552 Views | 22.04.2009 | 17:34 Uhr
geschrieben von Bernd Etscheid

FlexStrom AG (Berlin)

Erneut eingegangene Drohungen von FlexStrom

An alle interessierten Leser! Suchen Sie bitte unter der Rubrik "Suchen nach Firmen" die Fa. "FlexStrom". Dort finden Sie meine eingegebenen bzw. andere Beschwerden über diese Firma, die bis heute nicht erledigt wurden.

SCHLAGWORTE

Beschwerde vom 11.03.2009/Laufzeit 40 Tage/1 Kommentar /285 Besucher

Beschwerde vom 10.02.2009/Laufzeit 71 Tage/7 Kommentare/497 Besucher

Beschwerde vom 08.05.2008/Laufzeit 348 Tage/1 Kommentar/1031 Besucher

Beschwerde vom 28.04.2008/Laufzeit 358 Tage/4 Kommentare/1098 Besucher

Glückwunsch FlexStrom! Super Leistung! Ihr könnt stolz auf Euch sein! Diese leicht rekordverdächtigen Zahlen sagen meiner Meinung nach alles über die Fa. FlexStrom Berlin aus.

Nun zu meinen erneuten Problemen. Am 26.03.2009 erhielt ich folgende Drohung: Ankündigung eines "Inkassobesuchsdienstes". Am 16.04.2009 erhielt ich die Drohung, daß das "gerichtliche Mahn- und Vollstreckungsverfahren mit anschließender Pfändung" gegen mich eingeleitet würde. Und dies alles nur, weil FlexStrom seit Oktober 2008 nicht in der Lage ist, mit einem Kunden eine Klärung über zu hohe Zählerstände herbeizuführen.

Der Kunde (also ich) habe mehrmals seine generelle Zahlungswilligkeit beurkundet, aber erst nach Klärung der Unstimmigkeiten. Mal sehen, wie diese Story jetzt weitergeht. Über die ganze Geschichte könnte man einen Bestseller schreiben oder die gesamte Story "Oscarreif" verfimen lassen.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an FlexStrom AG: Ich verlange sofortige Klärung der falschen Zählerstände und keine weiteren Belästigungen.


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (1)


22.04.2009 | 21:23
von Rainer Bernadotte | Regelverstoß melden
Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig Firmen verstehen, daß kundenfeindliches Verhalten sich im Internet potenziert. Die verantwortlichen im Kundenmanagement sollte man direkt feuern, denn sie richten ohne Not einen regelrechten Flurschaden für Flexstrom an, obwohl die Lösung in diesem Fall recht simpel und naheliegend erscheint.



Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
Minimieren NÜTZLICHE LINKS
Minimieren BESCHWERDE KARTE
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken: