen Beschaffungskosten" eine Preiserhöhung unerlässlich wäre, dort wurde aber neue Preise ab 01.01.2022 angekündigt.

A) kein direkter Verweis darauf das meine monatlichen Abschläge um 61% erhöht werden würden.

B) Warum wird ab November ein höherer Abschlag abgebucht (ohne Benachrichtigung und Einwilligung), wenn die Preise lt. Schreiben erst am 01.01.2022 steigen?

C) Warum steigen die Preise im Grund- und Verbrauchspreis für mich, wenn ich doch eine 24 monatige Preisgarantie habe?

Dann am 28.12.2021 ein neues Schreiben von Primastrom, mit meiner Kunden- und einer Auftragsnr. (?) in dem bestätigt wird, dass ich am Lastschriftverfahren nicht mehr teilnehme.

Wieder schrieb ich eine E-Mail und am heutigen Tag (04.01.2022) bekam ich als Antwort ein Schreiben vom 30.12.2021 mit Kundennr. und siehe da, eine Vertragsnummer. ads erste Mal dass ich eine Vertragsnummer von Primastrom erhalte, nach fast einem Jahr. Aber jetzt bekam ich es mit dem Hammer. In dem Schreiben wurde mir erklärt das mein neuer monatl. Abschlag nun 311,66 € Betrage. Eine Erhöhung von ursprünglich 119,37 € um 192,29 € also sage und schreibe um 261%.

Meine Frau rief bei Primastrom an, bekam nicht nur eine patzige Antwort dass es schon so reicht sei, es wurde sogar einfach aufgelegt.

Eine bodenlose Frechheit.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an primastrom GmbH: Annahme des Sonderkündigungsrechts für Anbieterwechsel.


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


20.01.2022 | 11:22
von Hannes Albrecht noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Lt. telefonischer Zusage will Primastrom die Kündigung akzeptieren. Schriftlich bestätigt wurde es, allerdings nicht zu welchem Termin




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!