Durch Thalia.at gelöste Beschwerde. | 295 Views | 21.12.2018 | 21:10 Uhr
geschrieben von Dominik Koch

Thalia.at (Linz)

Thalia.at storniert und fechtet eigene Angebote an

Bestell-/Kundennummer: 1232492921

Hiermit möchte ich mich bei respektive über Thalia.at beschweren!

BILDER
1 reclabox beschwerde de 182031 thumb
3 Bilder

Am 22.11.2018 sowie am 23.11.2018 (Black Friday) wurde ein Angebot bei Thalia.at für das Brettspiel Azul vom Pegasus Verlag online veröffentlicht. Thalia.at bot für 9,99€ ein Spiel an. Daraufhin habe ich 10 Exemplare bestellt. Thalia.at stornierte die Bestellung (Stornierungsgrund: Keine ausreichende Verfügbarkeit der Artikel), das Angebot wurde auf der Thalia.at Homepage entfernt und am gleichen Tag wieder reingesetzt zu einem deutlich höheren Preis.

Auf Nachfragen wurde mir mitgeteilt, dass es sich um einen vermeintlichen Systemfehler handelte und zum Ausgleich wurde mir daraufhin ein 25%-Rabattgutschein angeboten.

Das wollte ich aber nicht hinnehmen und bat Thalia.at nochmals höflich diese Bestellung nicht zu stornieren. Die Artikel schienen zum einen ja anscheinend doch vorhanden zu sein, zum anderen sind an einem Black Friday solche Angebote nicht unüblich. Der Kunde dürfte durch einen vermeintlichen Systemfehler nicht darunter leiden.

SCHLAGWORTE

Nach mehreren Tagen hatte ich mich dann gefreut, als ein Mitarbeiter (Name extra nicht erwähnt) von Thalia.at mir eine Ersatzbestellung zu den gleichen Konditionen angeboten hat, welche ich umgehend angenommen hatte. Es schien doch alles gut zu werden.

Doch dann meldete sich Thalia.at wieder nach mehreren Tagen und fechtete unter Nennung von diversen Paragraphen des BGB's erneut den Kaufvertrag an. Sie gaben den Hinweis, dass Thalia.at den Vertrag wegen Erklärungsirrtum anfechte. Die Gründe, wie keine Kenntnis der Sachlage oder bei verständiger Würdigung der Sachlage hätte man kein Angebot abgegeben, wurden mir genannt.

Aber es war der Black Friday, Angebote in solcher Art und Weise sowie Höhe sind nicht unüblich, der Mitarbeiter von Thalia.at hat mir persönlich und sogar unter Kenntnisnahme des vermeintlichen Systemfehlers und des Black Fridays eine Ersatzbestellung zu gleichen Konditionen angeboten.

Leider will Thalia.at hier nicht umlenken und bleibt auf dem Standpunkt mit mir keinen Vertrag eingegangen zu sein.

Ich bin sehr enttäuscht und finde das Verhalten von Thalia.at überaus unseriös.

Beschwerde bewerten!
Meine Forderung an Thalia.at: 10*Azul (Brettspiel) zum Preis von 83,42€


Firmen-Antwort ausstehend seit
 
 
Richtet sich diese Beschwerde gegen Ihr Unternehmen?


Kommentare und Trackbacks (6)


21.12.2018 | 21:13
von Max M. | Regelverstoß melden
Thalia.at hat auch keinerlei Vertrag mit Ihnen abgeschlossen. Ein solcher kommt erst mit Versand der Ware und nicht mit Ihrem Kaufangebot zustande.

29.12.2018 | 09:52
von Dominik Koch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Der Kaufvertrag kommt, laut AGB von Thalia, mit dem Drücken des Bestellbuttons zustande. Die Firma Thalia AT hat sich noch nicht gemeldet.


29.12.2018 | 14:22
von Max M. | Regelverstoß melden
 spider monkey Dominik Koch, das ist falsch, was Sie schreiben. In den AGB heißt es deutlich:

"Eine verbindliche Bestellung über die im Warenkorb enthaltenen Produkte und Downloads geben Sie durch Anklicken des Bestellbuttons ('kaufen') ab. "

Eine verbindliche Bestellung - kein Kaufvertrag kommt zustande.

30.12.2018 | 21:22
von Dominik Koch noch nicht gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Lieber Max, wenn Sie schon die AGB lesen, dann lesen Sie sie bitte auch weiter. Denn unter § 2 Vertragsschluss Absatz
2.3 Wann ein Vertrag mit uns zustande kommt, hängt von der von Ihnen gewählten Zahlungsart ab: d) Kreditkarte: mit Ihrem Klick auf den Bestellbutton kam somit ein Vertrag zu Stande.


31.12.2018 | 00:56
von Max M. | Regelverstoß melden
 spider monkey Dominik Koch, da haben Sie natürlich vollkommen Recht. Das sind AGB, die jeder Gesetzgebung widersprechen. Da hat sich Thalia.at wohl ein Eigentor geschossen.

Dann bestehen Sie auf Vertragserfüllung.

10.01.2019 | 13:53
von Dominik Koch gelöste Beschwerde | Regelverstoß melden
Wir haben uns auf eine Teilbestellung geeinigt




Minimieren ÄHNLICHE BESCHWERDEN
Minimieren BESCHWERDE TEILEN
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Kommentieren Sie die Beschwerde hier:
Bild hochladen   Hilfe
Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen , bevor Sie Ihren Kommentar abschicken. Wir behalten uns das Recht vor, inakzeptable oder kompromittierende Textinhalte zu löschen bzw. die Inhalte auf Ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen.
Alle Kommentare per E-Mail abonnieren
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 4 Fotos hinzufügen. Diese müssen im Format JPG, PNG oder GIF mit einer Dateigröße bis 5 MB pro Bild vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Sie können Ihrem Kommentar max. 0 Videos hinzufügen. Diese müssen im Format AVI, MPG oder MOV mit einer Dateigröße bis 20 MB pro Video vorliegen. Mit dem Bereitstellen versichern Sie, die Urheberrechte zu besitzen und keine Rechte Dritter zu verletzen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
In Ihrem Beitrag sind Begriffe enthalten, die uns veranlassen, diesen Beitrag vor der endgültigen Freigabe zu prüfen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Die Frist zur Kommentareditation ist abgelaufen.
DIESES FENSTER IST FREI BEWEGLICH
close
Beschwerde drucken:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos OK, alles klar!